Citizen "The Citizen" Automatic

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 8409
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von lottemann »

Siebengebirgler hat geschrieben:...
Selbst ne Rolex Explorer hat inzwischen 39mm...........
Gewonnen hat sie dadurch aber ausser 3 mm nix.
Benutzeravatar
Tictacitus
Beiträge: 3455
Registriert: 16 Sep 2010, 22:32
Wohnort: Buggenhagen/Berlin

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von Tictacitus »

Siebengebirgler hat geschrieben:
kochsmichel hat geschrieben:Mehrere Ansichten:

http://www.seiyajapan.com/product/C-NA0 ... 0-59A.html

Diameter: 35 mm (without the crown)

- ist das was für Kinder oder für Damen :roll:
Scheint die kleinere Version von der zu sein, die ich gepostet habe. Die ist 37mm und ist auch dicker. Kann schon sein, dass die da zwei Groessen haben. Ist nur seltsam, dass die so nah beieinander liegen. Ich haette eher 36 und 39mm gemacht. Aber vielleicht wollten sie tatsaechlich was fuer Frauen und schmale, japanische Handgelenke in einem Modell bieten.

Till
Der tickt wohl nicht richtig!? Muss nur mal nachreguliert werden.

Avatar thanks to hypophyse! :)
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 13486
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von Paulchen »

Leichenfledderei ;-)

Bild

Bild

Bild

Bild
H-P
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 23522
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von MCG »

Paulchen hat geschrieben: 15 Feb 2024, 21:32 Leichenfledderei ;-)

Bild

Bild

Bild

Bild
Das Zifferblatt ist lecker ! 👍🏻🤩
Das wäre auch!
Und auch der Preis ist nicht anders als in der Schweiz… :whistling:
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9834
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von mike_votec »

Für 8,5K wird die Zwiebel sicherlich nicht viele Abnehmer in Europa finden…..
Grüße,

Michael
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 4329
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von unnnamed »

Ich verstehe, generell, nicht mehr, wie diese Preise entstehen.

Die einzige Möglichkeit ist

- wir bauen eine Uhr
- "2000 bis .... Euro läuft schlecht", also ... pushen wir die Zahlen nach oben
- Konsequenz hoher Preis

Das sind Industrieprodukte, keine Mondscheinfeenwaren. Ich spreche nicht nur von dieser
Citizen The Citizen, sondern allgemein, nicht vergessen.

Viel zu viel Geld für das Gebotene. Viel zu viel.
Gruß Bernd
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 23522
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von MCG »

unnnamed hat geschrieben: 16 Feb 2024, 07:31 Ich verstehe, generell, nicht mehr, wie diese Preise entstehen.

Die einzige Möglichkeit ist

- wir bauen eine Uhr
- "2000 bis .... Euro läuft schlecht", also ... pushen wir die Zahlen nach oben
- Konsequenz hoher Preis

Das sind Industrieprodukte, keine Mondscheinfeenwaren. Ich spreche nicht nur von dieser
Citizen The Citizen, sondern allgemein, nicht vergessen.

Viel zu viel Geld für das Gebotene. Viel zu viel.
:thumbsup:
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 14380
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Interessen: Motorrad, Sportschiessen, Uhren und Amateurfunk
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von Andi »

MCG hat geschrieben: 16 Feb 2024, 08:57
unnnamed hat geschrieben: 16 Feb 2024, 07:31 Ich verstehe, generell, nicht mehr, wie diese Preise entstehen.

Die einzige Möglichkeit ist

- wir bauen eine Uhr
- "2000 bis .... Euro läuft schlecht", also ... pushen wir die Zahlen nach oben
- Konsequenz hoher Preis

Das sind Industrieprodukte, keine Mondscheinfeenwaren. Ich spreche nicht nur von dieser
Citizen The Citizen, sondern allgemein, nicht vergessen.

Viel zu viel Geld für das Gebotene. Viel zu viel.
:thumbsup:
:thumbsup:
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 10961
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von Don Tomaso »

So ganz kann ich Bernds Kritik nicht verstehen. Die Uhr hat rückerlose Regulierung und 60 h Gangreserve, da sind wir ohne weiteres in Omega- oder Rolex-Territorium, dazu ein offensichtlich sehr ordentliches Gehäuse, ein fein strukturiertes Blatt u.s.w.. Gut, den Geier auf dem ZB bräuchte ich jetzt nicht, aber das ist halt Citizens Logo für die Spitzenware, wie das Fraktur-GS beim Wettbewerb. Der Preis relativiert sich sicher noch, wenn die ersten Uhren über Graue angeboten werden.
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 14380
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Interessen: Motorrad, Sportschiessen, Uhren und Amateurfunk
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von Andi »

Ich hatte mir ja eine Auszeit auferlegt gehabt, und davor war ich schon innerlich nicht mehr stimmig mit dem Großteil der Uhrenhersteller die für mich:
-immer weniger ihrer Kernkompetenz als solide Uhrenhersteller gezeigt hatten
-immer höhere Preise verlangt hatten
-im Gegenzug immer mehr Chichi-Partys gemacht haben (da sollte man mal die einladen, die wirklich kaufen)
-und wenn es Probleme mit den Uhren gab, der After-Sales-Service meistens eine 4 bis 5- war

Es gibt/gab da immer noch genug Unterstütze, aber sorry, vielleicht sollte man sich mal wieder verinnerlichen wieviel Geld nun für solche Uhren mittlerweile aufgerufen werden.
Ich möchte mal wissen welche sozialen Leistungen die Angestellten da bekommen (im Automobilbereich kenne ich die Zahlen bei denen die in den Niederlassungen tätig sind, das ist schon recht ordentlich, gegenüber einem kleinen Betrieb ohne der Kompetenz einer Niederlassung im Hintergrund).

Aber da mag ich alleine stehen, mit den Ansichten!
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 4329
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von unnnamed »

Bei den Angestellten kommt der große Reichtum nicht zustande.
Wenn das deine Frage beantwortet.

Wie gesagt, wenn du bspw. in der Schweiz arbeitest, dann hast du, wenn
du z.B. in D, F oder IT wohnst ein vergleichsweise gutes Auskommen.

Für CH Verhältnisse sind die Löhne aber nicht unbedingt prickelnd.
Da sagte einmal ein CH'ler zu mir "oh, da kannste ja auch gleich Dosen
ins Regal stapeln, da verdienst du fast genau so viel."

Ich hatte glaub schon mal ein, zwei Zahlen genannt.

Ich möchte jetzt auch keine Firmen nennen, aber so viel, da bist
du als einfacher Uhrmacher teilweise im Bereich von knapp 2k brutto.

Namhafte Häuser. Ist ein Witz. Jeder Uhrmacher dort sollte auf
seinen Werktisch schei*en und den Stinkefinger recken.
Gruß Bernd
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 21506
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von Quadrilette172 »

unnnamed hat geschrieben: 18 Feb 2024, 21:13 .............von knapp 2k brutto...............

Diese Zahl betrifft aber nicht die CH.
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 4329
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von unnnamed »

Nein, natürlich nicht. Für dort muss es entsprechend angepasst werden.
Gruß Bernd
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 10961
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von Don Tomaso »

unnnamed hat geschrieben: 16 Feb 2024, 07:31 ...
- wir bauen eine Uhr
- "2000 bis .... Euro läuft schlecht", also ... pushen wir die Zahlen nach oben
- Konsequenz hoher Preis

Das sind Industrieprodukte, keine Mondscheinfeenwaren. Ich spreche nicht nur von dieser
Citizen The Citizen, sondern allgemein, nicht vergessen.

Viel zu viel Geld für das Gebotene. Viel zu viel.
Ich verstehe ehrlich nicht, wie du zu deinem Schluss nimmst. Du bist, im Gegensatz zu mir, ein erfahrener Uhrmacher, schon klar, aber was weißt du über die Uhr, Werk, ZB, Zeiger, Gehäuse, Band? Du hast sie sicher noch nie live gesehen, also kannst du nur Fotos und Beschreibungen kennen, richtig? Ist also deiner Meinung nach eine Dreizeiger mit Datum im Stahlkleid immer maximal 2.000 € wert? Das ist gesetzt? :shock:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 4329
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Citizen "The Citizen" Automatic

Beitrag von unnnamed »

Mhm, Citizen, berühmt für bei Mondschein fußmontierte Uhren.

Lies nochmal, ich hab nicht gesagt, dass diese Citizen 2000 wert sei.
Gruß Bernd
Antworten