Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Antworten
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1602
Registriert: Do 25. Sep 2008, 00:22

Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von u2112 » Mi 22. Jul 2015, 20:54

Liebe Uhren-Freunde,

es liegt in der Natur einer Sammlung, dass man irgendwann das Feld schon so weit abgegrast hat, dass es mit neuen Zielen schwierig wird - zum einen weil diese deutlich weniger werden, zum anderen weil die noch fehlenden Uhren in aller Regel besonders rar oder besonders teuer (oder beides...) sind. Solche Uhren kann man entsprechend selten als Neuzugang in der Box begrüßen - denn entweder fehlt das Geld oder es fehlt ein passendes Angebot (oder beides... :? ).

Im vergangenen Jahr gelang mir jedoch ein solcher "Jagderfolg" der Kategorie "selten" und zwar eine IWC Yacht Club II. Diese Modellreihe wurde direkt nach der Lancierung der IWC Ingenieur SL 1832 "Jumbo" ab 1977 auf den Markt gebracht, um die wachsende Nachfrage nach einer möglichst flachen, hochwertigen Stahluhr zu befriedigen. Diese Uhren gibt es in diversen Größen und mit drei verschiedenen Werken - die begehrteste ist die Ref. 3212, also die große Version mit 38mm Durchmesser mit Automatikwerk (Cal. 3253/JLC 900).

Das ist das Datenblatt zur Uhr:

Bild

Und so sieht sie in der Realität aus :D :

Bild

Bild

Bild

Bild

Die ausführliche Vorstellung der Ref. 3212 findet ihr hier:

http://www.watchtime.ch/forum/viewtopic.php?t=61574

Nun fiel die Vorstellung dieser Uhr wirklich genau in die Hochphase der Quarzkrise, als die Zukunft der mechanischen Armbanduhr ziemlich finster aussah - das waren die Jahre als z.B. selbst Breitling oder Heuer aufgeben mussten und Zenith die Produktion mechanischer Werke einstellte.

Diese Unsicherheit traf natürlich auch IWC, die ziemlich ratlos zwischen der mechanischen Vergangenheit und der (scheinbaren) quarz-gesteuerten Zukunft standen. Aus dieser Zeit stammen zwei Uhrenpaare, die eine ganz besondere Eigenschaft haben: Optisch identische Referenzen, die das gleiche Gehäuse, Band, Zifferblatt, Zeigerspiel etc. teilten - und die es sowohl mit einem Automatik- als auch alternativ einem Quarz-Werk gab (Mitte der 1980er Jahre gab es das nochmal und zwar bei der IWC Ocean 2000).

Das eine Automatik-Quarz-Paar hatte ich bereits in meiner Sammlung, die beiden Ingenieure Ref. 1832 und 3003 - die deutlich bekanntere Kombi: Hier wurden sogar noch nach der Auslieferung munter Werke ausgetauscht, erst von Mechanik auf Quarz, später wieder retour. Ein Unterschied ist nur durch den Schriftzug auf dem Zifferblatt zu erkennen:

Bild

Meine 1832 wurde übrigens ausgeliefert mit einem Automatik-Werk, dann vor dem Verkauf umgebaut auf Quarz und dann später wieder zurückgebaut auf Automatik (durch IWC). Die 3003 wurde als Quarz-Uhr verkauft, war aber ursprünglich auch eine 1832, was man an der eingeschlagenen Referenznummer auf der Innenseite des Gehäusedeckels erkennt - dadurch kann die Uhr übrigens bei Bedarf auch wieder auf Automatik umgebaut werden. Wobei aus Sammlersicht die Quarz-Version 3003 mit dem Kal. 2405 sogar noch wertvoller, da heute deutlich seltener ist (geschätzt hat nur noch eine zweistellige Anzahl bis heute überlebt).

Das zweite Automatik-Quarz-Pärchen aus dieser Zeit ist die Yacht Club II, Automatik 3212 und Quarz 3012/3312. Hier gibt es zwei unterschiedliche Versionen der Quarz-Variante: Praktisch zeitgleich mit der 3212 kam auch die 3012 auf den Markt, die exakt das gleiche Zeigerspiel/Blatt hatte und in der das Kal. 2405 verbaut war. Diese Referenz gab es aber nur extrem kurz (vermutlich nur 1977/78), so dass der eigentliche Quarz-Gegenspieler die Ref. 3312 mit dem Kal. 2250 ist - diese Uhr löste 1980/81 die 3212 ab - hier ein Auszug aus dem IWC-Katalog von 1982:

Bild

Es gab diese Yacht Club II Generation in 4 Größen (Herren, Midsize, Damen groß, Damen klein), drei-vier Blättern, Stahl, Mixte, Gold und Gold/Brillanten - also eine Vielzahl von Variationen, von denen keine wirklich in großen Stückzahlen gebaut wurde, denn zumindest für die 3312 war 1984 schon wieder Schluss.

Hier das damalige Datenblatt der 3312 von 1982 - damals kostete diese Uhr schlanke 2.750 DM, kein Schnäppchen...

Bild

Zur 3212 gibt es nur einen minimalen optischen Unterschied: Die Indices der 3212 sind gefasst und haben die Leuchtmasse innen, die 3312 hat dagegen Stabindices mit Leuchtdots außen. Ohne Lupe dürfte das schwer zu sehen sein, jeder "normale" Mensch wird wohl keinen Unterschied sehen :whistling: .

Auch bei dieser Generation ist wieder die große Größe eher selten vertreten - und leider ist es anhand von Fotos nur schwer zu erkennen, ob man ein 34mm oder 38mm Gehäuse vor sich hat. Entsprechend schwierig ist die Suche, zumal nicht jeder mit diesen gerade an der Lünette doch eher empfindlichen Uhren ausreichend pfleglich umgegangen ist :angry: .

Aber mit ein wenig Suchen kommt man hier zum Erfolg (einfacher als bei einer 3212), wobei die Preise für eine 35 Jahre alte Quarz-Uhr erstaunlich hoch sind - unter 1.000 Euro wird man da nicht fündig, gute Exemplare gehen sogar in Richtung 1.500 Euro. Zum Vergleich: Dafür kriegt man auch problemlos eine Omega Seamaster 2264.50, die vielleicht 5-10 Jahr auf dem Buckel hat. Woran das liegt? Ich glaube, dass das Design der Yacht Club II sehr zeitlos elegant ist - die Uhr sieht auch heute noch von der Gehäuseform her relativ modern aus. Sie liegt zudem extrem flach am Handgelenk.

Das Kal. 2250 läuft auch heute noch erstaunlich stabil, Abweichungen um 1-2 Sekunden pro Monat sind kein Problem, Batterien sind ebenfalls problemlos zu bekommen. Wirklich schön ist das Werk natürlich nicht, aber man sieht es ja normalerweise nicht :whistling: :

Bild (c) Auctionata

Aber genug der Worte, nun habt ihr euch wieder ein paar Bilder verdient :mrgreen: :

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Da lacht die Sammler-Seele :mrgreen: - und der große Vorteil für den Alltag: Ich kann die perfekte 3212 schonen und habe mit der 3312 einen fast perfekten Doppelgänger, der zudem nicht groß gestellt werden muss, sondern allzeit bereit in der Vitrine vor sich hin tickt - manchmal macht Quarz doch Sinn :whistling:

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10471
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von schlumpf » Do 23. Jul 2015, 07:56

Schnappatmung. Zwei geile, richtig schöne IWC-Uhren aus besseren Jahren! Und super Fotos, da sieht man sogar Staub! :mrgreen:
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 15810
Registriert: Do 16. Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von cool runnings » Do 23. Jul 2015, 21:09

Wieder mal eine tolle Vorstellung mit interessanten Informationen über die Uhren. Danke und viel Freude an den Uhren.

Benutzeravatar
Red hot chili
Beiträge: 1386
Registriert: Do 19. Aug 2010, 10:09

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von Red hot chili » Do 23. Jul 2015, 22:04

u2112 hat geschrieben:
Bild


Sehr schön :thumbsup:

Die könnte ich mir glatt auch an meinem Arm vorstellen.
Wobei sie mir mit hellem Blatt wohl noch besser gefallen würde.

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1602
Registriert: Do 25. Sep 2008, 00:22

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von u2112 » Do 23. Jul 2015, 22:20

... die hellen Varianten sind auch nicht schlecht, wobei ich da immer die rhodinierten Zifferblätter wählen würde - die emaillierten Blätter wirken etwas leblos, gerade die späten Versionen mit römischen Ziffern.

Und um die Vorstellung etwas zu erleichtern: Noch ein paar Bilder am Handgelenk...

Die Uhr hat mit 38mm wirklich eine gute Größe und wirkt durch die doch recht massive Lünette auch heute nicht zu klein, selbst an einem etwas kräftigeren Handgelenk:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wirklich beeindruckend ist aber die (heute kaum noch zu findende) extrem flache Bauweise - unter 8 mm, da ist z.B. die aktuelle Aquatimer 2000 2,5x so dick :shock: :

Bild

Bild

Bild

Das kann man durchaus mit einer AP 15202 vergleichen von den Maßen her, wobei bei der Yacht Club II die Hörner einen sanfteren Übergang zum Band ermöglichen, so dass die Uhr noch satter am Arm liegt. Bei der AP gibt es durch den scharfkantigen Abschluss immer eine kleine Lücke zum Handgelenk:

Bild

Fazit: Zu einer anderen Zeit wäre diese Uhr insbesondere in der Automatk-Variante sicherlich ein Erfolg geworden. Auch heute noch gibt es einen relevanten Markt für wirklich flache, elegante Stahluhren - jenseits einer AP Royal Oak oder PP Nautilus, die ja inzwischen preislich völlig jenseitig sind...

Aber z.B. IWC und Omega sind beim Thema Bauhöhe inzwischen weitgehend raus durch die verwendeten Werke, einzig eine Mark XVI / XVII ist da noch ok (dank ETA 2892A2). Die erstaunliche Nachfrage nach den alten SMP 300 Versionen 2254.50/2264.50 oder auch den alten POs, die inzwischen fast auf Augenhöhe mit der neuen Generation gehandelt werden (trotz Inhouse-Werk etc. pp.), ist für mich ein Hinweis, dass aber gerade die Höhe für viele Uhrenfreunde ganz entscheidend ist für den Tragekomfort...

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
Red hot chili
Beiträge: 1386
Registriert: Do 19. Aug 2010, 10:09

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von Red hot chili » Do 23. Jul 2015, 22:42

u2112 hat geschrieben: Fazit: Zu einer anderen Zeit wäre diese Uhr insbesondere in der Automatk-Variante sicherlich ein Erfolg geworden. Auch heute noch gibt es einen relevanten Markt für wirklich flache, elegante Stahluhren - jenseits einer AP Royal Oak oder PP Nautilus, die ja inzwischen preislich völlig jenseitig sind...

Stimmt, ich wäre jemand der solche Uhren durchaus auch heute Neu kaufen würde :whistling:

Ich gehe gar soweit für mich entschieden zu haben, das Chronos nicht höher als ca. 13 mm an meinem Handgelenk perfekt passen, und 3-Zeiger mit um und bei maximal 10 mm das höchste der Gefühle für mich darstellen.

Alles andere passt dann irgendwann eh nicht mehr unter den Hemdsärmel und würde bei mir mit der Zeit nur rumliegen.


Ps. Shit...ich merke gerade das Deine Bilder mich tierisch angefixt haben mrgreen:

Benutzeravatar
tapsa911
Beiträge: 2234
Registriert: Fr 28. Apr 2006, 10:48

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von tapsa911 » Do 23. Jul 2015, 23:01

Herzlichen Dank, Christian!

Perfekte Proportionen und eine sagenhafte Ausstrahlung. Passt gut zur (D)einer Royal Oak (selbstvertändlich Ref. 5402 :wink: )


Gruß und Dankeschön für die Berichterstattung
Stephan
Durch Ehrlichkeit kannst du mehr beleidigen als durch Lügen.
(Jan Fedder, Schauspieler)

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 23708
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von kochsmichel » Fr 24. Jul 2015, 08:01

Großartig, Christian. Wie immer also :D
Light side of the mood!

gatewnrw
Beiträge: 2121
Registriert: So 9. Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von gatewnrw » Fr 24. Jul 2015, 16:58

Sehr gut geschrieben, ganz toll und informativ bebildert: best of WTF.

Vielen Dank, Du hast mir IWC ein wenig näher gebracht.

LG Peter
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Benutzeravatar
GEO
Beiträge: 164
Registriert: Do 13. Feb 2014, 06:45
Wohnort: Odenwald

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von GEO » Sa 25. Jul 2015, 09:33

Auch von mir recht herzlichen Dank für den tollen Bericht und die ebenso tollen Bilder.
Und JA, iwc hat da verdammt geile Uhren zusammen geschraubt :yahoo: :thumbsup:
Gruß GEO

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 10008
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 16:17
Interessen: TAU - Technik Auto Uhren

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von mrdata » Sa 25. Jul 2015, 21:52

Herzlichen Dank für den schönen Bericht!!!
#DontPressUnderCrack

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 9769
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 20:10

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von Paulchen » Sa 25. Jul 2015, 22:07

Red hot chili hat geschrieben:
u2112 hat geschrieben: Bild
Sehr schön :thumbsup:
Das ist untertrieben! :mrgreen:

Danke Christian - deine Storys sind die Highlights des WTF.

lactor69
Beiträge: 1069
Registriert: Mo 20. Feb 2006, 14:18
Wohnort: Ostseeküste

Re: Verstärkte Pärchen-Bildung: IWC Yacht Club II Ref. 3312

Beitrag von lactor69 » So 26. Jul 2015, 00:33

Wow. Ist die scharf. In beiderlei Hinsicht :thumbsup:
Beste Grüße, Torsten.

Antworten