Seiko 5 aufpimpen

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21443
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von Thomas H. Ernst »

unruh(ig) hat geschrieben:Auch das kann man so sagen. Mir ist aber noch ein Text gut im Gedächtnis, in dem das behauptet wurde.
Den vergess' ich mal lieber ganz schnell ...
Ich würde das mal in den Bereich des Marketing verschieben, da wird sicherlich ein Farbauftrag auch "völlig neues Verfahren" tituliert wenn der Maler mal nen Pinsel mit Schweinsborsten statt Kunsthaaren verwendet hat.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Shelby-Driver
Beiträge: 389
Registriert: 13 Jun 2009, 08:55
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von Shelby-Driver »

Bild
Bild

Hier beide mit Krokolederband. Die Bandanstösse sind übrigens nicht gleich, die SNKA 47 hat 18er, die SNX 115 (mit der Krone bei der 3) hat 19er Bandanstösse!
Jetzt kommen als nächstes die Dauphine-Zeiger dran.
secretagentman
Beiträge: 1044
Registriert: 29 Mär 2006, 21:55
Wohnort: Berlin

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von secretagentman »

Shelby-Driver hat geschrieben: Hier beide mit Krokolederband. Die Bandanstösse sind übrigens nicht gleich, die SNKA 47 hat 18er, die SNX 115 (mit der Krone bei der 3) hat 19er Bandanstösse!
Jetzt kommen als nächstes die Dauphine-Zeiger dran.
Also mir gefällt die SNX 115 besser. Da passen Inidzes und Zeiger einfach sehr gut zusammen. Willst du eigentlich ebide oder nur eine pimpen?
keeper
Beiträge: 709
Registriert: 06 Dez 2008, 17:18

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von keeper »

die obere gefällt mir besser. Die untere mit Krone auf vier trägt sich wohl besser (wg. Handrücken). Bin schon gesannt wie die Veränderungen aussehen...

viele Grüße
fjordgrau
Beiträge: 21
Registriert: 11 Aug 2009, 22:59
Wohnort: Berlin
Interessen: Vintage & contemporary HiFi
Tätigkeit: Rechtsanwalt

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von fjordgrau »

Hallo,

ich finde die Idee mit der einen Uhr, die für alle Gelegenheiten herhalten muss sehr gut. Auch den Gedanken mit dem Konsumverzicht kann ich voll und ganz nachvollziehen. Ich mag es ebenfalls minimalistisch, muss aber zugeben, daß ich diesen Ansatz bei Uhren nicht verfolgen kann. Dies liegt zum einen dran, daß die Industrie mir nicht das liefert, was ich einerseits will und daß ich immer wieder der Faszination der ein oder anderen Uhren erliege, so daß es letztlich nicht bei der einen Uhr für alle Lebenslagen bzw. fürs Leben bleibt. Daß ich mich für immer neue Kompromiss-Uhren kurzzeitig begeistere liegt daran, daß es das, was ich suche nicht gibt. Ich denke, daß es Dir ähnlich geht, wobei Dir andere Dinge an der Uhrenindustrie bzw. deren Produkten missfallen als mir. So würde ich gar nicht mal fix an einem Automatikwerk als die ultima ratio festhalten.

Wenn Du Dir sicher bist, daß das Werk der Seiko 5 alle Deine Wünsche erfüllt und nur das Gehäuse und Glas nicht Deinen Anforderungen an Robustheit entspricht, dann lass Dir die Uhr doch umbauen. Wenn bei dem Umbau die eine Uhr, die für Dich alles verkörpert was Du haben möchtest herauskommt, dann spricht nichts gegen eine solche Maßnahme. Ein Umbau ist immer noch preiswerter als eine Odysee quer durch die Uhrenwelt, bei der Du alle paar Monate eine neue Uhr kaufst, um sie enttäusch wieder mit Verlust zu veräußern. Dein Vorteil ist, daß Du exakt weisst, was Du willst. Also los! Was spricht gegen ein maßgefertigtes Gehäuse mit perfektem Glas? Ich finde nicht, daß man das Projekt in Frage stellen sollte, nur weil Gehäuse und Glas den Preis des Werkes um ein vielfaches übersteigen werden. Genau hier liegt mein persönliches Problem bei der Uhrenindustrie. Der Markt ist grundsätzlich in hochwertige mechanische Uhren und preiswerte Quartzuhren gespalten. Quartzuhren in hochwertigem Gehäuse findet man äußerst selten, wobei mich Funk-Solaruhren interessieren, was die Sache noch mal komplizierter macht. Im Bereich der preiswerten Automatikuhren hält Seiko mit der Seiko 5 die Fahne hoch. Wer weiss, wie lange noch. Der Vertrieb der Seiko 5 ist in Deutschland ja recht eingeschränkt. Man sieht sie nur noch selten, weil sie durch hochpreisiger (und nicht zwingend bessere) Modelle einerseits und durch preiswerte Quartzuhren andererseits aus den Auslagen der Kaufhäuser verdrängt wurden.

Also: nur mut bei dem Projekt und viel Erfolg, fjordgrau
Benutzeravatar
Alex1974
Beiträge: 9820
Registriert: 08 Mai 2006, 14:02
Wohnort: Sweden

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von Alex1974 »

fjordgrau hat geschrieben:Hallo,

ich finde die Idee mit der einen Uhr, die für alle Gelegenheiten herhalten muss sehr gut. Auch den Gedanken mit dem Konsumverzicht kann ich voll und ganz nachvollziehen. Ich mag es ebenfalls minimalistisch, muss aber zugeben, daß ich diesen Ansatz bei Uhren nicht verfolgen kann. Dies liegt zum einen dran, daß die Industrie mir nicht das liefert, was ich einerseits will und daß ich immer wieder der Faszination der ein oder anderen Uhren erliege, so daß es letztlich nicht bei der einen Uhr für alle Lebenslagen bzw. fürs Leben bleibt. Daß ich mich für immer neue Kompromiss-Uhren kurzzeitig begeistere liegt daran, daß es das, was ich suche nicht gibt. Ich denke, daß es Dir ähnlich geht, wobei Dir andere Dinge an der Uhrenindustrie bzw. deren Produkten missfallen als mir. So würde ich gar nicht mal fix an einem Automatikwerk als die ultima ratio festhalten.

Wenn Du Dir sicher bist, daß das Werk der Seiko 5 alle Deine Wünsche erfüllt und nur das Gehäuse und Glas nicht Deinen Anforderungen an Robustheit entspricht, dann lass Dir die Uhr doch umbauen. Wenn bei dem Umbau die eine Uhr, die für Dich alles verkörpert was Du haben möchtest herauskommt, dann spricht nichts gegen eine solche Maßnahme. Ein Umbau ist immer noch preiswerter als eine Odysee quer durch die Uhrenwelt, bei der Du alle paar Monate eine neue Uhr kaufst, um sie enttäusch wieder mit Verlust zu veräußern. Dein Vorteil ist, daß Du exakt weisst, was Du willst. Also los! Was spricht gegen ein maßgefertigtes Gehäuse mit perfektem Glas? Ich finde nicht, daß man das Projekt in Frage stellen sollte, nur weil Gehäuse und Glas den Preis des Werkes um ein vielfaches übersteigen werden. Genau hier liegt mein persönliches Problem bei der Uhrenindustrie. Der Markt ist grundsätzlich in hochwertige mechanische Uhren und preiswerte Quartzuhren gespalten. Quartzuhren in hochwertigem Gehäuse findet man äußerst selten, wobei mich Funk-Solaruhren interessieren, was die Sache noch mal komplizierter macht. Im Bereich der preiswerten Automatikuhren hält Seiko mit der Seiko 5 die Fahne hoch. Wer weiss, wie lange noch. Der Vertrieb der Seiko 5 ist in Deutschland ja recht eingeschränkt. Man sieht sie nur noch selten, weil sie durch hochpreisiger (und nicht zwingend bessere) Modelle einerseits und durch preiswerte Quartzuhren andererseits aus den Auslagen der Kaufhäuser verdrängt wurden.

Also: nur mut bei dem Projekt und viel Erfolg, fjordgrau
Ich glaube das Projekt wurde "eingestampft"...Shelby-Driver ist im Moment mit "anderen" Sachen beschäftigt :mrgreen:
Gruss,
Alexander
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18829
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von jeannie »

fjordgrau hat geschrieben:Genau hier liegt mein persönliches Problem bei der Uhrenindustrie. Der Markt ist grundsätzlich in hochwertige mechanische Uhren und preiswerte Quartzuhren gespalten.
Eine Gold-Rolex mit Quarzwerk eine "preiswerte Quarzuhr"? :lol:

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, deine Kenntnisse des Uhrenmarktes sind nicht soooo umfassend. :wink:

Spass beiseite. Es gibt alle Sorten Uhren. Mechanische Möhren für 5€ ebenso wie Quarzklunker mit Brillis für sechsstellige Eurobeträge.
Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2967
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von retroman »

Alex1974 hat geschrieben:

Ich glaube das Projekt wurde "eingestampft"...Shelby-Driver ist im Moment mit "anderen" Sachen beschäftigt :mrgreen:
Na Gottseidank auch
Benutzeravatar
Shelby-Driver
Beiträge: 389
Registriert: 13 Jun 2009, 08:55
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von Shelby-Driver »

retroman hat geschrieben: 14 Aug 2009, 08:48
Alex1974 hat geschrieben:

Ich glaube das Projekt wurde "eingestampft"...Shelby-Driver ist im Moment mit "anderen" Sachen beschäftigt :mrgreen:
Na Gottseidank auch
Und genau wegen solcher Forenmitglieder habe ich mich lange Zeit aus dem Forum verabschiedet und auch meine Fotos hier nicht mehr veröffentlicht. Alleine schon das Unverständnis gegenüber dem Wunsch nach Saphirglas, weil ja auch der Rest der Uhr verkratzt, das Unverständnis darüber, daß man Kratzer im Glas hasst, aber Kratzer im Gehäuse einen kalt lassen.

Irgendwie altert die Uhr ja mit einem mit, ich würde mir auch nie Falten im Gesicht wegspritzen lassen, aber Kratzer im Uhrenglas sind mir genauso lästig wie Kratzer im Brillenglas. Und darum kommt für mich eben nur Saphirglas in Frage. Auch bei einer Seiko 5 und gerade bei einer Seiko 5, die man nicht schont.

Allen Anderen noch viel Spaß mit ihren Plastikgläsern und Allzeit viel Polywatch!
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21048
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von cool runnings »

Feedback 13 Jahre später. Nicht schlecht. 😊
Man sollte hier nicht alles zu ernst nehmen.

Und was ist aus Deinem Glasprojekt geworden? Die Frage meine ich ernst.
Benutzeravatar
Shelby-Driver
Beiträge: 389
Registriert: 13 Jun 2009, 08:55
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von Shelby-Driver »

cool runnings hat geschrieben: 22 Jul 2022, 09:29 Feedback 13 Jahre später. Nicht schlecht. 😊
Man sollte hier nicht alles zu ernst nehmen.

Und was ist aus Deinem Glasprojekt geworden? Die Frage meine ich ernst.
Nicht mehr in diesem Forum. Ich mag ein Vorreiter gewesen sein, was die Umrüstung auf Saphirglas anging, doch die Reaktionen darauf waren unter aller Sau.
Mittlerweile hat sich Saphirglas auf breiter Front durchgesetzt, und das ist auch gut so, ebenso bekommt man nicht mehr den Vogel gezeigt, wenn man seine gebrauchte Uhr auf Saphirglas umrüsten möchte.

Viele Grüsse von einem sogenannten "Saphirglas-Salafisten"

PS: Gezahlt hab ich damals 65 Euro für die Umrüstung auf Saphirglas.
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12392
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von Paulchen »

Shelby-Driver hat geschrieben: 22 Jul 2022, 09:44 Mittlerweile hat sich Saphirglas auf breiter Front durchgesetzt, und das ist auch gut so, ebenso bekommt man nicht mehr den Vogel gezeigt, wenn man seine gebrauchte Uhr auf Saphirglas umrüsten möchte.
Jedes Glas hat seine Berechtigung.
Z. B.: Saphir zerkratzt nicht, Plexi ist schlagzäh und lässt sich polieren, Mineral ist billig.
Zu jeder Uhr das passende Glas und wenn du das ändern willst, mache das doch einfach.
Vor zig Jahren gab es eine Seiko 5 für ~60 €, Saphir war noch rel. teuer und dazu kommen noch evtl. Umbaukosten.
Von daher stellt sich schon die Frage nach einer Sinnhaftigkeit (habe den Thread jetzt nicht gelesen).
Aber es ist deine Uhr, mach damit was du willst.
H-P
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3730
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von unnnamed »

Man könnte es auch so formulieren: Hier geht es um des Kaisers Bart.

Jedes Glas verkratzt. Vor allem bei "besseren" Marken kann das ins Geld gehen.

Wer sich an Kratzer stört macht am besten folgendes: Acht geben. Und fertig.
Gruß Bernd
Benutzeravatar
Shelby-Driver
Beiträge: 389
Registriert: 13 Jun 2009, 08:55
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von Shelby-Driver »

Shelby-Driver hat geschrieben: 22 Jul 2022, 09:44

PS: Gezahlt hab ich damals 65 Euro für die Umrüstung auf Saphirglas.
Ergänzung: Das war die erste Umrüstung, ein Jahr später bei der Umrüstung meiner zweiten Seiko zahlte ich sogar nur 55 Euro. Und beide Saphirgläser natürlich immer noch zu 100 Prozent kratzerfrei, die Gehäuse hingegen mit einer entsprechenden Patina.
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18829
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Seiko 5 aufpimpen

Beitrag von jeannie »

Shelby-Driver hat geschrieben: 22 Jul 2022, 14:16 Und beide Saphirgläser natürlich immer noch zu 100 Prozent kratzerfrei, ...
Wollen wetten? :mrgreen:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Antworten