Wie sieht es in einer 50 Jahren Uhr aus?

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 19037
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Wie sieht es in einer 50 Jahren Uhr aus?

Beitrag von jeannie »

Wenn man eine Certina DS2 nach 50 Jahren zum ersten Mal öffnet:

https://www.youtube.com/watch?v=4Ms2VUGDpbw
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 22034
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Wie sieht es in einer 50 Jahren Uhr aus?

Beitrag von MCG »

jeannie hat geschrieben: 08 Dez 2022, 00:28 Wenn man eine Certina DS2 nach 50 Jahren zum ersten Mal öffnet:

https://www.youtube.com/watch?v=4Ms2VUGDpbw
Wow! Da habe ich was ganz anderes erwartet! :thumbsup: :thumbsup:
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 20467
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Wie sieht es in einer 50 Jahren Uhr aus?

Beitrag von Quadrilette172 »

jeannie hat geschrieben: 08 Dez 2022, 00:28 Wenn man eine Certina DS2 nach 50 Jahren zum ersten Mal öffnet:

https://www.youtube.com/watch?v=4Ms2VUGDpbw
So, wie ich es erwartet und selbst schon erfahren habe :whistling:
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21300
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Wie sieht es in einer 50 Jahren Uhr aus?

Beitrag von cool runnings »

Klasse. Danke fürs teilen.
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10165
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Wie sieht es in einer 50 Jahren Uhr aus?

Beitrag von Hertie »

Quadrilette172 hat geschrieben: 08 Dez 2022, 02:19
jeannie hat geschrieben: 08 Dez 2022, 00:28 Wenn man eine Certina DS2 nach 50 Jahren zum ersten Mal öffnet:

https://www.youtube.com/watch?v=4Ms2VUGDpbw
So, wie ich es erwartet und selbst schon erfahren habe :whistling:
Und das gar nicht selten. Certina baute anscheinend sehr anständige Gehäuse und bei meinen über die Jahre um die zwanzig Stück war der Inhalt optisch mehrheitlich neuwertig.
Wenn nicht, war eher ein „toller Uhrmacher“ daran beteiligt.

Die Lanze muss ich auch für die alten Omegas brechen, auch da wurde ich oft äusserst positiv überrascht.
Und auch wenn es jetzt wieder mal nach Bashing klingt - es aber nur meine Erfahrung aufzeigt - bei Rolex war es kaum jemals der Fall, dass ein Jahrzehnte altes Kaliber neuwertig hervorstrahlte. Die Gründe sind natürlich mannigfaltig, aber auch der Rotor leistete oft gute Arbeit beim bearbeiten der Platine.. :wink:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Antworten