Marketing Highlights

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Antworten
r.as.
Beiträge: 609
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Marketing Highlights

Beitrag von r.as. »

Heute in der Elmshorner Lokalzeitung:

„H2 HAMBURG BOTSCHAFTER
Limitierte Edition aus alterungsbeständiger Schiffsschrauben-Bronze

Exklusiv handgefertigt nach allen Regeln der Uhrmacherkunst. Norddeutsche Chronometrie mit ganz besonderer Ausstrahlung. Die H2 HAMBURG BOTSCHAFTER ist ein edles Unikat und feinmechanisches Meisterwerk.

Preis: 5.780 €

….“

That made my day,
Rolf
Benutzeravatar
gabriel
Beiträge: 154
Registriert: 15 Feb 2006, 12:45
Wohnort: Bayern

Re: Marketing Highlights

Beitrag von gabriel »

Hmm, was davon stimmt nicht? Kannte von Hentschel bis jetzt sehr elegante und eigenständige Modelle.
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 20441
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Marketing Highlights

Beitrag von MCG »

Wahrscheinlich geht es um …
Limitierte Edition aus alterungsbeständiger Schiffsschrauben-Bronze
Ja, Bronze ist alterungsbeständig… Es braucht dazu nichtmal eine spezielle Schiffsschrauben Bronze… wussten schon die Griechen…

:mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9727
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Marketing Highlights

Beitrag von Don Tomaso »

Aber rechtsdrehende Schiffssschraubenbronze, das isses! Die Uhr schafft 48 h in einem Tag!
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
archimagirus
Beiträge: 3700
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Marketing Highlights

Beitrag von archimagirus »

Sein Marketing Sprech wirkt sehr gekünstelt und ist so gar nicht was ich mit den hanseatischen Tugenden verbinde….
Was man bei aller Häme und dissen aber wissen sollte, Hentschel verwendet eine Legierung ( und / oder Beschichtung) welche die Bronzeuhren nicht oxidieren lassen.
Also kein Grünspan und Besuche beim Dermatologen :wink:
Ein Forenfreund hat jetzt knapp 5 Jahre seine Bronze aus HH und diese sieht aus wie am ersten Tag, nur wirklich ganz kleine Abdunkelung an den Stellen die kaum mit Manschette oder ähnlichen in Verbindung kommen :thumbsup: das ist schon gut im Ergebnis
Tickende Grüße, Jan!
Benutzeravatar
gabriel
Beiträge: 154
Registriert: 15 Feb 2006, 12:45
Wohnort: Bayern

Re: Marketing Highlights

Beitrag von gabriel »

Na also, die Aussage "alterungsbeständige Schiffsschrauben-Bronze" stimmt. Warum soll man das geheim halten?
Das Marketing die vorhandenen Stärken eines Produktes unterstreicht, ist doch nicht schlecht. Wie sonst würden die Interessenten davon erfahren?
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 20441
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Marketing Highlights

Beitrag von MCG »

gabriel hat geschrieben: 13 Nov 2021, 00:28 Na also, die Aussage "alterungsbeständige Schiffsschrauben-Bronze" stimmt. Warum soll man das geheim halten?
Vielleicht weil Bronze ganz grundsätzlich alterungsbeständig ist… :idea: :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus
r.as.
Beiträge: 609
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Marketing Highlights

Beitrag von r.as. »

MCG hat geschrieben: 13 Nov 2021, 09:37
gabriel hat geschrieben: 13 Nov 2021, 00:28 Na also, die Aussage "alterungsbeständige Schiffsschrauben-Bronze" stimmt. Warum soll man das geheim halten?
Vielleicht weil Bronze ganz grundsätzlich alterungsbeständig ist… :idea: :mrgreen:
Ja exakt! Und was ist unter ‚allen Regeln der UhrmacherKUNST zu verstehen sowie Norddeutscher Chronometrie (gab es so etwas überhaupt? Die Uhrmacher in Altona haben m.W. in England oder in Glashütte eingekauft)?
Schon einmal schrieb ich, dass ich mir beinahe eine H1 gekauft hätte, sie gefällt mir immer noch. Aber diese Formulierungen, die immer haarscharf an den Fakten vorbeischrammen und den mit der Geschichte der Chronometrie weniger vertrauten ein letztlich falsches Bild und Qualität vorgaukeln, hat mich dann schnell Abstand nehmen lassen.
Und nein Hentschels Texte sind marketingsprech-technisch nicht mit z.B. der Waschmittelwerbung o.Ä. zu vergleichen. Sie sind m.E. schlichtweg unseriös.

Übrigens, die H2 ist weit von Chronometerqualität entfernt…

Rolf
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 10991
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Marketing Highlights

Beitrag von Heinz-Jürgen »

r.as. hat geschrieben: 13 Nov 2021, 16:58
Ja exakt! Und was ist unter ‚allen Regeln der UhrmacherKUNST zu verstehen sowie Norddeutscher Chronometrie (gab es so etwas überhaupt? Die Uhrmacher in Altona haben m.W. in England oder in Glashütte eingekauft)?
Schon einmal schrieb ich, dass ich mir beinahe eine H1 gekauft hätte, sie gefällt mir immer noch. Aber diese Formulierungen, die immer haarscharf an den Fakten vorbeischrammen und den mit der Geschichte der Chronometrie weniger vertrauten ein letztlich falsches Bild und Qualität vorgaukeln, hat mich dann schnell Abstand nehmen lassen.
Das Bild - auf Hamburg bezogen - ist nicht falsch:

http://www.antik-uhren.com/wempe-chrono ... e-hamburg/
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20779
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Marketing Highlights

Beitrag von Thomas H. Ernst »

r.as. hat geschrieben: 13 Nov 2021, 16:58Übrigens, die H2 ist weit von Chronometerqualität entfernt…
Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen bzw. deren die mich fragten ob man da nix machen könnte. :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Antworten