Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Die Existenz mehrerer Versionen der UMF-Kampfschwimmeruhr macht eine genauere Betrachtung dieser Uhren erforderlich.

Gehäuse-Originale 'Made in GDR'
Original 1 (ab 1984) s.a. Uhrenmuseum Ruhla (https://www.watchtime.net/uhren/zeitenwechsel/) UMF 13 (Trimmer)
Original 2 (1988) s.a. Förderverein Ruhla (https://www.uhrentradition-ruhla.de) UMF 13/2 (Inhibition)
Gardé (1992) war der Lohnauftrag welcher 1992 von der U.T.W. (Weimar) an die Gardé (Ruhla) vergeben wurde. UMF 13/2 (Inhibition)

Gehäuse-Nachbauten
U.T.W. (1994) war die Montage eines Ronda 315 in ein Gehäuse 'Made in Germany'
Replik (ab 2009) war die Montage eines UMF 13 (Trimmer) in ein Edelstahl-Gehäuse 'Made in China'
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Bei den Uhren mit einem polierten Boden ist Vorsicht geboten, denn dies sind die Uhren mit einem Ronda 315.
Das Ronda 315 wurde 1994 erstmals produziert.
Die Gehäuse dieser Uhren werden aus Profisammler-Sicht fälschlicherweise immernoch für die Gehäuse-Originale aus alten DDR-Beständen gehalten.
Dem ist nicht so, da die letzten dieser Gehäuse schon 1992 als Lohnauftrag verarbeitet wurden.
Zuletzt geändert von fuchsjagd am 23 Jun 2021, 19:08, insgesamt 8-mal geändert.
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Zuletzt geändert von fuchsjagd am 24 Jun 2021, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Völliger Quatsch hingegen diese Aussage.
Nach der Wende waren vermutlich noch eine nicht unerhebliche Anzahl Gehäuse und Zifferblätter/Zeiger für die UMF-Kampfschwimmeruhr im Bestand des Gehäuseherstellers, dem ehemaligen VEB Uhrenwerk Weimar.
Diese Teile wurden unter Verwendung eines Ronda 315 Quarzwerks, wahrscheinlich im Zeitraum 1989/90, in Weimar montiert.

(Quelle: https://watch-wiki.org/index.php?title= ... :Fuchsgiro)

Ronda AG
''Die erste Produktion des Ronda 315 datiert ins Jahr 1994 zurück.''

Wie kann das Ronda 315 dann 5 Jahre zuvor montiert worden sein ?!
Zuletzt geändert von fuchsjagd am 24 Jun 2021, 11:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21224
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von MCG »

Willkommen! :whistling: :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Sry, ich vergass mich vorzustellen. Bin Kris aus der Nähe von Ruhla.
Hat denn von euch noch jmd Infos zu den Uhren ?

Für euch hier nochmal die Originalseite die es zu dieser Uhr mal gab. Vllt könnt ihr euch ja an sie erinnern.
https://c.web.de/@335358995759896016/h9 ... V25NmWZjoA
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Anbei meine 002059. Es ist die höchste, durch ein Foto belegte Seriennummer und gehört damit zu den letzten Gehäuse-Originalen !

Bild
Bild
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Gebt acht auf die Schliessen ! Bei den Uhren mit Ronda 315 sind diese aus Edelstahl während die Gehäuse-Originale Bänder mit Stahlschliessen haben.

Bild
Zuletzt geändert von fuchsjagd am 24 Jun 2021, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Hier nochmal im fabrikneuen Zustand. Der Aufkleber am Boden dieser Uhr mit Ronda 315 verrät dass das Gehäuse NICHT aus DDR-Herstellung sein kann.

Bild
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Die Seriennummer ist nicht die einer Taucheruhr. Vermutlich stammen solche von Beobachtungsuhren welche nicht mehr an die NVA ausgegeben wurden.

Bild
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Hier alle bisher eindeutig bestimmten Uhren mit Gehäuse-Originalen (incl. Beobachtungsuhren)

000001 Original 1
000115 Original 1
000221 Original 1
000228 Original 1
000236 Original 1 (Lünette nicht original)
000357 Original 1
000379 B-Uhr
000398 Original 1
000517 Original 1
000583 B-Uhr
000667 B-Uhr
000782 B-Uhr
001074 Original 2
001130 Original 1
001196 Gardé 1992
001207 Original 1 oder 2 (Bergwitz-Uhr)
001278 Gardé 1992
001287 Gardé 1992
001374 Gardé 1992
001501 Gardé 1992
001528 Original 1
001650 Gardé 1992
001724 Original 1
001728 Original 1
001836 Gardé 1992
001887 Gardé 1992
001931 Gardé 1992
001949 Original 2 (Lünette nicht original)
001961 Gardé 1992
002010 Gardé 1992
002059 Gardé 1992
Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 5044
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von o.v.e »

fuchsjagd hat geschrieben: 24 Jun 2021, 18:38 Hier nochmal im fabrikneuen Zustand. Der Aufkleber am Boden dieser Uhr mit Ronda 315 verrät dass das Gehäuse NICHT aus DDR-Herstellung sein kann.

Bild
Ich bezweifele nicht Deine Feststellung, möchte aber darauf hinweisen, dass solche Plastikfilme auf dem Uhrenbodendeckel auch nachträglich aufgebracht worden sein können. Die kann man einfach kaufen, habe die schon öfter bei "NOS" Angeboten gesehen.
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Ja, das mag sein. Nur spricht das Ronda 315 selbst ja bereits für frühestens 1994 als Montagezeit.
Der Zeigersatz unterscheidet sich im Übrigen von dem des UMF 13.
Das Ronda 315 war also schon von Anfang an verbaut.

Hier UMF 13.

Bild

Hier Ronda 315.

Bild
fuchsjagd
Beiträge: 43
Registriert: 23 Jun 2021, 16:04

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von fuchsjagd »

Version vom 23. Mai 2021 16:10 Uhr
Um diese restlichen Gehäuse der originalen UMF-Kampfschwimmeruhr zu vermarkten wurde die Gardé Uhren und Feinmechanik Ruhla GmbH 1992 von der ''Uhrentechnik Weimar GmbH (UTW)'' mit der Montage von 1000 Uhren beauftragt.

Hier passte der Autor dann seinen Beitrag an seine neue Theorie an.
https://watch-wiki.org/index.php?title= ... did=954119

Version vom 23. Mai 2021 16:11 Uhr
Um weitere Gehäuse der originalen UMF-Kampfschwimmeruhr zu vermarkten wurde die Gardé Uhren und Feinmechanik Ruhla GmbH 1992 von der ''Uhrentechnik Weimar GmbH (UTW)'' mit der Montage von 1000 Uhren beauftragt.

Was der Autor hier bezwecken will ist klar. Er möchte nicht wahrhaben dass das verbaute Gehäuse 1992 das letzte Gehäuse-Original gewesen sein soll.
Somit soll seine Uhr noch ein Gehäuse-Original haben. Dem ist jedoch nicht so. Auch hier fiel ein 'Profisammler' auf so einen Gehäuse-Nachbau herein.


Zitat Artur Kamp (Geschäftsführer Gardé)
''Wir als Verein sind nicht im Besitz einer Uhr mit einem Rondawerk. Die Profisammler
sind der Meinung, dass das die Gehäuse Originale aus alten DDR-Beständen (Hersteller
Uhrenwerk Weimar) sind.''

Auch ist in Kamp's Email an mich keine Rede von 1000 Uhren.
''Zweifellos wurde Ihre Uhr nach der Wende im Jahre 1992 hergestellt. Dazu gab es einen
Lohnauftrag mit Beistellung aller Komponenten an die ehemalige Fa. Gardé durch eine
Uhrenfirma aus Weimar. Das Gehäuse und auch das Uhrwerk sind Originale aus
DDR-Produktion.''

Des Weiteren spricht Kamp bei Uhren nach 1990 sogar von Fälschungen.
''Nach 1990 gibt es mehrere Fälschungen dieser Art, weil die Kampfschwimmeruhr
ein beliebtes Sammlerobjekt geworden ist.''
Zuletzt geändert von fuchsjagd am 25 Jun 2021, 10:24, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 5391
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Ruhla NVA Kampfschwimmeruhr

Beitrag von Sedi »

"Profisammler" ist ja ein netter Begriff :D . Wie viele Uhren man wohl haben muss, um zum "Profisammler" aufzusteigen? Oder bedeutet es nur, dass man mit dem Verschachern von gebrauchten Uhren bei eBay seinen Lebensunterhalt bestreitet :rofl: ? "Profi" heißt ja schließlich -- man wird dafür bezahlt. Irgendwas mach ich da anscheinend falsch -- ich geb immer nur Geld dafür aus.
Das muß die Uhr abkönnen!
Antworten