Neue Uhr: IWC Pilot Mark XX

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
haspe1
Beiträge: 669
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Neue Uhr: IWC Pilot Mark XX

Beitrag von haspe1 »

Danke sehr für die vielen wertvollen Infos, Heiko.

Erstaunlich, dass es Titan in so großer Härte gibt (Grade 5). Das ist dann wirklich ein sehr interessantes Material für Armbanduhren, leicht und sehr kratzfest. Muss mal nachlesen, wie man dieses Material so hart hinbekommt.

Wie sich das Ceratanium im Laufe der Jahre bewähren wird, werden wir wohl erst in ein paar Jahren anhand vieler Exemplare sehen.

Und im Forum haben wir ja auch noch einen IWC-"Insider", der darüber einiges wissen wird.

Ich habe nicht gewusst, dass es um die Ref. 3705 so einen Riesen-Hype gibt/gab und dass die Preise so hoch sind. Aber klar, selten ist sie und wenn nach Jahren des Dornröschen-Daseins dann der Hype ausbricht, gehen die Preise durch die Decke. Mir muss die Ref. 3706 aus schnödem Stahl reichen, die ist auch ein Klassiker.

Hannes
Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1782
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Neue Uhr: IWC Pilot Mark XX

Beitrag von C.95 »

Nun, seit 2004 beschäftige ich mich mit der 3705 :whistling:

Zur Erklärung des Hypes zu diesem Modell ist dieser Artikel recht interessant.

https://www.phillips.com/article/390551 ... r-blumlein

Günter Blümlein war ein sehr kreativer Mensch und das neue Zirkonoxid wurde auch für die 3705 verwendet.
2018 wurde die persönliche 3705 Günter Blümleins auf einer Auktion für > 50.000 Dollar versteigert.

Das war das Startsignal für den Hype dazu.

Noch zum Ceratanium:
Als kritisch bewerte ich die nur oberflächlich gehärtete Beschichtung.
Ab einem kritischen Impuls wird diese sehr dünne Beschichtung brechen und das Gehäuse kann nicht repariert werden, anders al z.B. bei Grade 5 Titan, das sich Lasern lässt.

Beste Grüße
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 10136
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Neue Uhr: IWC Pilot Mark XX

Beitrag von Don Tomaso »

haspe1 hat geschrieben: 04 Aug 2022, 10:18 ...

Erstaunlich, dass es Titan in so großer Härte gibt (Grade 5). Das ist dann wirklich ein sehr interessantes Material für Armbanduhren, leicht und sehr kratzfest. Muss mal nachlesen, wie man dieses Material so hart hinbekommt.

...
Ti Grade 5 ist eine Legierung, die Bezeichnung nach dem amerikanischen Gradierungssystem (ATSM) in Europa eher fremdartig. Die „richtige“ Bezeichnung ist Ti-6Al-4V oder Ti64. Die Bezeichnung steht für eine Ti-Legierung mit 6% Al und 4% V. Reintitan geht von Grade 1 bis 4.
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21516
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Neue Uhr: IWC Pilot Mark XX

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Don Tomaso hat geschrieben: 05 Aug 2022, 19:36Ti Grade 5 ist eine Legierung, die Bezeichnung nach dem amerikanischen Gradierungssystem (ATSM) in Europa eher fremdartig.
Die Lieferanten sprechen allerdings auch in Europa recht gerne von Grade-5. :whistling:

https://www.bibusmetals.ch/produkte/leg ... -5-6al-4v/
https://www.hsm-stahl.de/fileadmin/user ... 3.7165.pdf
http://www.kleinmetals.ch/titan/titan-grade-5-eli.htm
https://ucpcdn.thyssenkrupp.com/_legacy ... grade5.pdf
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1236
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Neue Uhr: IWC Pilot Mark XX

Beitrag von mezdis »

Die Bezeichnung "Grade 5" ist in der Uhrenindustrie geläufig. In anderen Industriezweigen weniger oder gar nicht.
In der Medtech zum Beispiel, wo ich vorher gearbeitet habe, spricht man von Titan64 (sechs vier). Ich kann mich noch gut erinnern, als ich in der Uhrenindustrie angefangen habe und sogleich den Begriff "Titan Grade 5" nachschlagen musste nur um dann herauszufinden, dass es sich dabei um die profane 64 Legierung handelt. :)
___________
Gruss mezdis
Antworten