Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2522
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von 10buddhist »

unnnamed hat geschrieben: 17 Sep 2022, 15:03 Öhm, sach ma, Kaliber ... ?
215PS. Total aufwenig konzipiert. Daher so wertvoll. :roll:
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10090
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von Hertie »

10buddhist hat geschrieben: 17 Sep 2022, 15:13
unnnamed hat geschrieben: 17 Sep 2022, 15:03 Öhm, sach ma, Kaliber ... ?
215PS. Total aufwenig konzipiert. Daher so wertvoll. :roll:
Anscheinend richten sich Servicepreise nach den Preisen der Uhr und nicht nach dem Aufwand. :mrgreen:
Oder wie muss man sich das vorstellen, wenn „einfache“ Dreizeigerwerke mit jenseits von 1000.- serviert werden, günstigere Fabrikate aber (zb. Tissot, Longines...) für ein paar Hunderter ? Das es nicht ganz vergleichbar ist, leuchtet auch mir ein. Jedoch nicht in diesen Dimensionen.

ps. gerade ein neues Austauschgehäuse einer Hamilton bekommen. Horrende 196.- Euronen. Und keiner sprach von einem unabdingbaren Service, um es zu tauschen. :-)

Hart bleiben Jürgen, und ein wenig querulieren. Vielleicht gehts ja doch ohne vollständigen Service. :thumbsup:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2522
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von 10buddhist »

Hertie hat geschrieben: 17 Sep 2022, 15:24 Hart bleiben Jürgen, und ein wenig querulieren. Vielleicht gehts ja doch ohne vollständigen Service. :thumbsup:
Danke, Hertie! :thumbsup:

Bin gerade auf dem Weg in die Buticke und mal gespannt, was man mir anbietet.

Außerdem denke ich gerade über „Plan B“ nach.
Reinraum hin, Reinraum her. :mrgreen:
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3798
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von unnnamed »

Na, denn finde doch mal eben raus was da für ne Feder drinsteckt.

- Höhe (Breite)
- Klingenstärke
- Durchmesser des Federhauses












... ich fax dir dann eine um es mit Dean zu sagen :mrgreen:
Gruß Bernd
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2522
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von 10buddhist »

unnnamed hat geschrieben: 17 Sep 2022, 16:28 Na, denn finde doch mal eben raus was da für ne Feder drinsteckt.

- Höhe (Breite)
- Klingenstärke
- Durchmesser des Federhauses

... ich fax dir dann eine um es mit Dean zu sagen :mrgreen:
Hausaufgabe wird erledigt, ich weiß allerdings noch nicht, wo ich sie abschreiben kann.🤓

PS: „Fax yourself!“ – Dieter Hildebrandt :mrgreen:
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2522
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von 10buddhist »

10buddhist hat geschrieben: 17 Sep 2022, 16:00 Bin gerade auf dem Weg in die Buticke und mal gespannt, was man mir anbietet.
... immerhin einen kostenfreien KVA von PP München.

Ich werde berichten ...
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
uhrologe
Beiträge: 104
Registriert: 04 Jun 2006, 13:51
Wohnort: Linker Niederrhein
Tätigkeit: Uhrmachermeister

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von uhrologe »

Wenn ich davon ausgehen kann, daß es sich um ein Patek Philippe Kaliber 215 handelt, lauten die Abmessungen der Triebfeder:
1.00 x .096 x 335 x 8.5
Diese Triebfeder ist bei einer englischen Furniturenhandlung verfügbar.
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2522
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von 10buddhist »

uhrologe hat geschrieben: 18 Sep 2022, 11:27 Wenn ich davon ausgehen kann, daß es sich um ein Patek Philippe Kaliber 215 handelt, lauten die Abmessungen der Triebfeder:
1.00 x .096 x 335 x 8.5
Diese Triebfeder ist bei einer englischen Furniturenhandlung verfügbar.
Genau das ist es, ein 215PS.

Hab‘ vielen Dank für die Nachricht!🙏

Jetzt warte ich allerdings erst einmal ab, was PP München mir anbietet …
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Portugieser
Beiträge: 21
Registriert: 18 Feb 2006, 16:12

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von Portugieser »

Ich habe gerade auch „Spaß“ an einer Girard Perregaux Monte Carlo 1973 (Panda-Dial). Die Uhr habe ich vor 13 Jahren neu beim Konzi erworben. Es gab ca. 25% Preisnachlass, allerdings war die Uhr „eigentlich“ für das Gebotene immer noch zu teuer……. Flyback-Chrono, allerdings ein Modul-Chrono. Nun ist es mit der Gangreserve nicht mehr weit her, nach ca. 24 Stunden ist Schluss. Die Amplitude liegt bei 150, komischerweise ist sie bei eingeschaltetem Chrono höher, ca. 230. Na ja, ist halt ne Revision fällig.

So, und jetzt wird es heftig: der Konzi (und auch Wempe als jetziger GP-Dealer) bekommt keine Teile, also muss die Uhr eingeschickt werden. Die Uhr würde an ein Service-Center in Frankreich weitergeschickt werden, Aufenthaltsdauer ca. 12 Wochen. Kostenpunkt soll dann bei ca. 900,- Euro plus Steuer liegen. Schluck. Es hinterlässt einen faden Beigeschmack, wenn man ca. ein Drittel des momentanen Marktwertes der Uhr in eine Revision stecken soll.
Naturgemäß liegt das „Feeling“ bei z.B. einer PP Nautilus, die momentan einen Marktwert von 100K gerne übersteigt, ganz woanders, wenn da eine Revision sagen wir mal 1500,- Euro kosten soll. Verrückte Uhrenwelt.

Viele Grüße
Uwe
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10090
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von Hertie »

Oje.
Der Servicepreis für einen Chrono mit exklusiven Namen ist aber leider schon fast die Normalität. Viel größer muss die Hoffnung sein, dass es tatsächlich beim ersten Servicegang tadellos erledigt wird.
Service und GP passten ja nicht immer problemlos zusammen. Ich scheiterte vor Jahren einmal 1 Jahr (in Worten dreihundertfünfundsechzig Tage) nur an der Lieferung eines Verlängerungsgliedes für ein Band und habe es danach aufgegeben .
Mittlerweile hoffe ich, dass sich einiges zum Besseren gewandelt hat. (Andi ? :wink: ) Es wäre ja wirklich schade um GP, weil mir die Produkte der Firma oft gefallen.
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12436
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von Paulchen »

Wenn ich das hier so lese frage ich mich, ob ich mir eine Tudor Black Bay kaufen soll?
Momentan schwirren

Bild
Bild

im Kopf. Oder doch vielleicht weiterhin Stangenware von ETA?
H-P
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21556
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von MCG »

Portugieser hat geschrieben: 24 Sep 2022, 18:35 Ich habe gerade auch „Spaß“ an einer Girard Perregaux Monte Carlo 1973 (Panda-Dial). Die Uhr habe ich vor 13 Jahren neu beim Konzi erworben. Es gab ca. 25% Preisnachlass, allerdings war die Uhr „eigentlich“ für das Gebotene immer noch zu teuer……. Flyback-Chrono, allerdings ein Modul-Chrono. Nun ist es mit der Gangreserve nicht mehr weit her, nach ca. 24 Stunden ist Schluss. Die Amplitude liegt bei 150, komischerweise ist sie bei eingeschaltetem Chrono höher, ca. 230. Na ja, ist halt ne Revision fällig.

So, und jetzt wird es heftig: der Konzi (und auch Wempe als jetziger GP-Dealer) bekommt keine Teile, also muss die Uhr eingeschickt werden. Die Uhr würde an ein Service-Center in Frankreich weitergeschickt werden, Aufenthaltsdauer ca. 12 Wochen. Kostenpunkt soll dann bei ca. 900,- Euro plus Steuer liegen. Schluck. Es hinterlässt einen faden Beigeschmack, wenn man ca. ein Drittel des momentanen Marktwertes der Uhr in eine Revision stecken soll.
Naturgemäß liegt das „Feeling“ bei z.B. einer PP Nautilus, die momentan einen Marktwert von 100K gerne übersteigt, ganz woanders, wenn da eine Revision sagen wir mal 1500,- Euro kosten soll. Verrückte Uhrenwelt.

Viele Grüße
Uwe
Wie Hertie schon sagte, GP ist teuer. Aber auch Omega verlangt 750 € für Ihren Service bei einem Chronograph, das sind einfach die gängigen Luxusmarken Preise.
GP wollte bei meinem Seahawk Diver aus 1992 sogar 900 € (laut GP, da Vintage) - und es ist ein normales Eta 2892 verbaut… 🤦🏻‍♂️
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21519
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von Thomas H. Ernst »

MCG hat geschrieben: 25 Sep 2022, 11:58Aber auch Omega verlangt 750 € für Ihren Service bei einem Chronograph, das sind einfach die gängigen Luxusmarken Preise.
Finde ich ok da ja es sich ja um einen Fullservice (Gehäuse/Band aufarbeiten) handelt.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21556
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von MCG »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 25 Sep 2022, 12:16
MCG hat geschrieben: 25 Sep 2022, 11:58Aber auch Omega verlangt 750 € für Ihren Service bei einem Chronograph, das sind einfach die gängigen Luxusmarken Preise.
Finde ich ok da ja es sich ja um einen Fullservice (Gehäuse/Band aufarbeiten) handelt.
:thumbsup:
Man erhält praktisch eine neue Uhr!
LG aus Mostindien - Markus
Portugieser
Beiträge: 21
Registriert: 18 Feb 2006, 16:12

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von Portugieser »

Bei meiner GP beschränkt sich die Revision allein auf das Werk, ich wüsste nicht was man am Gehäuse aufarbeiten will. Da sind nicht mal Mikrokratzer drin, jedenfalls hab ich mit meiner Altersweitsichtigkeit keine erkannt.

Viele Grüße
Uwe
Antworten