Rolex und der graue Markt

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Antworten
Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 5104
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Rolex und der graue Markt

Beitrag von o.v.e »

Ardnut since 1989!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 12115
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Rolex und der graue Markt

Beitrag von Heinz-Jürgen »

Gut recherchierter Artikel, aber alles leider nicht wirklich überraschend. Selbst das Happy End nicht.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh
s'Peterle
Beiträge: 836
Registriert: 19 Feb 2012, 19:54

Re: Rolex und der graue Markt

Beitrag von s'Peterle »

Wieso happy end? Den Hype (wenn auch in geringem Maße) auch noch gefördert und zu einem völlig absurden Preis eine alte Zwiebel gekauft ;)

Bei allem Wunsch muß man immer noch das Horn einschalten, bei mir fliegen solche Produkte sofort aus dem Raster.... ist ja jetzt nicht so dass es keine anderen schöne und gute Uhren gäbe. Auch wenn das Qualitätsniveau in meinen Augen in den letzten Jahren deutlch nachgelassen hat.

Ich habe beispielsweise einen Ocean Star Titan (Baujahr 2021) und eine Longines Admiral (aus 1999) beide mit ETA 2836. Bei der Mdo wurde das Werk jetzt schon zwei mal getauscht, die Longines läuft nach über 20 JAhren immer noch mit 3 Sekunden vorlauf.....
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 22554
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: Rolex und der graue Markt

Beitrag von Thomas H. Ernst »

s'Peterle hat geschrieben: 16 Apr 2023, 10:47Ich habe beispielsweise einen Ocean Star Titan (Baujahr 2021) und eine Longines Admiral (aus 1999) beide mit ETA 2836. Bei der Mdo wurde das Werk jetzt schon zwei mal getauscht, die Longines läuft nach über 20 JAhren immer noch mit 3 Sekunden vorlauf.....
Und dieses individuelle Erlebnis wendest Du jetzt auf die gesamte Branche an? :shock:

Mein Eindruck ist vielmehr der, dass die Qualität nach einem Hänger in den 80/90ern dramatisch ansteigt.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 12115
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Rolex und der graue Markt

Beitrag von Heinz-Jürgen »

s'Peterle hat geschrieben: 16 Apr 2023, 10:47 Wieso happy end? Den Hype (wenn auch in geringem Maße) auch noch gefördert und zu einem völlig absurden Preis eine alte Zwiebel gekauft ;)
Happy wife, happy life. Nie gehört? :wink:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh
UBUNTU
Beiträge: 1
Registriert: 17 Apr 2023, 16:45

Re: Rolex und der graue Markt

Beitrag von UBUNTU »

s'Peterle hat geschrieben: 16 Apr 2023, 10:47 Wieso happy end? Den Hype (wenn auch in geringem Maße) auch noch gefördert und zu einem völlig absurden Preis eine alte Zwiebel gekauft ;)

Bei allem Wunsch muß man immer noch das Horn einschalten, bei mir fliegen solche Produkte sofort aus dem Raster.... ist ja jetzt nicht so dass es keine anderen schöne und gute Uhren gäbe. Auch wenn das Qualitätsniveau in meinen Augen in den letzten Jahren deutlch nachgelassen hat.

Ich habe beispielsweise einen Ocean Star Titan (Baujahr 2021) und eine Longines Admiral (aus 1999) beide mit ETA 2836. Bei der Mdo wurde das Werk jetzt schon zwei mal getauscht, die Longines läuft nach über 20 JAhren immer noch mit 3 Sekunden vorlauf.....
Ich habe den Eindruck, dass die Qualität heute viel besser ist, von Einzelfällen abgesehen. Aber wir leben in einer anderen Zeit, die Menschen wechseln häufiger ihre Sachen und hängen weniger an den alten. Das habe ich zum Beispiel gemerkt.

Ja, und ich selbst will auch schon seine
SEIKO SSH133J1 Astron GPS Solar Dual Time Herrenuhr Titan gegen etwas anderes austauschen. :whistling:
Antworten