Vergleich Seiko- und ETA-Werke im unteren Preissegment

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
Farron
Beiträge: 836
Registriert: 16 Feb 2006, 20:01

Beitrag von Farron » 05 Mär 2006, 21:23

Muss dich leider wieder korrigieren ... wir redeten eigentlich vom 7S35 und nicht vom 7S36. :wink:

Siehe als Beispiel die Samurai.

Letzten Endes ist es aber auch wurscht. Hauptanliegen von lector69 war ja die Frage ob man sie auch manuell aufziehen kann. Manuell ja (durch schütteln) aber eben nicht über die Krone.

Und hier sind wir uns ja einig. :wink:
Gruß Farron

Benutzeravatar
Axel66
Beiträge: 14951
Registriert: 15 Feb 2006, 12:46
Wohnort: Luxemburg
Interessen: Meine Frau, Uhren, Internet
Tätigkeit: Ingenieur

Beitrag von Axel66 » 05 Mär 2006, 21:49

Farron hat geschrieben:Muss dich leider wieder korrigieren ... wir redeten eigentlich vom 7S35 und nicht vom 7S36. :wink:

Siehe als Beispiel die Samurai.

Letzten Endes ist es aber auch wurscht. Hauptanliegen von lector69 war ja die Frage ob man sie auch manuell aufziehen kann. Manuell ja (durch schütteln) aber eben nicht über die Krone.

Und hier sind wir uns ja einig. :wink:
:oops: :oops: :oops:

Kommt vielleicht daher, daß ich kein Datenblatt für ein 7S25/35 habe.
Gehe aber wie gesagt davon aus, daß es sich bis auf eine fehlende Tagesscheibe um das gleiche Werk handelt. Komisch übrigens, daß die Titanvariante das "minderwertige" Werk gegnüber der Stahl-Sammie hat.

Gruß,

Axel

Benutzeravatar
Farron
Beiträge: 836
Registriert: 16 Feb 2006, 20:01

Beitrag von Farron » 05 Mär 2006, 22:24

Axel66 hat geschrieben:Komisch übrigens, daß die Titanvariante das
"minderwertige" Werk gegnüber der Stahl-Sammie hat.
Minderwertig ist hier wohl ein nicht angebrachter Ausdruck ... außerdem scheint ein Kronenschutz nicht alles zu sein. :wink:

Die Titanversion hat ein 7S25 und die Stahlversion ein 7S35. Bis auf die zwei Steinchen mehr ist die Stahlversion nicht besser oder umgekehrt das 7S25 mit 21 Steinen nicht schlechter.

Allerdings ... warum und wieso ist eine Frage, die an Seiko gerichtet werden müsste.

Mir ist es eigentlich egal. Habe ja "nur" die Monster mit 7S26. Und die läuft mittlerweile gut. :wink:

Nochmal zum mitlesen:

7S25 -- 21 Steine, Datumsanzeige
7S35 -- 23 Steine, Datumsanzeige

7S26 -- 21 Steine, Tages - und Datumsanzeige
7S36 -- 23 Steine, Tages - und Datumsanzeige

Alle Werke ohne die Möglichkeit die Uhr über die Krone aufzuziehen. Hier ist eben schütteln notwendig um der Uhr den anfänglichen Schub zu geben.
Gruß Farron

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17485
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von jeannie » 06 Mär 2006, 22:31

Farron hat geschrieben:Na, das heisst ganz einfach, dass du die Uhr nicht manuell über die Krone aufziehen kannst ... egal in welcher Stellung sich die Krone befindet. :wink:
Da gibt es einfach keinen Widerstand, die Krone läuft entweder leer durch oder schaltet Tagesanzeige oder Datum.

Hier ist einfach schütteln angesagt um die Schwungmasse im Innern zum Aufziehen des Werkes zu bewegen. Das klappt aber wunderbar einfach und schnell.
Absolut kein Grund ein solches Werk von vorn herein als minderwertig oder einfach zu bezeichnen. Die Philosophie ist nur eine andere. :wink:
Was heisst hier Philosophie? Ganze Weltbilder werden hier erschüttert. Bild

Da hätte ich einen angeborenen Anti-Reflex so eine Uhr zu kaufen. Instinktiv-animalisch sozusagen. Bild
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Antworten