SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15780
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von andreaseck » 17 Jan 2017, 18:45

Hallo

Ich habe gestern Abend noch lange mit meinem Juwelier telefoniert.
Er war von allen Uhren überzeugt.
Ich bin auch froh, dass es keine Flut von Neuheiten gegeben hat

Hier noch mal meine Meinung zu den einzelnen Uhren:

Die Krönung ist natürlich der Tourbograph Perpetual „Pour le Mérite“
Auch da ist sich Lange treu geblieben und vereint die „Pour le Mérite“ von 1994 sehr ´
schön mit dem Tourbographen.
Ein Meisterwerk aus 684 Teilen. Wobei die Kette noch mal zusätzlich aus 636 Teilen besteht.

Bei der auf 100 Exemplare limitierten Zeitwerk Decimal Strike in Honiggold, hat man nicht
wieder das Kaliber aus der normalen Striking Time verwendet, sondern hat es so umgebaut,
dass es jetzt alle 10 Minuten schlägt.

Die Lange 31 ist mir jetzt ehrlich gesagt zu groß, zu dick und auch zu teuer.
Aber die Uhr gefällt mir im Weißgoldgehäuse und dem dunklen Zifferblatt richtig gut.
Besser als die rotgoldene Variante und die Uhr in Platin.
Alleine der Aufzugschlüssel mit dem Drehmoment ist schon eine Wucht.

Dann die neue Lange 1 Mondphase.
Hier hat man die Uhr, wie schon vor zwei Jahren die normale Lange 1, optisch nur
leicht überarbeitet. Und wie bei Lange üblich, hat man natürlich gleich ein neues
Werk mit einigen Verbesserungen (springendes Datum und Tag- und Nachtanzeige
in der Mondphase) entwickelt.
Obwohl ich das alte Modell habe, freue ich mich richtig auf die neue Uhr.

Und zum Schluss noch den 1815 Jahreskalender.
Auch dieser Uhr hat man ein neues Werk mit 72 Stunden Gangreserve spendiert.
Trotz das die 1815 die günstigste (Herren-) Neuvorstellung ist, halte ich sie optisch
sogar fast für die Schönste.

Vor gut 10 Jahren hatte zwei Uhren von Lange und zwei von Patek.
Nach einem Besuch bei Lange & Söhne in Glashütte habe ich mich dann entschieden,
mich nur noch auf Uhren von Lange zu konzentrieren.
Der Aufwand der dort für die Veredlung der Werke aufgewendet wird hat mich einfach
fasziniert. In der Preisklasse bis 150.000 Euro fällt mir außer Philippe Dufour kaum
eine Marke ein, die da mithalten kann.
Zudem schalt man auch nicht einfach ein altes Kaliber in eine neue Uhr,
sondern entwickelt ein neues.

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1728
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von u2112 » 17 Jan 2017, 19:27

Der 1815 Jahreskalender wäre auch mein Favorit, sieht in beiden Goldtönen gut aus - wirklich eine sehr schöne Uhr und vermutlich (irgendwann) zumindest gebraucht nicht völlig unerreichbar.

Die Zeitwerk bleibt für mich die "coolste" ALS, wenn dieses Attribut irgendwie zur Marke passt :wink: - Decimal Strike braucht es für mich nicht unbedingt, aber schaden täte das auch nicht :whistling:

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15780
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von andreaseck » 19 Jan 2017, 12:15

Hallo

Hier noch ein paar richtig gute Live-Bilder aus Timezone.com

Tourbograph Perpetual "Pour le Mérite"

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zeitwerk Decimal Strike

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Lange 31

Bild

Bild

1815 Jahreskalender

Bild

Bild

Bild

Bild

LANGE 1 Mondphase

Bild

Bild

Bild

Bild

KLEINE LANGE 1 Mondphase

Bild

Bild

SAXONIA 35mm

Bild

Bild

Gruß
Andreas

Maximus82
Beiträge: 2351
Registriert: 12 Apr 2007, 15:08
Wohnort: Wien

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von Maximus82 » 19 Jan 2017, 13:06

Sind die Gehäuseböden bei Lange eigentlich immer so? Die Einfassung des Sichtbodens schaut irgendwie schon sehr scharfkantig aus bzw. durch die kleine Erhöhung stelle ich mir das irgendwie unbequem vor.
lg Stephan

baghipapa
Beiträge: 2273
Registriert: 21 Apr 2008, 08:52
Wohnort: Pfalz
Tätigkeit: Irgendwas mit IT

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von baghipapa » 19 Jan 2017, 13:33

Ich kann die Faszination für diese Uhren absolut nachvollziehen, die Ausführungen, die ich bisher sah, sind extrem gut ausgeführt. Auch wenn mir nicht jede Uhr gefällt, unabhängig vom Design sind die Uhren alle bemerkenswert. :thumbsup:

Ich kann verstehen, dass man davon mehre haben will :tongueout:
Http://www.williams-hill.org
Nicht labern - machen!

royalpatek
Beiträge: 20
Registriert: 05 Feb 2008, 20:49

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von royalpatek » 19 Jan 2017, 14:11

Maximus82 hat geschrieben:Sind die Gehäuseböden bei Lange eigentlich immer so? Die Einfassung des Sichtbodens schaut irgendwie schon sehr scharfkantig aus bzw. durch die kleine Erhöhung stelle ich mir das irgendwie unbequem vor.
Ja, das ist genau der Grund, warum alle meine Uhren von Lange leider wieder gehen mussten: Der Glasrand am Boden hat bei mir deutlich den Tragekomfort beeinträchtigt.

Allgemein wundere ich mich, wie wenig der Tragekomfort bei Uhrendiskussionen eine Rolle spielt, meist sind es Optik und Werke o. ä..

Der 1815 Annual Calendar ist aber so toll, dass ich es doch nochmal probieren möchte.

Christopher

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15780
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von andreaseck » 19 Jan 2017, 18:04

Hallo

Ich habe jetzt wirklich absolut keine Probleme mit dem Gehäuseboden.
Alle Uhren von Lange liegen bei mir super am Handgelenk.
Ich hab das noch nie Unterschiede zu anderen Marken festgestellt.

Gruß
Andreas

baghipapa
Beiträge: 2273
Registriert: 21 Apr 2008, 08:52
Wohnort: Pfalz
Tätigkeit: Irgendwas mit IT

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von baghipapa » 19 Jan 2017, 18:34

Ich musste grad schmunzeln, beim lesen des Satzes "ich hab jetzt wirklich absolut keine Probleme mit dem Gehäuseboden. Alle Uhren von Lange liegen bei mir super..." hab ich im Geiet schon ergänzt mit "...im Safe."

Aber wahrscheinlich hast Du den perfekten Langearm. :D
Http://www.williams-hill.org
Nicht labern - machen!

Benutzeravatar
alinghi74
Beiträge: 4248
Registriert: 16 Feb 2006, 08:20
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von alinghi74 » 19 Jan 2017, 19:48

Das passt sich mit der Zeit von selbst an... nennt sich Evolution... :lol:
Gruss alinghi74

VintageCERTINAs.ch

Join me on facebook and instagram!

Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1772
Registriert: 15 Feb 2006, 12:57

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von RaSta » 19 Jan 2017, 21:01

baghipapa hat geschrieben: Aber wahrscheinlich hast Du den perfekten Langearm. :D
Lieber Langearm als Langfinger :rofl:

Gruß
RaSta

Benutzeravatar
safesurfer
Beiträge: 4241
Registriert: 15 Feb 2006, 16:41
Wohnort: bei CCAA
Interessen: Uhren, Fotografie, lecker Essen, lecker Getränk...

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von safesurfer » 19 Jan 2017, 21:07

RaSta hat geschrieben:
baghipapa hat geschrieben: Aber wahrscheinlich hast Du den perfekten Langearm. :D
Lieber Langearm als Langfinger :rofl:

Gruß
RaSta
Er nun wieder so aus dem nichts... :D
Gruß Michael

Bälle flach halten, hoch gewinnen....

Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1772
Registriert: 15 Feb 2006, 12:57

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von RaSta » 19 Jan 2017, 21:19

andreaseck hat geschrieben: ...Zudem schalt man auch nicht einfach ein altes Kaliber in eine neue Uhr,
sondern entwickelt ein neues.

Gruß
Andreas
...Und, um es zu vervollständigen:

Es sind nicht einmal nur die neuen Kaliber. Nein, auch Komplikationen die es schon Jahrzehnte gibt, und welche andere Uhrenhersteller schon lange vor Lange einmal hätten neu interpretieren können, werden neu erfunden.

Beispiele:
Lange 1 Tourbillon Ewiger Kalender: Außenliegender Monatsring
Neuestes Beispiel: Die geteilte Mondphasenanzeige mit Mondhintergrund für Tag und Nacht.
Die haben einfach nur geniale Ideen.

Weiter so, Lange!

Gruß
RaSta

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 8713
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von Don Tomaso » 19 Jan 2017, 23:08

andreaseck hat geschrieben:...
Ich habe gestern Abend noch lange mit meinem Juwelier telefoniert.
Er war von allen Uhren überzeugt...
Was anderes hätte mich auch erstaunt. :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15780
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von andreaseck » 20 Jan 2017, 08:01

Don Tomaso hat geschrieben:
andreaseck hat geschrieben:...
Ich habe gestern Abend noch lange mit meinem Juwelier telefoniert.
Er war von allen Uhren überzeugt...
Was anderes hätte mich auch erstaunt. :mrgreen:
Das ist zumindest die Voraussetzung, dass es wieder einen Lange-Abend mit der
Vorstellung der Neuheiten bei meinem Konzi gibt :wink:

Gruß
Andreas

topbaer-de
Beiträge: 5776
Registriert: 12 Jun 2007, 00:48

Re: SIHH 2017: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne

Beitrag von topbaer-de » 20 Jan 2017, 12:30

Selbst wenn der Juwelier nicht von allen Modellen überzeugt wäre:
Eswürde so einen Abend geben, denn vielleicht sind die Kunden ja überzeugt und kaufen dann das ein oder andere Modell.
Aber bei 50 oder 100 Limitierungen hat der Händler eh eine bestellt ohne genaueres zu wissen,
da er die mit Sicherheit immer los werden wird. Die Chance eine zu bekommen ist dann vielleicht 1:3 oder so, keine Ahnung wieviele ALS Händler es gibt.

Der Kundenkreis für die Uhren ist wohl etwas größer all 100 Personen in der Welt.. Die könnten Sie wohl schon alleine im Nahen Osten oder Asien absetzen.

Michael
Wozu Signatur?

Antworten