Glasboden TU IWC 5301

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 20036
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von Quadrilette172 »

u2112 hat geschrieben: 05 Sep 2019, 16:18 ... die ist ja auch original so :wink: - aber am freien Markt sieht das dann so aus:

https://www.ebay.de/itm/IWC-Marriage-vo ... 344669353?

Gruß,
Christian
Oder so, und auch nicht mehr "mit falschen Federn" geschmückt :wink:

Bild

Bild

Und sooooo schlimm ist die Sekunde auf der 9 nun auch wieder nicht. :wink:
Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2964
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von retroman »

Quadrilette172 hat geschrieben: 05 Sep 2019, 21:37 Und sooooo schlimm ist die Sekunde auf der 9 nun auch wieder nicht. :wink:
Das nicht, aber bei eine Lepine Ist dann die "12" bei der "3"
Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 10095
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von mhanke »

Ich bin erstaunt, dass das eingangs gezeigte Werk über eine Stoßsicherung verfügt. Ist doch bei Taschenuhren nicht üblich, oder?

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21097
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von MCG »

retroman hat geschrieben: 06 Sep 2019, 09:08
Quadrilette172 hat geschrieben: 05 Sep 2019, 21:37 Und sooooo schlimm ist die Sekunde auf der 9 nun auch wieder nicht. :wink:
Das nicht, aber bei eine Lepine Ist dann die "12" bei der "3"
Bei Indexen spielt ja das keine Rolle, falls die "12" nicht speziell hervor gehoben ist... Oder habe ich was verpasst?
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2964
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von retroman »

MCG hat geschrieben: 06 Sep 2019, 13:44

Bei Indexen spielt ja das keine Rolle, falls die "12" nicht speziell hervor gehoben ist... Oder habe ich was verpasst?
Ich sehe auf dem Zifferblatt römische Ziffern. Oder ist das nur ein Beispielfoto?

@Marcus: als sich Stoßsicherungen allgemein etabliert hatten, wurden wahrscheinlich alle Werke damit ausgerüstet.
mr2680
Beiträge: 769
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von mr2680 »

Herzlichen Dank für die teilweise sehr ausführlichen Antworten und Inputs.
Ich habe mich von der Idee der Mariage verabschiedet, da ich kein neues Zifferblatt möchte.

Ich möchte auch nicht den originalen Boden für ein Glas aufschneiden, also bleibt nur noch eine Neuanfertigung eines Bodens mit Glas.
Wer kann mir so etwas herstellen und gleich noch das Werk reinigen und ölen??

Nochmals herzlichen Dank!

Marco
WHY THE hell NOT?
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 2004
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von u2112 »

mhanke hat geschrieben: 06 Sep 2019, 13:34 Ich bin erstaunt, dass das eingangs gezeigte Werk über eine Stoßsicherung verfügt. Ist doch bei Taschenuhren nicht üblich, oder?

Marcus
Das hängt von der Kaliber-Version ab: Kal. 97 hat keine Stoßsicherung, Kal. 972 hat eine Stoßsicherung - Kal. 9720 ist nahezu baugleich, aber ein "gelbes" (vergoldetes) Werk, während die Kal. 97/972 "weiße" Werke sind (also rhodiniert).

Die Umstellung erfolgte ab ca. 1967.

Gruß,
Christian
Richard Habring
Beiträge: 505
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von Richard Habring »

Marco,
zeig doch bitte mal ein Bild der Rückseite bzw. des Bodens.
Danke!
Richard
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens
r.as.
Beiträge: 629
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von r.as. »

Glaseinsätze gab es eigentlich nur im Staubdeckel aber selten im Rückdeckel (Christians Uhr ist sicher eine Ausnahme und wohl auch weniger alltagstauglich).

Wenn kein Staubdeckel vorgesehen ist, würde ich vorschlagen, einen mit Glaseinsatz herstellen zu lassen und den Originalrückdeckel sicher zu verstauen (neuer Rückdeckel mit Glaseinsatz, meine Erfahrung: ca. € 400.-).

Rolf
mr2680
Beiträge: 769
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von mr2680 »

Richard Habring hat geschrieben: 07 Sep 2019, 11:40 Marco,
zeig doch bitte mal ein Bild der Rückseite bzw. des Bodens.
Danke!
Richard
@ Richard
Bild

Bild
WHY THE hell NOT?
Richard Habring
Beiträge: 505
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von Richard Habring »

Danke Marco!
Soweit ich mich an meine 5301 erinnern konnte war der Boden recht flach.
Um den Charakter zu behalten wäre ein flaches Mineralglas wahrscheinlich am besten.
Ich würde nicht versuchen hinten das gleiche Glas wie vorne einzubauen.
Grüße
Richard
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens
pasquale
Beiträge: 183
Registriert: 21 Jul 2014, 17:31
Wohnort: Luzern
Interessen: Skifahren / Schwimmen / Tauchen / Reisen
Tätigkeit: Business Development

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von pasquale »

Quadrilette172 hat geschrieben: 05 Sep 2019, 21:37
u2112 hat geschrieben: 05 Sep 2019, 16:18 ... die ist ja auch original so :wink: - aber am freien Markt sieht das dann so aus:

https://www.ebay.de/itm/IWC-Marriage-vo ... 344669353?

Gruß,
Christian
Oder so, und auch nicht mehr "mit falschen Federn" geschmückt :wink:

Bild

Bild

Und sooooo schlimm ist die Sekunde auf der 9 nun auch wieder nicht. :wink:
Die finde ich sogar richtig gut :thumbsup:
Wer stellt die so her?
mr2680
Beiträge: 769
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von mr2680 »

Nun ist es geschafft. Ich habe meine TU zur Armbanduhr umbauen lassen. In der Box das wunderschöne vergoldete 5301 Werk verstauben zu lassen konnte einfach nicht sein. Jetzt kommt es an die frische Luft.
Ich habe alles so machen lassen damit ein allfälliger Rückbau problemlos möglich ist. Wer weiss, vielleicht sind in 30 Jahren TU wieder gefragt :whistling:
Ich bin echt zufrieden mit dem Umbau und würde ihn jederzeit wieder wagen...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
WHY THE hell NOT?
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21097
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von MCG »

Danke für den Nachschlag Marco!
Ist immer spannend, wie ein Projekt schlussendlich vollendet wird. 👏🏻
Sehr speziell (gerade auch die „modernen“ beweglichen Hörner und deren Fixation) - im positiven Sinn. Muss man wahrscheinlich „lebend“ betrachten um sich wirklich eine finale Meinung bilden zu können…
Interessante Diskussionen sind Dir gewiss… :thumbsup: :D

Ps: Wo lässt man sowas machen?
Ps2: Für die Insider: Könnte von „Charles“ sein… ☺️
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 20910
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von cool runnings »

Ein coole Aktion. 👍

Das Werk ist wirklich sehr schön.
Antworten