De-Pimp my Rolex!

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
rank
Beiträge: 4103
Registriert: 05 Nov 2010, 19:10

Re: De-Pimp my Rolex!

Beitrag von rank » 06 Dez 2013, 09:22

Danke für die Info, Hermann. Klar, kann man machen. Ist ja dann ein eher philosophischer Ansatz, ob man eine zeitgenössisch korrekte Uhr aus Ersatzteilen baut oder nach der Uhr sucht, bei der zusammen ist, was von Anfang an zusammengehörte. Solange man ehrlich damit umgeht, und eine solche Mixuhr nicht als Original zu verkaufen versucht, ist das ja auch akzeptabel.
Gruß, Frank

Benutzeravatar
Matthias S.
Beiträge: 1185
Registriert: 15 Feb 2006, 12:02
Wohnort: Sachsen
Interessen: Steffi, Uhren, Motorrad

Re: De-Pimp my Rolex!

Beitrag von Matthias S. » 06 Dez 2013, 11:48

Wenn das Blatt in die Serie paßt - why not.
Nichts hält länger als ein Provisorium.
Viele Grüße

Matthias

Benutzeravatar
Dan321
Beiträge: 2419
Registriert: 02 Dez 2006, 00:11

Re: De-Pimp my Rolex!

Beitrag von Dan321 » 06 Dez 2013, 12:43

rank hat geschrieben:eine solche Mixuhr
Dieses Urteil ist natürlich sehr hart, meiner Meinung nach zu hart. Fast jede Uhr, die mehr als dreisig Jahre auf dem Buckel hat, müsste demzufolge als "Mixuhr" bezeichnet werden, da Werksteile, ZB und Zeigersätze nicht selten bei einer Revision getauscht werden. Solange die Ersatzteile original sind und zu der Referenz passen - was hier der Fall ist, geht das meines Erachtens völlig in Ordnung.

Gerade bei Uhren, die mit einer Vielzahl von ZB-Varianten angeboten werden, finden ZB-Wechsel noch bevor die Uhr verkauft wird statt. Nach dieser Logik würde der Konzi also keine Originalware verkaufen, weil der Umbau nicht in den heiligen Hallen von einem Tieflohnfranzosen durchgeführt worden ist. Das halte ich für übertrieben.

Gruss Daniel

Benutzeravatar
Frankie
Beiträge: 3447
Registriert: 16 Feb 2006, 12:53
Wohnort: Kurpfalz

Re: De-Pimp my Rolex!

Beitrag von Frankie » 06 Dez 2013, 13:53

Was sagen die Experten: Gibt es bei der DRSD (Double Red Sea Dweller) nicht bestimmte Seriennummern-Kreise?
Dann ist es doch ganz einfach. Passt die Seriennummer, ist das mit dem Blatt völlig ok.
Liegt sie außerhalb und die Uhr hat lediglich die gleiche Refereznummer, dann könnte man sie schon als Mischuhr bezeichnen.
Was nichts daran ändert, dass es eine wunderschöne Uhr ist.
Gruß Frank

Benutzeravatar
Matthias S.
Beiträge: 1185
Registriert: 15 Feb 2006, 12:02
Wohnort: Sachsen
Interessen: Steffi, Uhren, Motorrad

Re: De-Pimp my Rolex!

Beitrag von Matthias S. » 06 Dez 2013, 15:47

Man sagt, irgendwo um die 55..... war Schluß, also 77-78
Nichts hält länger als ein Provisorium.
Viele Grüße

Matthias

Benutzeravatar
rank
Beiträge: 4103
Registriert: 05 Nov 2010, 19:10

Re: De-Pimp my Rolex!

Beitrag von rank » 06 Dez 2013, 18:00

Dan321 hat geschrieben:
rank hat geschrieben:eine solche Mixuhr
Dieses Urteil ist natürlich sehr hart, meiner Meinung nach zu hart.
Ich hatte das gar nicht wertend gemeint. Ich habe einfach nach einem Begriff gesucht, der eine solche Uhr von einer Uhr, die noch im "Auslieferungszustand" ist, unterscheidet.
Gruß, Frank

Antworten