Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7708
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von walter » 28 Feb 2020, 22:15

Rückblick: 2017 hab ich in Sevilla erstmalig eine Bulgari am Arm gehabt.
Bild
Diese Octo ist mittlerweile mit dem blauen Blatt nicht mehr im Programm.

Dafür kam 2017 die Octo Roma: statt 110 Facetten sind es hier noch 58,
was aber die runde Lünette mehr betont und insgesamt weniger "krass" ist im Auftritt.
Kurz ins Stocken kam ich wg. der Finissimo, aber diese ultraflache Uhr ist mir einfach zu wenig am Arm.
Beim Altherrentreffen in Düsseldorf war ich in der Butike von Bulgari auf der Kö um nochmal Mass zu nehmen zw. Octo und Octo Roma.

Danch noch einige Händlergespräche und die erstmalige Bestellung über Chrono24 bei einem Vermittler.
20.2. bestellt
21.2. bezahlt aufs Treuhandkonto
28.2. Ankunft
-----------------
= perfekt gelaufen

Das Blau des Blattes ist phänomenal :D
Bild
Das Band ist hammermässig: kleine, dicht gesetzte Bandglieder, in der Mitte poliert, außen mattiert.
Das ganz mit einer durch Drücker gesicherten Faltschließe.
Bild

Was Licht auf dem ZB veranstaltet lassen diese Bilder erahnen
Bild
Bild
Bild
Sitzt perfekt am meinem 17,5er Handgelenk !

Auf dem ZB sehr schön gesetzte Indexe, nur bei 12 und 6 Uhr gibt’s Ziffern
Dazu skelettierte Zeiger und nur der Schriftzug BULGARi…sonst nix: Schlicht, schön.

Bild
Bild
Bild
Bild

Das Werk ist Inhouse und seit 2013 im Einsatz.
Sehr schöne Unruhbrücke, Genfer Streifen, einige anglierte Kanten
Bild
Bild

Ein schönes Detail ist die freiliegende Automatikbrücke, der mal beim beidseitigen Aufzug zugucken kann :thumbsup:

Bild
5 ATM Wadi, 42 Gangreserve sind ok.

Gute Bandintegration…ich als Lederfetischist bin vom Bamd absolut begeistert !
Ein passendes Leder in blau zu finden, dürfte zudem sehr schwer sein. Schwarz ist mMn auch keine gute Lösung...schaun mer mal.

Bild
Bild

Die Krone ist sehr griffig und vorn mit einer Keramikeinlage versehen. Ist hübsch und mMn ein weiteres Indiz für meine Überzeugung: Schmuckhersteller können auch Uhren machen!
Bild

Bulgari hat ja Gerald Genta 2000 übernommen.
Steckt also in der Uhr noch was von seinen genialen Entwürfen für AP und GP ?
Von mir ein klares Jein: Ich finde die Roma sehr eigenständig: an der ganzen Uhr gibt’s nur drei runde Elemente: Lünette, Krone, Bodenabdeckung.
Insbes. das Oktogon innen und nicht wie bei den Anderen außen machen sie anders und individuell.
Zudem ist das gestufte Gehäuse mit den vielen Kanten wohl einzigartig.
Bild

Wermutstropfen ? Vielleicht das Datum in schwarz, aber wie hätte man das Changieren des ZB mit einem Blauton einfangen können ?
Auf der Gangwaage heut beim Armbandkürzen war alles in Ordnung.
Das Ganze in einem 41er Gehäuse mit 9,5 mm Höhe - gute Mischung aus sportlich und elegant…just wie ichs haben wollte. :thumbsup:
Schönes WE Euch :D
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10917
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von Paulchen » 28 Feb 2020, 22:20

walter hat geschrieben:
28 Feb 2020, 22:15
Wermutstropfen ? Vielleicht das Datum in schwarz,
Walter
Stimmt, ansonsten eine wunderschöne Uhr mit unverwechselbarem Design. :thumbsup:
Glückwunsch.

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9395
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von stere » 28 Feb 2020, 22:24

Auch hier nochmal Herzlichen Glückwunsch!

Eine Octo gehört in jeden (Uhren—) Haushalt (...auch wenn sie zB ein Lederband hat und ein Chrono ist) :whistling: :thumbsup:

stere
Zuletzt geändert von stere am 28 Feb 2020, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7708
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von walter » 28 Feb 2020, 22:26

stere hat geschrieben:
28 Feb 2020, 22:24
Auch hier nochmal Herzlichen Glückwunsch!

Eine Octo gehört in jeden (Uhren—) Haushalt (...auch wenn sie zB ein Lederband hat oder ein Chrono ist) :whistling: :thumbsup:

stere
Suum Cuique :tongueout: :thumbsup:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17672
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von MCG » 28 Feb 2020, 23:29

Auch wenn das Gehäuse nun nur noch 58 Kanten hat und nicht mehr 110, wirst du da einiges zu putzen haben… :mrgreen:
Aber, eigenständig ist sie, das muss man ihr lassen. 👍🏻😃

Als Lederbandfarbe würde ich braun vorschlagen! Wird sicher super passen!
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 18898
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von cool runnings » 29 Feb 2020, 08:37

Schöne Uhr. Mal was anderes. Herzlichen Glückwunsch. 👍

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1071
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von C.95 » 29 Feb 2020, 09:08

Klasse Vorstellung und Fotos einer sehr interessanten Uhr :thumbsup:

Glückwunsch, vielen Dank für den Aufwand und viel Spaß damit.

Beste Grüße

Heiko

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 11071
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von PinkFloyd » 29 Feb 2020, 10:57

Interessante und schöne Uhr! Herzlichen Glückwunsch, Walter! :thumbsup: :D

Ich würde erstmal das originale Stahlband dranlassen - ist ja kein schlechtes. Und wenn Leder, könnte ich mir auch ein helleres braunes oder sogar dunkles Cognac vorstellen. In velour.

Viel Spaß mit dem Ticker!
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION

Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9042
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von mike_votec » 29 Feb 2020, 10:58

Seltener Auftritt hier, herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit der Octo! :D :thumbsup:
Grüße,

Michael

Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9856
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von mhanke » 29 Feb 2020, 11:24

Ich bin absolut kein Stahlbandfan (und freue mich schon darauf, meiner UN Acqua nach der Reha wieder Gummi zu verpassen), aber bei mir bleibt die Octo am Stahlband. es gibt einfach keine Kombination, die auch nur annähernd so attraktiv ist. Dann trägt man sie halt nur, wenn man nicht Gefahr läuft, sie an harten Kanten zu verschrabbeln. Wir haben doch alle mehr als nur eine Uhr ...

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

Online
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1814
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von u2112 » 29 Feb 2020, 20:28

Glückwunsch zum kantigen Neuzugang, Walter :D

Die Octo hat schon ihren eigenen Reiz und ich kann die Präferenz für das Stahlband nur bestätigen - das passt einfach besser zur Uhr und trägt sich zumindest bei mir auch angenehmer, da das Lederband am Anstoß relativ steifig ist und nur an sehr robusten Handgelenken wirklich satt am Arm liegt.

Bild

Viel Freude mit der blauen Roma!
Christian

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 10091
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von 3fe » 29 Feb 2020, 20:30

Nochmal Glückwunsch Walter zur blauen Stunde. 8) :thumbsup:

@Christian: hat die Schwarze auch einen Cabochon?
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7708
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von walter » 29 Feb 2020, 20:46

u2112 hat geschrieben:
29 Feb 2020, 20:28
Glückwunsch zum kantigen Neuzugang, Walter :D

Die Octo hat schon ihren eigenen Reiz und ich kann die Präferenz für das Stahlband nur bestätigen - das passt einfach besser zur Uhr und trägt sich zumindest bei mir auch angenehmer, da das Lederband am Anstoß relativ steifig ist und nur an sehr robusten Handgelenken wirklich satt am Arm liegt.

Bild

Viel Freude mit der blauen Roma!
Christian
Ja, das Band....
An der Roma ist ein gerader Federsteg, an den man ein ziemlich normales LB anbringen könnte.
Bei der Octo ist nach meiner Erinnerung ein ziemlich Proprietäres (sprich teures mit Zunge/ Lasche) oder hat man das geändert ?
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7708
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von walter » 29 Feb 2020, 20:56

Donnikowski,
da sinds schon 3 Bulgaris hier :thumbsup:
Plus Armin/ Parkettbulle, falls der seine noch hat.

Hätte ich nicht erwartet :thumbsup: :thumbsup:
Walter

@ All : Danke für die freundlichen Kommentare :D
Ich hab immer noch das grosse Grinsen :mrgreen:
Bild
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Online
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1814
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Bulgari Octo Roma oder:Warum immer runde Uhren

Beitrag von u2112 » 29 Feb 2020, 22:22

3fe hat geschrieben:
29 Feb 2020, 20:30
Nochmal Glückwunsch Walter zur blauen Stunde. 8) :thumbsup:

@Christian: hat die Schwarze auch einen Cabochon?
... ja, hat sie auch (in schwarz).

@Walter: Ja, die erste Generation hat diese kleine "Teufelshörner" links und rechts, wodurch man kein normales Band montieren kann. Und ich bin auch skeptisch, wie haltbar diese Anstöße bei den originalen Ledebändern sind - erfahrsgemäß sind das Schwachstellen, die relativ schnell aus dem Leim gehen.

Gruß,
Christian

Antworten