OMEGA Speedmaster Professional / Stoppmechanismus defekt

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 4310
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: OMEGA Speedmaster Professional / Stoppmechanismus defekt

Beitrag von unnnamed »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 24 Feb 2023, 17:15 recht seltsam


Gar nicht einmal seltsam. Höchstens selten: Das ist ein defekter Herzhebelriegel bzw. ein damit in Verbindung stehender Defekt.

Entweder ist dieser Riegel gebrochen, oder er bewegt sich wegen zu viel Drecks nicht mehr.

Er könnte auch eine falsche Position eingenommen haben, oder die ihn in seine bevorzugte Position drückende Feder
ist gebrochen (was ich aber noch nie gesehen habe, da diese äußerst schwach ist und praktisch nicht belastet wird,
außerdem fällt er dann ins Werk - daher wird die Feder in Ordnung sein). Lirum larum, es ist eine Kleinigkeit.

________________________

Der Gang zum Uhrmacher wäre billiger gewesen als der Versand. Obendrein hätte es noch einen Check
einer unbeteiligten, dritten Partei gegeben. Nur mal am Rande bemerkt, für die Zukunft. Der Händler
als vermutlich reiner Durchschubser und Preisbeaufschlager hat von Tuten und Blasen wahrscheinlich
auch nicht viel Ahnung. Solltest du einen solchen Fall aber wieder einmal erleben, dann empfehle ich
eine Lösung vor Ort gegen Kostenübernahme des Verkäufers (wenn es nur ein Mückenschiss ist). Damit
ist meist beiden Parteien geholfen.

________________________

Ehe ich den Defekt ausführlich beschreibe mache ich es mir einfach, YouTube bietet genau das benötigte.

Der Poster zeigt zuerst Start / Stop / Nullstellung und im Anschluss Start / Stop (OHNE Nullstellung) ohne Herzebelriegel.

https://www.youtube.com/watch?v=9qtwAdGIMAE

Auf diese Stelle müsst ihr achten:

Bild

Und wer das 0815 Teilchen sehen will, der suche einfach "Teilenummer 1759 Lemania 1873". Oder eben
Omega 861. Oder Omega 1861.

https://www.swissforniture.it/it/omega- ... 0-861.html

Frech. Die Preise. Sehr frech.
Gruß Bernd
Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 5123
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: OMEGA Speedmaster Professional / Stoppmechanismus defekt

Beitrag von o.v.e »

Danke, Bernd!
Ardnut since 1989!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 23093
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: OMEGA Speedmaster Professional / Stoppmechanismus defekt

Beitrag von Thomas H. Ernst »

unnnamed hat geschrieben: 24 Feb 2023, 20:16Entweder ist dieser Riegel gebrochen, oder er bewegt sich wegen zu viel Drecks nicht mehr.
Mein Gedanke war auch, dass der Herzhebel nicht zurück gehalten wird.

Könnte das auf äussere Gewalteinwirkung zurück zu führen sein? Mir hat mal jemand erzählt dass "seine" Speedmaster Flyback beherrscht. Ich meine, wenn mal fest genug drückt ... :mrgreen:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 23284
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: OMEGA Speedmaster Professional / Stoppmechanismus defekt

Beitrag von MCG »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 25 Feb 2023, 10:17
unnnamed hat geschrieben: 24 Feb 2023, 20:16Entweder ist dieser Riegel gebrochen, oder er bewegt sich wegen zu viel Drecks nicht mehr.


Mein Gedanke war auch, dass der Herzhebel nicht zurück gehalten wird.

Könnte das auf äussere Gewalteinwirkung zurück zu führen sein? Mir hat mal jemand erzählt dass "seine" Speedmaster Flyback beherrscht. Ich meine, wenn mal fest genug drückt ... :mrgreen:
Ich wollte gerade fragen, wie kann so ein Riegel brechen? :o
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 4310
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: OMEGA Speedmaster Professional / Stoppmechanismus defekt

Beitrag von unnnamed »

MCG hat geschrieben: 25 Feb 2023, 10:27
Ich wollte gerade fragen, wie kann so ein Riegel brechen? :o
Physikalisch durch Krafteinwirkung oder chemisch durch Oxidation? :whistling:

Dinge gehen kaputt, nichts ist für die Ewigkeit :wink:

Und denke daran, dass die Teile doch eher klein sind. Mit der Nockenwelle deines Autos
würde man wohl die Jahresproduktion an Herzhebelriegeln bestreiten können und hätte
noch Lagerware auf lange Sicht.
Thomas H. Ernst hat geschrieben: 25 Feb 2023, 10:17
Könnte das auf äussere Gewalteinwirkung zurück zu führen sein? Mir hat mal jemand erzählt dass "seine" Speedmaster Flyback beherrscht. Ich meine, wenn mal fest genug drückt ... :mrgreen:
Hmmmm.... der Herzhebelriegel ist nicht grundlos so "schwächlich" ausgeführt, er muss nicht
besonders stabil sein. Auf der Grundplatine liegt eine haarfeine Feder, welche nun den Riegel
dorthin drückt, wo er auf meinem Bild liegt. Beim Nullstellen schiebt ihn ein Kegel zur anderen
Seite - ein Drücken mit aller Kraft würde also nichts weiter bewirken, als den Riegel zur Seite
zu schieben.

Mal überlegen... wo blockiert das Werk denn, wenn man resettieren will, der Chronograph aber
läuft... nein, das geht nicht. Der Nocken steht falsch, der Herzhebel (Rückseite) kann nicht einfallen,
der Stundenzählradherzhebel blockiert ebenfalls, ...

Man müsste mal ausprobieren was genau mit unsinnig viel Gewalt schlapp macht.

Wenn das Werk aber wiederholbar diesen Fehler zu produzieren vermag, so muss noch mehr im
Argen liegen. Einfach wie ein Ochse zu drücken macht daraus keinen Flybackchrono, das kann man
drehen und wenden wie man möchte.
Gruß Bernd
Gerhard Höffner
Beiträge: 28
Registriert: 24 Jul 2019, 09:54
Wohnort: Hünfeld
Interessen: Omega speedmaster
Tätigkeit: Rentner
Kontaktdaten:

Re: OMEGA Speedmaster Professional / Stoppmechanismus defekt

Beitrag von Gerhard Höffner »

Guten Tag, der Drücker geht sehr leicht zum Drücken und geht sofort wieder zurück. Uhr läuft gut. Aufziehen geht auch leicht und beim loslassen geht die Krone, ein bisschen gegen die Aufzugs Richtung zurück.
Gerhard Höffner
Beiträge: 28
Registriert: 24 Jul 2019, 09:54
Wohnort: Hünfeld
Interessen: Omega speedmaster
Tätigkeit: Rentner
Kontaktdaten:

Re: OMEGA Speedmaster Professional / Stoppmechanismus defekt

Beitrag von Gerhard Höffner »

Guten morgen, Teilenummer 1759 , ist beim abnehmen der Kalotte rausgefallene. Sehr klein das Teil. Uhr läuft gut. Drück geht leicht. Beide. Gruß gh
Gerhard Höffner
Beiträge: 28
Registriert: 24 Jul 2019, 09:54
Wohnort: Hünfeld
Interessen: Omega speedmaster
Tätigkeit: Rentner
Kontaktdaten:

Re: OMEGA Speedmaster Professional / Stoppmechanismus defekt

Beitrag von Gerhard Höffner »

"Gerhard Höffner"
Guten morgen, Teilenummer 1759 , ist beim abnehmen der Kalotte rausgefallene. Sehr klein das Teil. Uhr läuft gut. Drücker geht leicht. Beide. Das Teil 1759 ist abgebrochen.Nach dem Vergleich zum Teil im Netz.Was würde der Uhrmacher da verlangen? Teil kostet 50 Euro circa. Gruß gh
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 23093
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: OMEGA Speedmaster Professional / Stoppmechanismus defekt

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Ich denke, wir wissen jetzt Bescheid. :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Antworten