Sellita 300

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
C300
Beiträge: 239
Registriert: 27 Okt 2012, 15:39

Sellita 300

Beitrag von C300 »

Liebe Kenner der Materie,

bei einem Werk von Sellita SW 300-1 ist noch eine Gravur zu erkennen. Was könnte dieser Code verraten?
Bild

Sehr neugierig auf eine Antwort :)
Schöne Grüße
Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2966
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Sellita 300

Beitrag von retroman »

Vielleicht eine Margenkennzeichnung?

Hier z.B. Herstellungsjahr 2014.
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12374
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Sellita 300

Beitrag von Paulchen »

Rechts (Gravur) von Sellita und links (Laser?) vom Uhrenhersteller?
H-P
C300
Beiträge: 239
Registriert: 27 Okt 2012, 15:39

Re: Sellita 300

Beitrag von C300 »

Interessant wäre es, wenn es ein Qualitätsmerkmal oder Klassifizierung wäre.
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21340
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Sellita 300

Beitrag von MCG »

Sellita macht ab Werk 3 verschiedene Qualitätsstufen: Elabore, Top, Chronometre...
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 2028
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Sellita 300

Beitrag von Pete »

Apropos Selitta: Ich war letztens in der Uhrmacherabteilung eines bekannten Schweizer Juweliers mit zahlreichen Filialen und habe dort etwas geplaudert. Ich weiss nicht mehr wie, aber es kam auch die Sprache auf Sellita-Werke, worauf der altgediente Uhrmacher wild zu schimpfen anfing ob der Qualität der Werke und dass "so etwas verboten" gehöre. Natürlich überspitzt gemeint, aber trotzdem: Sind die sooooo schlecht im Vergleich zum gemeinen Eta-Werk? Habe mich aus fehlender Notwendigkeit nie mit Sellita auseinandergesetzt und darum null Meinung dazu. Mit der zunehmenden Eta-Verknappung sollte ich mir da aber wohl mal langsam eine bilden....
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21340
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Sellita 300

Beitrag von MCG »

DM14 müsste das Jahr sein - ich hab soche gesehen mit DM13...
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
BSBV
Beiträge: 1424
Registriert: 07 Mai 2010, 12:21

Re: Sellita 300

Beitrag von BSBV »

Pete hat geschrieben:Apropos Selitta: Ich war letztens in der Uhrmacherabteilung eines bekannten Schweizer Juweliers mit zahlreichen Filialen und habe dort etwas geplaudert. Ich weiss nicht mehr wie, aber es kam auch die Sprache auf Sellita-Werke, worauf der altgediente Uhrmacher wild zu schimpfen anfing ob der Qualität der Werke und dass "so etwas verboten" gehöre. Natürlich überspitzt gemeint, aber trotzdem: Sind die sooooo schlecht im Vergleich zum gemeinen Eta-Werk? Habe mich aus fehlender Notwendigkeit nie mit Sellita auseinandergesetzt und darum null Meinung dazu. Mit der zunehmenden Eta-Verknappung sollte ich mir da aber wohl mal langsam eine bilden....
Richtig, und so schlecht wie gerne behauptet wird sind die Sellita-Werke nicht.
Gruß

Bernd
Benutzeravatar
hermann
Beiträge: 3995
Registriert: 15 Feb 2006, 11:33
Wohnort: Kärnten
Interessen: Familie, Uhren, Sport
Tätigkeit: Uhrmachermeister

Re: Sellita 300

Beitrag von hermann »

Hallo

Also ich kann (noch) nichts Schlechtes darüber berichten. Mal sehen....

Gruß hermann
Bild
Der Mensch hasst das Böse mehr als er das Gute liebt.
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21340
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Sellita 300

Beitrag von MCG »

MCG hat geschrieben:DM14 müsste das Jahr sein - ich hab soche gesehen mit DM13...
Interessant wäre der Buchstabe nach dem Schrägstrich: da habe ich bis anhin A und B gesehen... :whistling:
LG aus Mostindien - Markus
A.J.
Beiträge: 237
Registriert: 18 Feb 2008, 14:27

Re: Sellita 300

Beitrag von A.J. »

Die alten, schimpfenden Uhrmacher... :)
Als ich noch ein Lehrbub war hat mein ehrwürdiger Meister über Seiko geschimpft was das Zeug hielt; der damalige Werbespruch 'einmal werden alle Uhren so gebaut' hat ihm jedesmal fast einen Herzinfarkt beschert.

On Topic:
Sind die sooooo schlecht im Vergleich zum gemeinen Eta-Werk?
Nicht mit 5 o, aber 3 o kommen schon hin. Normalerweise heisst es ja 'besser gut kopiert als schlecht selbst erfunden', in diesem Fall kommt das 300er - nach meiner bisherigen Erfahrung - nicht an das Original heran.
C300
Beiträge: 239
Registriert: 27 Okt 2012, 15:39

Re: Sellita 300

Beitrag von C300 »

Was nun bedeutet dieser Satz ?
Zitat
..... in diesem Fall kommt das 300er - nach meiner bisherigen Erfahrung - nicht an das Original heran.

An die Lebensdauer, Gangverhalten, Servicefreundlichkeit , ???
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18822
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Sellita 300

Beitrag von jeannie »

A.J. hat geschrieben: - nach meiner bisherigen Erfahrung -
Dieser Erfahrung wird sich sicher in Sätze formulieren lassen. :whistling:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2966
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Sellita 300

Beitrag von retroman »

A.J. hat geschrieben:

Nicht mit 5 o, aber 3 o kommen schon hin. Normalerweise heisst es ja 'besser gut kopiert als schlecht selbst erfunden', in diesem Fall kommt das 300er - nach meiner bisherigen Erfahrung - nicht an das Original heran.
So hat halt jeder seine eigenen Erfahrungen.
Ich glaube, beide Werke sind sich ebenbürtig.
Vielleicht hatte Sellita zu Anfang ein paar Probleme, kann und will ich nicht beurteilen.
Aber auch das ETA 2892 hatte zu Anfang große Schwierigkeiten (vor dem A2) und vom ETA 2000 will ich gar nicht reden. Davon gibt es inzwischen wohl die dritte Ausbaustufe und nach meinen Erfahrungen läuft das immer noch nicht zuverlässig.
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21340
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Sellita 300

Beitrag von MCG »

C300 hat geschrieben:Was nun bedeutet dieser Satz ?
Zitat
..... in diesem Fall kommt das 300er - nach meiner bisherigen Erfahrung - nicht an das Original heran.

An die Lebensdauer, Gangverhalten, Servicefreundlichkeit , ???
Das würde mich auch interessieren.
Wirklich konkrete Meinungen sind im www nicht viele zu bekommen. Die meisten sind wiedersprüchlich. Viele positiv (zb. Gangverhalten) einzelne aber auch (vorsichtig) negativ zb. bei den Einstiegsmodellen (Elaboré/Special), bei der Fertigungsqualität und bei der Aufzugseffizienz... Die 4 zusätzlichen Steine scheinen nicht wirklich viel auszumachen.
LG aus Mostindien - Markus
Antworten