historische Flugzeug-Borduhren

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 333
Registriert: 04 Aug 2006, 16:27
Wohnort: München
Interessen: Reisen, Fotografieren, Sport.

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von Alex »

MCG hat geschrieben: 14 Jul 2021, 17:37
Alex hat geschrieben: 14 Jul 2021, 15:08
cool runnings hat geschrieben: 21 Mär 2021, 17:40

Taugen die was? Ich war der Meinung, dass die grundsätzlich einen Stromabschluss brauchen.

Ich bin durch Zufall auf die Seite von Julian Kampmann gestoßen, besonders die Schiffsuhren von Vostock und die Borduhren/Flugzeug sind toll. Die Armbanduhr von Seagull Ocean Star Diver finde ich besonders gelungen. Hat jemand diese Uhr oder kennt das Kaliber? Ich kenne mich mit Russischen Uhren nur wenig aus, habe aber gehört, das Preis-Leistungsverhältnis ist gut. Würde mich sehr über Antworten freuen. :)


https://www.poljot24.de/en/816.32.1205.html
- Seagull Ocean Star Diver -

© www.poljot24.de
Das Kaliber ist ein schlitz-äugiges 2824… :oops:

Hallo Markus,

also eine Kopie des ETA 2824, Danke für Deine Antwort.
Benutzeravatar
tiwa
Beiträge: 351
Registriert: 24 Dez 2008, 20:57

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von tiwa »

Hallo,

die ist mir einmal am Flohmarkt untergekommen.

Mit der linken, roten Krone zieht man das Werk auf und durch herausziehen kann man die Uhrzeit stellen.

Durch drücken der rechten Krone startet/stoppt die Chronofunktion und beim dritten Drücken stellt man den Chrono wieder auf Null.
Dreht man sie gegen die Pfeilrichtung hat man den Sekundenstopp.

Viel mehr Infos habe ich nicht, aber die müsste es sein (abgesehen davon, dass das erste Foto falsch ist)

https://www.poljot24.de/uhrtypen/borduh ... ay-60.html

Bild

Bild
Man darf nicht nur keine Ideen haben, sondern muss auch unfähig sein sie umzusetzen!
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 20957
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von cool runnings »

Ich könnte mir so eine Borduhr gut als Schreibtischuhr vorstellen. Macht das jemand von euch und wenn ja, wie sind die Erfahrungen?
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21324
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von Thomas H. Ernst »

cool runnings hat geschrieben: 19 Jul 2021, 15:10 Ich könnte mir so eine Borduhr gut als Schreibtischuhr vorstellen. Macht das jemand von euch und wenn ja, wie sind die Erfahrungen?
Noch geiler wäre natürlich, den Schreibtisch ein ein ausgedientes Flugzeug zu stellen. :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 11315
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von Heinz-Jürgen »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 19 Jul 2021, 19:43
cool runnings hat geschrieben: 19 Jul 2021, 15:10 Ich könnte mir so eine Borduhr gut als Schreibtischuhr vorstellen. Macht das jemand von euch und wenn ja, wie sind die Erfahrungen?
Noch geiler wäre natürlich, den Schreibtisch ein ein ausgedientes Flugzeug zu stellen. :whistling:
https://youtu.be/0H2Wvvd69L0
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh
inversator
Beiträge: 305
Registriert: 18 Feb 2006, 19:59
Wohnort: Zentralschweiz

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von inversator »

tiwa hat geschrieben: 18 Jul 2021, 15:01 die ist mir einmal am Flohmarkt untergekommen.
Halte mal einen Geigerzähler an die Uhr.
Ich kann mich erinnern, dass es in den 90er Jahren in irgendeiner Uhrenzeitschrift mal eine eindrückliche Warnung wegen extrem hohen Strahlungswerten bei russischen Borduhren gab.
Gruss
Holger
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 20116
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von Quadrilette172 »

Heinz-Jürgen hat geschrieben: 20 Jul 2021, 08:21
Thomas H. Ernst hat geschrieben: 19 Jul 2021, 19:43
cool runnings hat geschrieben: 19 Jul 2021, 15:10 Ich könnte mir so eine Borduhr gut als Schreibtischuhr vorstellen. Macht das jemand von euch und wenn ja, wie sind die Erfahrungen?
Noch geiler wäre natürlich, den Schreibtisch ein ein ausgedientes Flugzeug zu stellen. :whistling:
https://youtu.be/0H2Wvvd69L0
Eine Alternative wäre eine Uhr aus einem U-Boot................ :whistling:
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 20957
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von cool runnings »

inversator hat geschrieben: 20 Jul 2021, 09:13
tiwa hat geschrieben: 18 Jul 2021, 15:01 die ist mir einmal am Flohmarkt untergekommen.
Halte mal einen Geigerzähler an die Uhr.
Ich kann mich erinnern, dass es in den 90er Jahren in irgendeiner Uhrenzeitschrift mal eine eindrückliche Warnung wegen extrem hohen Strahlungswerten bei russischen Borduhren gab.
Gruss
Holger
Gilt das dann auch für die neueren Uhren von z.B. Kampmann oder sind das Restbestände von früher?
inversator
Beiträge: 305
Registriert: 18 Feb 2006, 19:59
Wohnort: Zentralschweiz

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von inversator »

Soweit ich mich (ganz dunkel) erinnern kann waren nur die Uhren betroffen, die auch für den Einsatz produziert waren. Spätere Produktion (Touristen- und Flohmarktware) war unkritisch. Ich würde aber keine Eide auf diese Aussage schwören. Wie gesagt Das ist sehr lange her. Ging auch um andere Uhrentypen aus Russland.
Gruss
Holger
Benutzeravatar
tiwa
Beiträge: 351
Registriert: 24 Dez 2008, 20:57

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von tiwa »

inversator hat geschrieben: 20 Jul 2021, 09:13
tiwa hat geschrieben: 18 Jul 2021, 15:01 die ist mir einmal am Flohmarkt untergekommen.
Halte mal einen Geigerzähler an die Uhr.
Ich kann mich erinnern, dass es in den 90er Jahren in irgendeiner Uhrenzeitschrift mal eine eindrückliche Warnung wegen extrem hohen Strahlungswerten bei russischen Borduhren gab.
Gruss
Holger
Danke für den Hinweis. Ich werde mit der Uhr zur Feuerwehr gehen und die Strahlung messen lassen und berichten.
Lg
Man darf nicht nur keine Ideen haben, sondern muss auch unfähig sein sie umzusetzen!
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 20957
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von cool runnings »

inversator hat geschrieben: 20 Jul 2021, 15:05 Soweit ich mich (ganz dunkel) erinnern kann waren nur die Uhren betroffen, die auch für den Einsatz produziert waren. Spätere Produktion (Touristen- und Flohmarktware) war unkritisch. Ich würde aber keine Eide auf diese Aussage schwören. Wie gesagt Das ist sehr lange her. Ging auch um andere Uhrentypen aus Russland.
Gruss
Holger
Danke für die Info, Holger.
Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 333
Registriert: 04 Aug 2006, 16:27
Wohnort: München
Interessen: Reisen, Fotografieren, Sport.

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von Alex »

Hallo,

vielen Dank für die Antworten, hat mich sehr gefreut.
Benutzeravatar
tiwa
Beiträge: 351
Registriert: 24 Dez 2008, 20:57

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von tiwa »

Hallo,

ich habe mir jetzt selbst einen einfachen Geigerzähler gekauft, kann aber keine erhöhte Strahlung feststellen.
(Ich glaube aber nicht, dass die Uhr ein extra für Touristen/Flohmärke produziertes Exemplar ist - da steht vermutlich der Aufwand nicht in Relation zum Erlös.

Bild
Man darf nicht nur keine Ideen haben, sondern muss auch unfähig sein sie umzusetzen!
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3687
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von unnnamed »

Brrrrrrrrrrrrzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzt :lol:

Bild

Nä, Michi? :mrgreen:
Gruß Bernd
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 20116
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: historische Flugzeug-Borduhren

Beitrag von Quadrilette172 »

Ist ja noch im einstelligen Bereich, das muss der Uhrensammler abkönnen :whistling:
Antworten