Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 23319
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von MCG »

Paulchen hat geschrieben: 28 Nov 2020, 20:03
Peter1070 hat geschrieben: 28 Nov 2020, 19:31 @Paulchen, ja, aber leider ohne kleine Sekunde.
Peter
Passt die?

Bild
Sehr schön❣️Und gar in tragbaren 40mm Durchmesser! 👌🏻 :o
LG aus Mostindien - Markus
Peter1070
Beiträge: 2978
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von Peter1070 »

für knapp 60 Euro baut Archimede auf Wunsch ein Handaufzugswerk ein: Sellita sw 215, leider eben ohne kleine Sekunde.
peter
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 13430
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von Paulchen »

Update

1950-4
Bild
Bild
Bild

Schweizer Handaufzugswerk SW 261-1M
Durchmesser 40 mm, Höhe 9,8 mm, Länge über Anstöße 44 mm, 20 mm Bandanstoß
Gewölbt, schwarz mit Leuchtindexen und -zahlen, kleine Sekunde bei 6 Uhr
960 €

1950-3
Bild
Bild
Bild

Schweizer Automatikwerk SW 200-1
Durchmesser 40 mm, Höhe 9,8 mm, Länge über Anstöße 44 mm, 20 mm Bandanstoß
880 €
H-P
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 4312
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von unnnamed »

Aber jetzt mal unter uns - die müssen da eine Menge guten Bieres haben, dass sie
es als gute Idee empfunden haben, eine unbestückte Sekundenwelle optisch sehr
präsent im Zentrum stehen zu lassen :shock:

https://www.youtube.com/watch?v=lV2Wtnd ... CALWATCHES

Screenshots aus dem Clip:

Bild

Bild

Bild

Bild

Ansonsten nett. Aber die Sekundenwelle, neeeee.

Gut, es wäre ja ein leichtes dort einfach einen schönen Zeiger zu setzen oder eine hübsches Zeigerfutter
ohne Zeiger drauf zu knechten. Löcher stopfen eben.
Gruß Bernd
Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 2022
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von C.95 »

Gut, es wäre ja ein leichtes dort einfach einen schönen Zeiger zu setzen oder eine hübsches Zeigerfutter
ohne Zeiger drauf zu knechten. Löcher stopfen eben.

Oder so ....

Bild
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 4312
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von unnnamed »

Jo, sie müssten einfach nur andere Vierteltriebe reinkippen. Aaaaaaaaaber, das ist
ja Aufwand/ Arbeit. Da kann man das gelieferte Werk nicht einfach mit Blatt und
Zeigern beklatschen und in die Büchse tüten.

Schon schade, dass sowas heute einfach gemacht wird.

Vielleicht liegt es am Personalmangel, wer weiß.
Gruß Bernd
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 23319
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von MCG »

unnnamed hat geschrieben: 08 Jul 2023, 08:45 Aber jetzt mal unter uns - die müssen da eine Menge guten Bieres haben, dass sie
es als gute Idee empfunden haben, eine unbestückte Sekundenwelle optisch sehr
präsent im Zentrum stehen zu lassen :shock:

https://www.youtube.com/watch?v=lV2Wtnd ... CALWATCHES

Screenshots aus dem Clip:

Bild

Bild

Bild

Bild

Ansonsten nett. Aber die Sekundenwelle, neeeee.

Gut, es wäre ja ein leichtes dort einfach einen schönen Zeiger zu setzen oder eine hübsches Zeigerfutter
ohne Zeiger drauf zu knechten. Löcher stopfen eben.
90% der Käufer wissen nicht, dass das nicht so sein sollte und denken sich nichts dabei… :whistling:
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 10929
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von Don Tomaso »

Das ist eben der Unterschied, wenn Marketingleute und Rechenknechte das sagen haben und nicht Handwerksmeister. Die hätten gewusst, dass man das so nicht macht. :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 14353
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Interessen: Motorrad, Sportschiessen, Uhren und Amateurfunk
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von Andi »

unnnamed hat geschrieben: 08 Jul 2023, 09:54 Jo, sie müssten einfach nur andere Vierteltriebe reinkippen. Aaaaaaaaaber, das ist
ja Aufwand/ Arbeit. Da kann man das gelieferte Werk nicht einfach mit Blatt und
Zeigern beklatschen und in die Büchse tüten.

Schon schade, dass sowas heute einfach gemacht wird.

Vielleicht liegt es am Personalmangel, wer weiß.
Es zeigt mir, wie überall, Desinteresse an dem was man beruflich macht. Ist aktuell so IN wie schon lange nicht mehr.
Und das Geld kommt so oder so.
Ja, wir haben neben dem Fachkräftemangel auch einen Arbeitermangel, da wird der eingestellt welcher am meisten sich auf Instagram (etc) am besten vernetzt hat und die meisten Follower hat.
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 13430
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von Paulchen »

Der Makel ist mir beim posten tatsächlich nicht aufgefallen. :oops:
Gibt es so etwas für das Zeigerfutter? ;-)

Bild
H-P
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 19580
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von jeannie »

Da kann man ja den Uhrmacher vom Konzi fragen, ob er einem den Sekundenzeiger wegnimmt. Lässt sich bei den meisten Uhren machen. Aber in der heutigen Zeit ist alles ein "Feature". :angry:

Sekundenzeiger sind da, um zu sehen, ob die Uhr noch läuft.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Peter1070
Beiträge: 2978
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von Peter1070 »

Wenn die Lume nicht "vintage" wäre, würde ich die schwarze sofort bestellen.
Peter1070
Beiträge: 2978
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von Peter1070 »

Paulchen hat geschrieben: 28 Nov 2020, 20:03
Peter1070 hat geschrieben: 28 Nov 2020, 19:31 ...
Passt die?

Bild

Schöne Ur, nur leider nicht in schwarz.
Benutzeravatar
khs3770
Beiträge: 710
Registriert: 18 Mär 2006, 10:00

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von khs3770 »

An sich fand ich die Archimede schon interessant. Mich störte halt immer daran, daß der Minutenzeiger mal wieder zu kurz ist und nicht an die Skalen heranreicht. Aber anscheinend sind derlei Dinge auch kaum noch relevant oder gar Absicht. :oops:
Das Handaufzugswerk ist auch nicht gerade schön dekoriert, aber vermutlich der Markenpositionierung/-abgrenzung zwischen Limes und Archimede geschuldet...
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 13430
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Neue Uhr: Archimede Klassik 1950

Beitrag von Paulchen »

unnnamed hat geschrieben: 08 Jul 2023, 09:54 Jo, sie müssten einfach nur andere Vierteltriebe reinkippen. Aaaaaaaaaber, das ist
ja Aufwand/ Arbeit. Da kann man das gelieferte Werk nicht einfach mit Blatt und
Zeigern beklatschen und in die Büchse tüten.

Schon schade, dass sowas heute einfach gemacht wird.

Vielleicht liegt es am Personalmangel, wer weiß.
Dafür haben sie jetzt die Dreizeiger rausgebracht.

Bild

und jetzt auch in blau

Bild
H-P
Antworten