Stunden- Minutenzeiger laufen nicht mit

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
Barfly
Beiträge: 8856
Registriert: 16 Feb 2006, 19:27

Stunden- Minutenzeiger laufen nicht mit

Beitrag von Barfly » 16 Dez 2008, 14:30

Hallo,

was kann das den nun sein? Bei einer Uhr läuft der Sekundenzeiger ganz normal, jedoch Stunden und Minutenzeiger bewegen sich nicht oder ab und an ganz sperrlich. Mit gezogener Krone lassen sich die Zeiger ganz normal verstellen. Komme leider wegen dem Schraubdeckel nicht ans Werk dran.
Was kann das sein? :?:

Schonmal Danke und viele Grüße :)

Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2939
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Stunden- Minutenzeiger laufen nicht mit

Beitrag von retroman » 16 Dez 2008, 14:37

Zeigerreibung zu schwach.

Barfly
Beiträge: 8856
Registriert: 16 Feb 2006, 19:27

Re: Stunden- Minutenzeiger laufen nicht mit

Beitrag von Barfly » 16 Dez 2008, 15:16

retroman hat geschrieben:Zeigerreibung zu schwach.
:oops: Und das heißt jetzt was? Ist es einfach zu beheben? :)

Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2939
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Stunden- Minutenzeiger laufen nicht mit

Beitrag von retroman » 16 Dez 2008, 15:49

Nein.
Werk raus, Zeiger runter, Zifferblatt runter, evt. Dat.-Schaltung runter, Zeigerreibung schwerer machen und alles wieder zusammensetzen.
Welches Werk????

Barfly
Beiträge: 8856
Registriert: 16 Feb 2006, 19:27

Re: Stunden- Minutenzeiger laufen nicht mit

Beitrag von Barfly » 16 Dez 2008, 18:46

retroman hat geschrieben:Nein.
Werk raus, Zeiger runter, Zifferblatt runter, evt. Dat.-Schaltung runter, Zeigerreibung schwerer machen und alles wieder zusammensetzen.
Welches Werk????
Danke,

mit dem richtigen Stichwort "Zeigerreibung" habe ich nun wenigstens ein ausführliches Zitat gefunden:
Die Zeigerreibung findet im Minutenrohr statt, dieses sitzt unter dem Zifferblatt auf dem Minutenrad aufgedrückt. da es wie ein Rohr ist mußt du beim zusammendrücken sehr vorsichtig sein. Als erstes mußt du in das Rohr eine Reibahle stecken, dann kannst du mit einem alten Nagelclip genau an der Stelle wo das Rohr schon einmal eingedrückt wurde ( sieht man an einer kleinen Kerbe) leicht eindrücken.Wenn du nicht die gleiche Stelle triffst kann es sein, das das Rad hochläuft. Durch die Reibahle die ja Fünfkantig ist kann man da nichts zerstören sondern nur leicht eindrücken. Jetzt mußt du das Minutenrad bevor du das Minutenrohr wieder aufsetzt etwas ölen ( Wichtig)sonst ist die Zeigerreibung in sehr kurzer Zeit wieder weg .Immerschön vorsichtig und immer mit Lupe arbeiten.
Alles klar. Mal schauen, ob ich es machen lasse .... :D

Antworten