Restauration einer Vintage-Rolex

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 11265
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Restauration einer Vintage-Rolex

Beitrag von Heinz-Jürgen »

Für einen langweiligen, verregneten Pfingstmontag:

https://youtu.be/tjd6eZc3oRs

Verbunden mit einem erneuten Kompliment an alle Uhrmacher hier im Forum oder sonst wo, die solche Jobs nicht scheuen.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh
Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 333
Registriert: 04 Aug 2006, 16:27
Wohnort: München
Interessen: Reisen, Fotografieren, Sport.

Re: Restauration einer Vintage-Rolex

Beitrag von Alex »

Hallo Heinz-Jürgen,
vielen Dank für den Link, wie kann ein Besitzer von dieser Rolex so mit dieser Uhr umgehen? Ich habe es kaum glauben können, wie so ein Verschmutzungszustand entstehen kann. Nach der Revision sieht die Rolex Date wieder toll aus.
Zuletzt geändert von Alex am 03 Feb 2022, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21268
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Restauration einer Vintage-Rolex

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Heinz-Jürgen hat geschrieben: 24 Mai 2021, 11:03 https://youtu.be/tjd6eZc3oRs

Verbunden mit einem erneuten Kompliment an alle Uhrmacher hier im Forum oder sonst wo, die solche Jobs nicht scheuen.
Da schliesse ich mich an.

Aber warum macht der nicht zuerst mal das Band ab damit kein Dreck mehr am Gehäuse hängt? Und warum schraubt er erst die Automatik-Brücke ab und schalt das Werk dann erst aus?
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 20064
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Restauration einer Vintage-Rolex

Beitrag von Quadrilette172 »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 03 Feb 2022, 16:52
Heinz-Jürgen hat geschrieben: 24 Mai 2021, 11:03 https://youtu.be/tjd6eZc3oRs

Verbunden mit einem erneuten Kompliment an alle Uhrmacher hier im Forum oder sonst wo, die solche Jobs nicht scheuen.
Da schliesse ich mich an.

Aber warum macht der nicht zuerst mal das Band ab damit kein Dreck mehr am Gehäuse hängt? Und warum schraubt er erst die Automatik-Brücke ab und schalt das Werk dann erst aus?
Ist halt ein Profi...... :shock:
Antworten