Welche IWC Uhr ist das?

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Rasslbutz
Beiträge: 10
Registriert: 26 Jun 2021, 19:11

Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von Rasslbutz »

Hallo,
ich bin neu in diesem Forum, wohne in Bayern und bin 50 Jahre alt.

Ich habe eine Uhr vererbt bekommen, allerdings kenne ich mich null damit aus.
Ich dachte zuerst, das wär eine billige Modeuhr und so verschwand sie für über 15 Jahre im Schubfach.
Gestern ist sie mir beim Aufräumen wieder in die Hände gefallen, und so dachte ich, ich schau mal nach.

Es dürfte eine IWC Uhr sein, aber welche?
Eine Seriennummer konnte ich nirgendwo finden, aber vielleicht ist ja hier jemand, der eine Ahnung hat.

Bild
Bild
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21333
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Willkommen im Forum.

Im ersten Moment würde ich sagen, das vorliegende Exemplar fällt unter den Begriff "Autobahngold". Das sind praktisch wertlose Uhren die ahnungslosen Touristen in den 60ern und 70ern an Autobahnraststätten in Italien mit rührseligen Geschichten angedreht wurden.

http://www.autobahngold.de/wasistautobahngold.htm

Um aber sicher zu gehen, wäre ein Foto vom Inneren ganz hilfreich. Mit eine Taschenmesser sollte sich der Boden abheben lassen.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Rasslbutz
Beiträge: 10
Registriert: 26 Jun 2021, 19:11

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von Rasslbutz »

Das mit dem Autobahngold könnte sein, glaub ich aber nicht.
Für mich sieht die Uhr schon nach Wertarbeit aus - obwohl ich mich nicht auskenne.
Die Dame, von der ich das geerbt habe, hatte auch nur ein paar Schmuckteile, und ich gehe schon davon aus, dass sie sich echten Schmuck gekauft hat.
Was anderes hätte auch nicht zu ihr gepasst.
Und auf der Autobahn oder irgendwo anders auf der Straße, hat sie garantiert nie etwas gekauft.

Zur Uhr:
Ich hab mal den Deckel runter gemacht und fotografiert.

Bild
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21333
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Rasslbutz hat geschrieben: 26 Jun 2021, 20:23 Ich hab mal den Deckel runter gemacht und fotografiert.

Bild
Eigentlich dachte ich an einen Blick auf das Uhrwerk. 😂
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Rasslbutz
Beiträge: 10
Registriert: 26 Jun 2021, 19:11

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von Rasslbutz »

Hätt ich gern gemacht, aber ich weiß leider nicht, wie ich den Deckel hinten runter bekomm.
Möchte nichts kaputt machen.
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 2011
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von u2112 »

Es gab von IWC unzählige Damenuhren, die auch meist nicht wirklich gut dokumentiert sind. Und es gab auch tatsächlich Referenzen, die optisch in eine ähnliche Richtung gehen - am ehesten diese hier (oben):

Bild

Aber: Zumindest auf den Fotos sieht die Uhr etwas grob aus und das Zifferblatt wirkt auch seltsam. Deshalb wäre ich für den Moment skeptisch.

Ein Blick auf das Werk sollte da helfen, die Herkunft zu klären. Das Band ist auf jeden Fall nicht von IWC, das könnte aber später angebaut worden sein.

Gruß,
Christian
Rasslbutz
Beiträge: 10
Registriert: 26 Jun 2021, 19:11

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von Rasslbutz »

Hm...
vielleicht ist die Uhr schon sehr alt?
Wie macht man denn den Gehäusedeckel runter?
inversator
Beiträge: 305
Registriert: 18 Feb 2006, 19:59
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von inversator »

Autobahngold ist das nicht.
Bei dem Tragezustand wäre die Vergoldung des Gehäusebodens schon durchgetragen. Und der überfett eingravierte Goldstempel für die doofen Touris fehlt auch.
Wenn man genauer hinsieht scheinen die Anstösse für den Federsteg durchbohrt zu sein? Und dennoch wurden feste Stege angelötet. Das deutet darauf hin, dass es sich um ein echtes Goldgehäuse handelt. Es liegt also nahe, dass der Gehäuseboden innen auf eine echte IWC hinweist. Nur eben so richtig fix und fertig. Kann man sicherlich alles wieder herrichten. Aber für wen? Ich kenne keine echten Mädels die sich so einen Winzling noch um den Arm binden würden.
Gruss
Holger
Rasslbutz
Beiträge: 10
Registriert: 26 Jun 2021, 19:11

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von Rasslbutz »

"Ich kenne keine echten Mädels die sich so einen Winzling noch um den Arm binden würden."

Ich auch nicht hihi.

Also gehen tut sie noch weil ich sie etwas aufgezogen habe.
Natürlich brauche ich die Uhr nicht, und möchte sie deshalb verkaufen.
Ich hänge einfach nicht an materiellen Sachen und an alten Sachen schon 10x nicht.
Deswegen wollte ich eigtl. erfahren, um welche Uhr es sich handelt, bzw. was man dafür ungefähr verlangen kann.
inversator
Beiträge: 305
Registriert: 18 Feb 2006, 19:59
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von inversator »

Rasslbutz hat geschrieben: 27 Jun 2021, 10:55 was man dafür ungefähr verlangen kann.
Mit netto Goldwert bei Ebay anbieten und abwarten. Wenn keiner mehr dafür zahlen will, war sie auch nicht mehr wert.
Gruss
Holger
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21333
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von Thomas H. Ernst »

inversator hat geschrieben: 27 Jun 2021, 09:37 Autobahngold ist das nicht.
Bei dem Tragezustand wäre die Vergoldung des Gehäusebodens schon durchgetragen. Und der überfett eingravierte Goldstempel für die doofen Touris fehlt auch.
Ja, der fehlt in der Tat. Ich sehe allerdings auch keinen originalen, auf dem Foto scheint alles blank zu sein. Ich hatte mal eine Autobahn-Omega in den Fingern, die sah für ihr Alter sehr gut aus, hatte auch den blanken Boden, der Farbton wich allerdings von Gelbgold etwas ab.

Was mich bei der vorliegenden Uhr irritiert ist der Schriftzug. IWC hat bis in die 70er das O von CO hochgestellt, manchmal auch mit einem Unterstrich so wie hier: №

Zwei gleich grosse Buchstaben habe ich vor den 80ern noch nicht gesehen.

https://www.chrono24.ch/iwc/iwc--id8609868.htm

Andererseits deutet das Bild der geöffneten Uhr auf ein Formwerk hin, das könnte dann durchaus ein IWC Kaliber 41 sein.

Bild

Erkläre doch dem Threadersteller mal wie man das Werk aus dem Boden bekommt, dann wissen wir mehr.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
inversator
Beiträge: 305
Registriert: 18 Feb 2006, 19:59
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von inversator »

Das mit dem Formwerk hatte ich gar nicht bemerkt. Wieder ein guter Hinweis auf ein Original.
Werk ausbauen? Krone ziehen und vorsichtig ohne Gewalt aus der Gehäuseschale herausheben.
Fehlende Gravur aussen auf dem Boden habe ich in der Vergangenheit schon bei IWC und Omega Golduhren erlebt. Goldstempel findet man häufig auch erst innen im Boden.
Und die Zifferblattbeschriftung würde ich nicht als Massstab hernehmen. Wie schrieb schon der gute alte Jendritzky? Schlechte Zifferblätter lässt man auffrischen. Muss also reichlich Firmen gegeben haben die gammelige Blätter "irgendwie" aufgearbeitet haben, und eine Auffrischung im Rahmen der Revision war nichts aussergewöhnliches. Da wurde dann das CO so in den Stich graviert wie es dem Graveur passte. Ich weiss gar nicht ob die Stiche früher graviert oder geätzt wurden.
Gruss
Holger
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9992
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von Hertie »

Da noch nicht jeder seinen Senf dazugegeben hat, tippe ich darauf, dass sie die Feuchtigkeit des Rheinfalls schon mal gespürt, und auch IWC bereits mal von innen gesehen hat.
Punzen aussen am Boden sagen ja nichts aus. Oft wurden sie auch bereits wegpoliert.

Wie Inversator bereits geschrieben hat : man sieht ja, dass kronenseitig die Welle freiliegt. Also die Krone herausziehen und notfalls mit dem sonntäglichen Dessertmesser gegenüber an der 10-Uhr-Position leicht unter das Zifferblatt fahren und aufhebeln. Mit Zärtlichkeit und Gefühl wie beim ersten Date, nicht dass die Zeiger gegen die Decke abheben. :whistling:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Rasslbutz
Beiträge: 10
Registriert: 26 Jun 2021, 19:11

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von Rasslbutz »

Hallo,
ich habe die Uhr nun aufgemacht.
Ein Uhrmacher hat mir zudem bestätigt, dass sie aus 585 Gelbgold ist.
Die Seriennummer deutet darauf hin, dass sie aus dem Jahr 1954 stammt.
Im Deckel noch der Aufdruck 0.585 14K und ein Schlüsselsymbol mit der Zahl 29
Eingestanzt ist noch ein kleines Eichhörnchen glaub ich.
Und das Logo:
Probus
IWC
Scafusia (oder so ähnlich)
Caliber ist vlleicht .89, zumindest spuckt das eine Suchmaschine aus.
Müsste ich nur wissen, was so eine Uhr wert sein könnte.

Ist da eigtl. nur das Gehäuse aus Gold oder auch das Uhrwerk?
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12883
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Rentner aka Rentier aka Privatier aka Pensionär
Kontaktdaten:

Re: Welche IWC Uhr ist das?

Beitrag von Ralf »

Rasslbutz hat geschrieben: 09 Jul 2021, 12:36 .. Ist da eigtl. nur das Gehäuse aus Gold
Ja.
... oder auch das Uhrwerk?
Nein.
Man liest sich!

Ralf
Antworten