Norqain Indepedance Wild one

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21569
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von MCG »

Ich halte ja viel von Jean Claude Biver, aber, ich glaube er wird alt!

Er kopiert das Hublot-Konzept eins zu eins auf Norqain. Einfach ein bisschen schlechter… (Meine Meinung)

https://monochrome-watches.com/introduc ... Qropb1WsSc

Bild

Die Zifferblatt Struktur, die Zeiger und die Indizes sind zwar zumindest kreativ, aber das war’s dann schon… Das Gehäuse / Krone (und das Material -NORTEQ carbon fibre composite and bio-sourced material matrix case) sehen grauslig aus… 🙈
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 26515
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von kochsmichel »

Light side of the mood!
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18892
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von jeannie »

Wow, ist die aber wild. Bild
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21569
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von MCG »

Wirkt irgendwie SEHR nach Plastik (auch wenns keiner ist).
Ähnlich der Aikon von ML:
https://www.mauricelacroix.com/ch_de/wa ... 0yz1-000-0

Bild

Nur ist diese schöner und 6x günstiger... :!: :whistling:
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1241
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von mezdis »

MCG hat geschrieben: 22 Sep 2022, 16:48 Wirkt irgendwie SEHR nach Plastik (auch wenns keiner ist).
Warum meinst du, das sei kein Plastik?
So wie ich das sehe ist das ein Composit zusammengesetzt aus Carbon Fasern und einer Matrix aus einem Polymer, welches aus Rhizinusöl synthetisiert wird. Von den Eigenschaften her ist das genau so Plastik (= Polymer) wie ein Plastik, welcher aus fossilen Quellen stammt. Einziger Unterschied: die Monomere stammen aus nachwachsender Quelle.
Das Material ist praktisch identisch mit dem Bioceramic von Swatch. Ausser dass Carbon Fasern drin sind statt Keramik Partikel.
___________
Gruss mezdis
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21569
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von MCG »

mezdis hat geschrieben: 22 Sep 2022, 16:56
MCG hat geschrieben: 22 Sep 2022, 16:48 Wirkt irgendwie SEHR nach Plastik (auch wenns keiner ist).
Warum meinst du, das sei kein Plastik?
So wie ich das sehe ist das ein Composit zusammengesetzt aus Carbon Fasern und einer Matrix aus einem Polymer, welches aus Rhizinusöl synthetisiert wird. Von den Eigenschaften her ist das genau so Plastik (= Polymer) wie ein Plastik, welcher aus fossilen Quellen stammt. Einziger Unterschied: die Monomere stammen aus nachwachsender Quelle.
Das Material ist praktisch identisch mit dem Bioceramic von Swatch. Ausser dass Carbon Fasern drin sind statt Keramik Partikel.
:thumbsup:
Danke für die Aufklärung!
Dann ist das ja die reinste Abzocke, oder!? :?
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1241
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von mezdis »

MCG hat geschrieben: 22 Sep 2022, 16:59 Dann ist das ja die reinste Abzocke, oder!? :?
Würde ich so sagen, ja. Aber das Rhizinuszeugs scheint derzeit grad Mode zu sein... :roll:
___________
Gruss mezdis
Benutzeravatar
stere
Beiträge: 10162
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von stere »

vor allem bei Verstopfung :whistling: :mrgreen: 8)

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 20287
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von Quadrilette172 »

Ab CHF 4,950.-- :shock: :roll:

Die spinnen, die...........
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 26515
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von kochsmichel »

Light side of the mood!
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21569
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von MCG »

kochsmichel hat geschrieben: 26 Sep 2022, 14:11 https://api.watchville.co/v2/posts/74411/click

Interview...
Nett! :thumbsup:

Aber mich würden ein paar harte Facts bez. dem Material (zb. Härte) eher interessieren!
Die Farbauswahl der bisherigen Uhren finde ich - gelinde gesagt - bescheiden. Irgendwie sieht das auf den Fotoas alles "billig" (sorry) aus.
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3807
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von unnnamed »

Wird ihre Käufer finden.

Genau so wie auch die Omega X Swatch.

Und nicht nur die Swatch verkauft sich wunderbar, auch der
Absatz der Speedmaster hat seit Einführung der MoonSwatch
deutlich an Absatz zugelegt.
Gruß Bernd
archimagirus
Beiträge: 3765
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von archimagirus »

MCG hat geschrieben: 21 Sep 2022, 22:52
Er kopiert das Hublot-Konzept eins zu eins auf Norqain. Einfach ein bisschen schlechter… (Meine Meinung)

Er ist eine Lichtfigur und Vorreiter .....auch beim downgrading :mrgreen:

Hublot war ja nicht sein erster Testballon ....Composite und die Verschmelzung von Plaste und (Edel)Metall wurde ja schon mit der Concept 2000 Serie bei Blancpain angewendet.
Hublot war natürlich dann (in jeder Hinsicht) der 'Big Bang' und auch Zenith hat er mit einer gewissen 'Hublotisierung' aus den roten Zahlen getrieben.

Norqain hört sich für mich immer noch an wie ein Norwegisches E-Auto.....
Das heut zu Tage solche Konzepte aufgehen hat vor allem mit der Oberflächlichkeit der Kunden und der Kurzlebigkeit der durch die sm gehypten Produkte zu tun.

Ich hatte es schon anderweitig geschrieben dass ich den Trend der Industrie für sehr gefährlich halte und in keiner Weise der heute immer wieder gebetsmühlenartig wiederholten Phrase der Nachhaltigkeit standhält.

Die Industrie verschiebt das mühsam aufgebaute Image des 'swiss engineering' in Kombination mit 'Manufaktur' zum schnöden fashion accessoire.

Die Produkte werden bunter ,lauter , kurzlebiger und die Produktionsleiter werden auf allen Ebenen zum cost cutting und downgrading angewiesen....das funktioniert wiederum nur weil der Kunde seine Ansprüche nach unten schraubt oder gar keine mehr hat.
Tickende Grüße, Jan!
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10091
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von Hertie »

archimagirus hat geschrieben: 27 Sep 2022, 09:20 ...
Ich hatte es schon anderweitig geschrieben dass ich den Trend der Industrie für sehr gefährlich halte und in keiner Weise der heute immer wieder gebetsmühlenartig wiederholten Phrase der Nachhaltigkeit standhält.
....
Irgendwie ist es auch interessant, wie es grade dieser Branche ohne jeglicher Skepsis abgenommen wird und in der Bevölkerung weit verbreitet ist.
"Eine mechanische Uhr ist nachhaltig und kann jederzeit und immer repariert werden. "

Aber ich kann meine 500 Euro-Waschmaschine welche den Geist aufgibt, auch zukünftig reparieren lassen. Kostet dann eben irgendwann 2000.- und ausser der Hülle ist nichts mehr ursprünglich. Natürlich ein wirtschaftlicher Unsinn, den keiner macht.

Bei Uhren ist es aus dieser Sicht auch nicht viel anders . Wenn der Hersteller entweder seinen Vintage-Ticker gleich ablehnt, weil er selbst keine Teile mehr nachproduzierten will oder für die Reparatur einen horrenden Abschreckzuschlag verlangt, inkl. 1 Jahr Wartezeit, wo ist dann diese sprichwörtliche Nachhaltigkeit um einen Deut besser als in jede anderen Branche ?
Ist es dann ketzerisch gesehen eigentlich nicht so, dass die Ware der obersten und damit teuersten Hersteller am wenigsten wirtschaftlich nachhaltig sind ?
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18892
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Norqain Indepedance Wild one

Beitrag von jeannie »

Hertie hat geschrieben: 27 Sep 2022, 10:07 Ist es dann ketzerisch gesehen eigentlich nicht so, dass die Ware der obersten und damit teuersten Hersteller am wenigsten wirtschaftlich nachhaltig sind ?
Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Produkte der obersten Preis- und Leistungsklasse die am wenigsten benutzten Dinge sind. Teure Uhren sind meistens im Tresor und teure Autos oft in der Einstellhalle. Da stellt sich die Frage der Dauerhaftigkeit gar nicht; solche Dinge unterliegen nicht der normalen Nutzung.

Im Sinne von: Ein popeliger Golf muss über 100T km halten, ein Veyron wird ein Mal im Jahr aus der Garage gerollt und abgestaubt.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Antworten