Tourby: Art Deco

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 937
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von mezdis » 02 Apr 2017, 19:01

Ich glaube wir sollten in diesem konkreten Fall nichts vermischen. Es geht hier nicht um alte Taschenuhren aus den 20er, 30er oder 40er Jahren!
Es geht hier einzig und allein um die Portugieser Handaufzug (nach 2000 hergestellt) und um die Tourby Art Deco. Ob die zweitgenannte eine Kopie der erstgenannten ist, kann jeder für sich selbst entscheiden oder wenn eine Partei klagt, dann halt die Richter... :wink:
___________
Gruss mezdis

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 8672
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Don Tomaso » 02 Apr 2017, 22:04

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
02 Apr 2017, 18:10
tourby hat geschrieben:
02 Apr 2017, 14:59
Ist das jetzt ein versteckter Türken-Witz?

Von einem Board-Admin ist das schon etwas überraschend zu lesen.
...
Mit Dir persönlich, oder mit Türken im Allgemeinen, hat das überhaupt nichts zu tun. :!:
...
Vielleicht solltest du Tourbys Port nochmal genau lesen. Er, also Erdal Yildiz, ist Deutscher. Du produzierst genau das Stereotyp, das er anspricht. Du könntest genausogut einen in Bochum lebenden Buschkowski als Polen bezeichnen. Das wäre natürlich nicht beleidigend für eben jenen Ruhrpottler, sondern einfach ein dusseliges Stereotyp, ein Vorurteil.

Aber zurück zum Plagiatesvorwurf, der gerne gegen kleine Hersteller erhoben wird. Was soll das? Wenn Rolex oder Omega oder IWC sich in der reichhaltigen Geschichte der möglichen Uhrendesigns bedient, bei eigenen oder auch mal bei anderen, dann ist das alles in Ordnung. Es gibt aber nur eine gewisse Anzahl an Designs, die funktionieren. Und wenn die einmal ein Hersteller als erster besetzt hat, sollen sie für alle anderen für immerdar tabu sein? Aber dafür darf man ja irgendwelche klobigen und unbeholfenen Sachen machen, wie sie beispielsweise Seiko gerne macht, das ist ja sooooooo eigenständig??
Ihr tut hier oft so, als würde in der Uhrenindustrie - genau wie überall sonst - nicht seit jeher das, was gut ist und erfolgreich, kopiert. Dem Erfinder sein Brot zu geben, dazu dient der zeitlich befristete Schutz geistigen Eigentums. Danach muss es gemeinfrei werden, um den Fortschritt nicht dauerhaft zu verhinden.
Die Firma Tourby macht sicher nicht immer nur gewaltig originelle Uhren, das machen andere aber auch nicht. Was sie auf jeden Fall NICHT machen, sind Plagiate. Und damit sollte es auch gut sein. So zumindest meine Meinung.
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18023
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Thomas H. Ernst » 02 Apr 2017, 22:48

Don Tomaso hat geschrieben:
02 Apr 2017, 22:04
Vielleicht solltest du Tourbys Port nochmal genau lesen. Er, also Erdal Yildiz, ist Deutscher. Du produzierst genau das Stereotyp, das er anspricht.
Ich habe es gelesen und ich weiss dass er Deutscher ist. Deswegen ist es ja gerade kein Stereotyp, es hat ÜBERHAUPT NICHTS mit ihm zu tun. Es ist ein Witz über Erdogan, der ja bekanntlich alles zum Anlass für Vorladungen nimmt, egal ob berechtigt oder nicht, wenn nur - wie hier - der Name eine Gelegenheit suggerieren könnte. Das Thema hätte sich auch um einen bekannten Hersteller für Schuhcreme drehen können, ich hätte da den selben Witz gemacht. Klar jetzt?
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

archimagirus
Beiträge: 3265
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von archimagirus » 03 Apr 2017, 00:21

Mal zurück zum Thema.

Die Frage bleibt doch. Warum haben die Schaffhausener eine Klage gegen Tourby watches eingereicht?
Sie sahen wohl eine (für sie ) eindeutige Verletzung in einer Designkopie eines Ihrer Produkte.

Herr Hentschel http://hentschel-hamburg.de aus Hamburg hat auch Uhren die der Portugieser sehr ähnlich sieht, aber eben nur ähnlich.
Ist (oder war ) es die Änderungen im Detail die eine Hentschel von einer IWC resp Tourby unterscheiden? und ist dies von einem Richter eines OLG erkennbar??

Für mich ist eindeutig dass die Tourby Art Deco (im ursprünglichen Entwurf) eine nahezu identische Kopie der Portugieser von IWC ist.
Als Hersteller dann vor Gericht zu behaupten man kenne die besagte kopierte Uhr nicht , gibt der ganzen Angelegenheit die besondere Würze :roll:

Nachdem ja der Zeigersatz geändert wurde scheint ja alles ok zu sein.
Ist ein heikles /interessantes Thema, welches wohl auch in Zukunft (dank der schon am rollenden Retrowelle) noch einige Beiträge produzieren wird.
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
ForeverChanges
Beiträge: 125
Registriert: 22 Sep 2012, 10:06

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von ForeverChanges » 03 Apr 2017, 19:09

archimagirus hat geschrieben:
03 Apr 2017, 00:21
Für mich ist eindeutig dass die Tourby Art Deco (im ursprünglichen Entwurf) eine nahezu identische Kopie der Portugieser von IWC ist.
"der Portugieser". Welcher? Ich habe viele Versionen dieser Uhr gesehen. Allen gemeinsam ist, dass sie Feuille-Zeiger und eine kleine Sekunde haben. So wie die blaue Stowa vom letzten Jahr. Oder die Uhren von Hentschel. Und ich glaube, diese Kombination auch schon von Dornblüth gesehen zu haben.

Manche haben die Sekunde auf 9, die meisten auf 6.

Manche haben Zahlen für 2, 4, 8, 10 und 12 Uhr. Die meisten auch 3, 5, 7, 9 und 11. So wie die Stowa.
Manche haben sogar römische Zahlen.

Manche haben eine Eisenbahnminuterie, so wie die Uhren von Tourby, Stowa oder Davosa.
Manche haben nur Striche.
Manche haben Punkte für die Minuten. So wie die Archimedes Klassik.

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 9561
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von 3fe » 03 Apr 2017, 19:33

ForeverChanges hat geschrieben:
03 Apr 2017, 19:09
"der Portugieser". Welcher? Ich habe viele Versionen dieser Uhr gesehen. Allen gemeinsam ist, dass sie Feuille-Zeiger und eine kleine Sekunde haben. So wie die blaue Stowa vom letzten Jahr. Oder die Uhren von Hentschel. Und ich glaube, diese Kombination auch schon von Dornblüth gesehen zu haben.
archimagirus hat geschrieben:
03 Apr 2017, 00:21
eine nahezu identische Kopie der Portugieser von IWC ist.
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
ForeverChanges
Beiträge: 125
Registriert: 22 Sep 2012, 10:06

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von ForeverChanges » 03 Apr 2017, 22:18

Natürlich von IWC. Aber eben nicht die, sondern eine. Die einzigen Merkmale, die den Portugieser Uhren von IWC gemeinsam zu sein scheint, sind die Zeiger und die kleine Sekunde, und bei der noch nicht mal die Position.
Daher meine implizite Frage: werden jetzt Stowa, Davosa, Archimede, Hentschel, Dornblüth und was weiß ich, wer noch aller Marineuhren herstellt, ebenfalls verklagt? Und wenn nicht, wieso dann Tourby?

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 8672
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Don Tomaso » 03 Apr 2017, 22:25

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
02 Apr 2017, 22:48
Don Tomaso hat geschrieben:
02 Apr 2017, 22:04
Vielleicht solltest du Tourbys Port nochmal genau lesen. Er, also Erdal Yildiz, ist Deutscher. Du produzierst genau das Stereotyp, das er anspricht.
Ich habe es gelesen und ich weiss dass er Deutscher ist. Deswegen ist es ja gerade kein Stereotyp, es hat ÜBERHAUPT NICHTS mit ihm zu tun. Es ist ein Witz über Erdogan, der ja bekanntlich alles zum Anlass für Vorladungen nimmt, egal ob berechtigt oder nicht, wenn nur - wie hier - der Name eine Gelegenheit suggerieren könnte. Das Thema hätte sich auch um einen bekannten Hersteller für Schuhcreme drehen können, ich hätte da den selben Witz gemacht. Klar jetzt?
Ah so, dann war das wohl zu hoch für mich (und Tourby wahrscheinlich auch). :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

haspe1
Beiträge: 318
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von haspe1 » 03 Apr 2017, 23:11

ForeverChanges hat geschrieben:
03 Apr 2017, 22:18
Natürlich von IWC. Aber eben nicht die, sondern eine. Die einzigen Merkmale, die den Portugieser Uhren von IWC gemeinsam zu sein scheint, sind die Zeiger und die kleine Sekunde, und bei der noch nicht mal die Position.
Daher meine implizite Frage: werden jetzt Stowa, Davosa, Archimede, Hentschel, Dornblüth und was weiß ich, wer noch aller Marineuhren herstellt, ebenfalls verklagt? Und wenn nicht, wieso dann Tourby?
Deine Frage ist berechtigt. Es gibt einige Uhren, die dem einen oder anderen Portugieser-Modell sehr ähnlich sind, die Tourby gehört allerdings zu den allerähnlichsten. Für mich, wie gesagt, trotzdem kein notwendiger Grund, den Hersteller zu klagen.

Der Vollständigkeit halber, obwohl es für die Klage-Thematik unerheblich ist: Nicht alle Portugieser haben eine kleine Sekunde, die teuerste Variante der "kleinen Portugieser" mit dem Jaeger-LeCoultre-Werk in Platin (ca. von 1998) hatte eine Zentralsekunde.

Hannes

Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 937
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von mezdis » 04 Apr 2017, 11:59

Ich denke es geht um die Portugieser Ref. 5454.
Also: Google mal nach Bildern "Tourby Art Deco" und "IWC 5454" und vergleiche selbst. :wink:
___________
Gruss mezdis

Benutzeravatar
ForeverChanges
Beiträge: 125
Registriert: 22 Sep 2012, 10:06

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von ForeverChanges » 04 Apr 2017, 16:27

mezdis hat geschrieben:
04 Apr 2017, 11:59
Ich denke es geht um die Portugieser Ref. 5454.
Also: Google mal nach Bildern "Tourby Art Deco" und "IWC 5454" und vergleiche selbst. :wink:
Stimmt. Die Zeiger sind nur ähnlich, aber das Zifferblatt ist praktisch gleich.

archimagirus
Beiträge: 3265
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von archimagirus » 04 Apr 2017, 16:30

ForeverChanges hat geschrieben:
04 Apr 2017, 16:27

Stimmt. Die Zeiger sind nur ähnlich, aber das Zifferblatt ist praktisch gleich.
...und die erste Version der Tourby Art Deco hatte auch Lanzenzeiger deshalb (so meine Vermutung) auch die Klage
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6692
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von lottemann » 04 Apr 2017, 16:31

Die Tourby-4 ist schöner :mrgreen:

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8700
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Heinz-Jürgen » 04 Apr 2017, 16:51

:lol:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
ForeverChanges
Beiträge: 125
Registriert: 22 Sep 2012, 10:06

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von ForeverChanges » 04 Apr 2017, 20:29

archimagirus hat geschrieben:
04 Apr 2017, 16:30
ForeverChanges hat geschrieben:
04 Apr 2017, 16:27

Stimmt. Die Zeiger sind nur ähnlich, aber das Zifferblatt ist praktisch gleich.
...und die erste Version der Tourby Art Deco hatte auch Lanzenzeiger deshalb (so meine Vermutung) auch die Klage
Ich hatte die Zeiger der ersten Tourby gemeint. Sie sind spitzer als die der IWC.

Antworten