Ebel Discovery Chronograph

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Antworten
VolkerW
Beiträge: 1
Registriert: 09 Sep 2020, 22:36
Tätigkeit: kfm Bereich

Ebel Discovery Chronograph

Beitrag von VolkerW » 09 Sep 2020, 22:50

Guten Abend zusammen,

ich möchte nicht den existirenden Thread über EBEL Discovery kapern, mir geht es um die aktuelle EBEL Discovery Chronograph.
ich interessiere mich dafür, bin aber noch kein Sammler in der üblichen Form, ich habe eine EBEL aus dem letzten Jahrtausend bekommen und die Materie interessiert mich.

Wie ist eurer Meinung nach der Stellenwert der Marke ? Andere Marken sind namentlich auch häufiger vertreten. ist das ein Zeichen für einen absteigenden Ast (ich denke an B.B in den 80er Jahren) und mangelndes Interesse ?

Mir gefällt sie sehr gut,aber das ist vielleicht nicht nur das einzige Element. die Preisliche Region ist aber sehr interessant und mein Budget auch begrenzt, dieser Rahmen ist noch ok. ich möchte nicht in etwas investieren, was sich eventuell nicht lohnt.

Danke und abendlichen Gruss,

Volker.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18347
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Ebel Discovery Chronograph

Beitrag von MCG » 10 Sep 2020, 00:22

VolkerW hat geschrieben:
09 Sep 2020, 22:50
Guten Abend zusammen,

ich möchte nicht den existirenden Thread über EBEL Discovery kapern, mir geht es um die aktuelle EBEL Discovery Chronograph.
ich interessiere mich dafür, bin aber noch kein Sammler in der üblichen Form, ich habe eine EBEL aus dem letzten Jahrtausend bekommen und die Materie interessiert mich.

Wie ist eurer Meinung nach der Stellenwert der Marke ? Andere Marken sind namentlich auch häufiger vertreten. ist das ein Zeichen für einen absteigenden Ast (ich denke an B.B in den 80er Jahren) und mangelndes Interesse ?

Mir gefällt sie sehr gut,aber das ist vielleicht nicht nur das einzige Element. die Preisliche Region ist aber sehr interessant und mein Budget auch begrenzt, dieser Rahmen ist noch ok. ich möchte nicht in etwas investieren, was sich eventuell nicht lohnt.

Danke und abendlichen Gruss,

Volker.
Tja, ich habe selber eine Ebel und bin eigentlich Fan der Marke. Aber man muss ehrlicherweise sagen, dass das Renommee der Marke tatsächlich abgenommen hat. Die bauten früher eigene Manufaktur-Werke - einen hochwertigen Chronographen, der in ähnlicher Form noch bei Breguet und Ulysse Nardin gebaut wird! Haben Sie leider alles verkauft.
Wie auch immer, in dieser Preisklasse bietet Ebel immer noch qualitativ hochwertige Ware. Wenn sie dir gefällt, machst du nichts falsch…
LG aus Mostindien - Markus

Pete
Beiträge: 1572
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Ebel Discovery Chronograph

Beitrag von Pete » 10 Sep 2020, 18:17

VolkerW hat geschrieben:
09 Sep 2020, 22:50

Mir gefällt sie sehr gut,aber das ist vielleicht nicht nur das einzige Element. die Preisliche Region ist aber sehr interessant und mein Budget auch begrenzt, dieser Rahmen ist noch ok. ich möchte nicht in etwas investieren, was sich eventuell nicht lohnt.

Danke und abendlichen Gruss,

Volker.
Uhren sind Schmuck. Schmuck lohnt sich nicht. Ausser man macht Schnäppchen. Von dem ganzen Anlagefirlefanz in Uhren sollte man sich nicht verrückt machen lassen und wenn, dann sind's 3-4 Marken die da in Frage kommen.

Wenn die Ebel Dir gefällt und das Geld wert ist, kaufen. Und wenn Du dich jeden Tag beim Anblick freust, hat es sich gelohnt. Wenn Du sie mit Gewinn wieder verkaufen willst, wird es sich nicht gelohnt haben.

HTH

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18347
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Ebel Discovery Chronograph

Beitrag von Quadrilette172 » 10 Sep 2020, 21:46

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Antworten