Breguet Marine 5517

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
who
Beiträge: 93
Registriert: 17 Okt 2017, 15:17

Breguet Marine 5517

Beitrag von who »

Ich habe mir letzte Woche die Breguet Marine 5517 (mit grauem Ziffernblatt und Kautschukband) gegönnt. Zur Auswahl standen noch die Lange Odysseus, die Patek Aquanaut, die Audemars Royal Oak und die Vacheron Overseas. Alles tolle Uhren ABER:

-Die Lange Odysseus gibt es nur über die Boutiquen zu erwerben. Außerdem muß man schon etliche Lange gekauft haben, bevor man eine Odysseus erwerben kann bzw. darf. Bei der AP Royal Oak verhält es nicht ähnlich. Zumal AP nur noch in den eigenen Läden erhältlich ist. Einen AP Konzi gibt es nicht mehr. Da ich so einen Scheiß niemals mitmachen würde, waren diese beiden Optionen schon raus.

-Bei den Patek und Vacheron Modellen kann man sich auf Wartezeiten von einigen Jahren einstellen. Bei Vacheron wäre man wohl schneller in der Zuteilung aber auf eine Wartezeit hatte ich absolut keinen Bock. Wer weiß was in ein paar Jahren ist.

Also mußte eine Alternative her. Und die wurde mit der Breguet gefunden. Sie hat alles, was die anderen Anwärter auch haben. 3 Zeiger, sportlich-klassich und eine gewissen Robustheit für den Alltag. Eine Uhr, die man täglich tragen kann und die auch was ab kann. Aber sie ist recht gut verfügbar.

Nach ein paar Tagen Tragzeit bin ich nun völlig begeistert. Es ist definitiv eine Uhr die man live sehen muß. Ich hatte bisher noch keine Uhr, die sowas von komfortabel zu tragen ist. Das Titangehäuse ist eine Augenweide. Es gibt soviele Details an dieser Uhr. Das geht vom Kronenschutz über den integrierten Bandanstoß bis zu den seitlichen Kannelüren. Dazu immer das Wechselspiel von poliertem und mattem Titan. Was muß das für ein Aufwand in der Herstellung sein. Dazu eine Uhrwerk zum niederknien. Die Faltschließe nimmt die Form des Goldrotors wieder auf. Das Ziffernblatt ist aus Gold mit einem super schönen Sonnenschliff, der sich immer wieder verändert. Die aufgesetzten Ziffern sind aus Gold mit Superluminova, ebenfalls die Zeiger. Alles super hochwertig verarbeitet. Auch da würde ich sagen, mind. auf einer Ebene mit PP, AP, VC und Konsorten.
Die Uhr lässt sich wahlweise mit einem Leder, Kautschuk oder Titanband tragen. Jedes Band gibt der Uhren einen komplett anderen Look. Mein Favorit ist das Kautschukband. Hier wirkt die Uhr super sportlich. Preislich liegt die Uhr zur Zeit bei 18300 Euro. Wenn man bedenkt was man dafür geboten bekommt, ist es im Verhältnis zu den o.g. anderen Verdächtigen ein echter Schnapper. Klar ist es immer noch extrem viel Kohle, aber im Vergleich zur Konkurrenz fast ein Sonderangebot.
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12707
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von Paulchen »

Glückwunsch und viel Spaß mit dem außergewöhnlichen Neuerwerb. :thumbsup:
H-P
s'Peterle
Beiträge: 793
Registriert: 19 Feb 2012, 19:54

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von s'Peterle »

Ja die wollen alle in die Spekulatius Ecke und die Konzi Marge auch noch mitnehmen. Das muß man tatsächlich nicht mitmachen.
Für mich ist Breguet auch eine wohltuende Ausnahme vom Brachial Design und zeigt noch schöne grazile Handwerkskunst.... ganz toll.
Leider nicht meine Preislage, aber wenn dann so etwas (oder BP FF)
who
Beiträge: 93
Registriert: 17 Okt 2017, 15:17

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von who »

Ich sehe diese Luxusuhrenbranche mittlerweile sehr sehr kritisch. Was da PP, AP, VC, Lange und Konsorten veranstalten macht überhaupt kein Spaß mehr. Begehrte Modelle gibt es nur, wenn man den "Schrott" auch noch mit kauft. Oder man hat jahrelange Wartezeiten. Wer macht den sowas mit ? Anscheinend noch recht viele. Ich war letzte Woche in der Hamburger PP Boutique. Ohne Scheiß, die hatten keine einzige Herrenuhr zum Verkauf da. Es soll sich wohl ein wenig entspannen, wenn die neue, größere Boutique fertiggestellt ist. Genau wissen tut man es aber nicht. Alles nur reine Vermutung.

Dann kommen die jährlichen Preissteigerungen hinzu. Die Aquanaut hat bei knapp über 10000 Euro angefangen, die Royal Oak ebenfalls wie auch die Overseas. Jetzt liegt die Aquanaut über 21000 Euro, die Overseas über 25000 Euro und die Royal Oak sogar über 26000 Euro. Den Vogel aber völligst abgeschossen hat Lange mit der Odysseus. Die wurde 2019 vorgestellt (meine ich zumindest) für 28000 Euro. Im Jahr 2022 muß man bereits 35000 Euro auf den Tisch blättern (wenn man eine bekommt). Wenn man das alles so sieht, ist der Preis der Breguet Marine echt noch super fair kalkuliert. Das gebotene ist keinen deut schlechter und man spart sogar noch viel Geld.

Eine BP FF habe ich auch. Trage ich unheimlich gerne. Eine wunderbare Uhr. Was aber Verarbeitung, Werk und Details angeht, hat sie gegen die Breguet nicht den Hauch einer Schnitte. Das ist wirklich noch einmal ein anderes Level. Bei der BP mußte ich gleich nach dem Kauf die Lünette tauschen, weil die Rastung viel zuviel Spiel hatte. Jetzt ist es besser, aber immer noch nicht auf Rolex oder Omega Niveau.
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12707
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von Paulchen »

Mich würde es freuen, wenn du uns dein Kleinod ;-) auch mal zeigen würdest.
Bilder sind hier immer gern gesehen. :whistling:
H-P
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 22038
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von MCG »

Paulchen hat geschrieben: 04 Dez 2022, 20:55 Mich würde es freuen, wenn du uns dein Kleinod ;-) auch mal zeigen würdest.
Bilder sind hier immer gern gesehen. :whistling:
:thumbsup:
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 22038
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von MCG »

Viel Spass mit Deiner Breguet! 👏🏻🤩
LG aus Mostindien - Markus
who
Beiträge: 93
Registriert: 17 Okt 2017, 15:17

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von who »

Wie bekomme ich denn hier jpeg Bilder rein ? Kann ich die nicht einfach vom Desktop hoch laden ?
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12707
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von Paulchen »

Lade die Bilder einfach hoch, z. B. hier
https://abload.de
H-P
who
Beiträge: 93
Registriert: 17 Okt 2017, 15:17

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von who »

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12707
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von Paulchen »

who hat geschrieben: 04 Dez 2022, 21:47 Die Bilder sind jetzt nicht wirklich so toll. Diese Uhr muß man live sehen.
Ein bisschen Luft nach oben wäre schon ;-)

Bild
Bild
Bild
H-P
who
Beiträge: 93
Registriert: 17 Okt 2017, 15:17

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von who »

Na ich bin nicht der große Bildermacher, sagte ich ja schon. Im Netz gibt es genügend bessere Bilder von der Uhr, meine sieht auch nicht anders aus :roll:
Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11652
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von schlumpf »

Schöne Uhr, Gratulation, ist was Besonderes! Das mit den Fotos kann man ja noch trainieren. :mrgreen: :wink:
Schöne Uhrengrüße, Gerhard
who
Beiträge: 93
Registriert: 17 Okt 2017, 15:17

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von who »

Hab die Uhr jetzt ca. eine Woche am Handgelenk und muß sagen, sie trägt sich super angenehm mit dem Lederband. Auf das Kautschukband warte ich noch. Dann wird sie noch sportiver aussehen. Eine schönere Alltagsuhr kann ich mir kaum vorstellen. Zumal auch die Verarbeitung wirklich zum nieder Knien ist. Sowas hab ich wirklich noch nie gesehen.
Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 10140
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: Breguet Marine 5517

Beitrag von mhanke »

Ich kann mir nicht helfen, aber gegenüber dem Vorgängermodell scheint die gegenwärtige "Marine"-Generation doch weniger der klassisch-schönen Gestaltung von Breguet verpflichtet. Die von BaumeMerciers "Riviera" inspirierten Zeiger sind m.E. ein Abstieg von den klassischen "Pommes de Breguet", und die römischen Ziffern mit der Leuchtmasse erinnern mich an Laubsägearbeiten - wiewohl hier Breguet gegenüber den ersten Modellen im neuen Stil schon deutlich nachgebessert hat. Dass man Großdatum und Guilloche eingespart hat und nur noch eigene Armbänder verwenden kann, rundet das Bild ab. Sorry, meine Meinung.

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF
Antworten