Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Meno
Beiträge: 1152
Registriert: 29 Jun 2014, 11:14
Wohnort: Schweiz

Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von Meno »

Schon gesehen?

Bild

https://www.tudorwatch.com/de/armbanduh ... 5707b-0001
https://www.fratellowatches.com/tudor-m ... ease/#gref

Ich finde sie top.
Baut weniger hoch als die normale Pelagos und sieht super cool aus.
Ohne Stahlband wird sie wohl eine Nischenuhr bleiben, trotzdem finde ich sie wirklich sehr spannend.
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 10981
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von Heinz-Jürgen »

Huch! Da fehlt ja eine Zeile auf dem Zifferblatt… :mrgreen:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh
Benutzeravatar
luminor
Beiträge: 3762
Registriert: 19 Feb 2006, 14:17
Wohnort: SüdwestDE
Kontaktdaten:

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von luminor »

Nicht schlecht. Das LHD Blatt dazu, dann wäre sie perfekt.... :thumbsup:
Bleibt Gesund! Sascha




A Sin every Day, keeps the Doctor stay away!
Follow me on Insta: #watchbumble
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11999
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von Paulchen »

Meno hat geschrieben: 12 Nov 2021, 13:50 Ohne Stahlband wird sie wohl eine Nischenuhr bleiben, trotzdem finde ich sie wirklich sehr spannend.
Ja!
Bild
H-P
Benutzeravatar
Meno
Beiträge: 1152
Registriert: 29 Jun 2014, 11:14
Wohnort: Schweiz

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von Meno »

Heinz-Jürgen hat geschrieben: 12 Nov 2021, 19:52 Huch! Da fehlt ja eine Zeile auf dem Zifferblatt… :mrgreen:
Huch! Datum fehlt auch :yahoo:

Hab sie heute bei Bucherer live gesehen.
Ein unverkäufliches Ausstellungsstück.

…sehr cool am Textilband….und ca 2mm flacher als die Standardversion.
blackchrono
Beiträge: 6
Registriert: 11 Okt 2021, 18:03

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von blackchrono »

Haben sie etwas gesagt, ob man sie auch als Normalsterblicher kaufen kann? Das klingt ja nicht so gut erstmal…Finde ich schade, dass das mehr und mehr zur Regel wird.
Benutzeravatar
Meno
Beiträge: 1152
Registriert: 29 Jun 2014, 11:14
Wohnort: Schweiz

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von Meno »

blackchrono hat geschrieben: 13 Nov 2021, 02:26 Haben sie etwas gesagt, ob man sie auch als Normalsterblicher kaufen kann? Das klingt ja nicht so gut erstmal…Finde ich schade, dass das mehr und mehr zur Regel wird.
Warteliste!
Wartezeit unbekannt. Vor Ende Jahr werden keine ausgeliefert.

Ja, die Praxis von Rolex und neulich auch von Tudor ist sehr nervig 😬 - trotzdem, wie es scheint, haben sie Erfolg damit und die Nachfrage ist riesig. Meinten sie bei Bucherer….

Die Uhr bleibt aber sehr cool.
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20758
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Meno hat geschrieben: 13 Nov 2021, 08:23Ja, die Praxis von Rolex und neulich auch von Tudor ist sehr nervig
Welche Praxis?

Dass man Produkte lange vor dem Markstart bereits vorstellt, ist ja mittlerweile in allen Branchen Usus. Man baut ein paar Prototypen, zeigt die überall herum und findet so, bevor man in die Serienproduktion einsteigt, heraus ob ein Produkt beim Publikum ankommt.

Dann rennen alle in die Läden und weil da ausser Vorführmodellen noch nichts zu sehen ist wird schon ein Hype drum gemacht. Laut Tudor soll die Uhr bis Weihnachten in den Läden sein, richtig los gehen wird es dann erst ab dem Frühling. Und da kann sie dann auch jeder kaufen.

Ist halt vermutlich das selbe wie mit der Black Bay GMT, die wollten gleich alle haben, es gab einen riesigen Hype, die Preise auf den Online-Plattformen sind durch die Decke und 8 Wochen später hat keiner mehr darüber geredet. Oder wie bei der neuen Speedmaster Pro, da haben Anfang des Jahres ein paar Durchgeknallte versucht, die Vorführuhren zu völlig abgehobenen Preisen los zu werden. Als die Produktion im Frühling lief, war das Thema vom Tisch.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Knall
Beiträge: 812
Registriert: 15 Feb 2006, 18:41

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von Knall »

Ach, der Moderator weiss eine sich andeutende Spannung stets sachlich kompetent zu "entschärfen" :thumbsup:
Gruss
uwe
Das Gute ist eine Frage der Erkenntnis.
mr2680
Beiträge: 745
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von mr2680 »

Jetzt möchten alle Möchtegern Rolex Spekulanten noch auf den Tudor Zug drauf springen. Wenn die Produktion dann richtig loslegt ist der Hype schon wieder tot. Es sei denn Tudor macht bei der neuen Pelagos auf Verknappung der Stückzahlen, dann könnte die Rechnung für diese Zielgruppe aufgehen. Ich werde mir die neue sicher anschauen, hatte mal eine „Eta“ Pelagos und wenn sie mir gefällt bestelle ich.
WHY THE hell NOT?
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20758
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von Thomas H. Ernst »

mr2680 hat geschrieben: 13 Nov 2021, 10:28Es sei denn Tudor macht bei der neuen Pelagos auf Verknappung der Stückzahlen, dann könnte die Rechnung für diese Zielgruppe aufgehen.
Ich denke nicht dass sie das tun würden. Die Betriebe sind gut ausgelastet und jede verkaufte Uhr bedeutet Geld auf dem Konto. Man kann ja bisher auch jedes Modell kurzfristig kaufen, ein paar Exoten vielleicht ausgenommen, die müssen dann bestellt werden und das dauert dann vielleicht ein paar Wochen.
Ich werde mir die neue sicher anschauen, hatte mal eine „Eta“ Pelagos und wenn sie mir gefällt bestelle ich.
Werde ich möglicherweise auch machen. Mir gefällt das Konzept mit den festen Bandstegen.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
pasquale
Beiträge: 175
Registriert: 21 Jul 2014, 17:31
Wohnort: Luzern
Interessen: Skifahren / Schwimmen / Tauchen / Reisen
Tätigkeit: Business Development

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von pasquale »

Mir gefällt auch ziemlich alles an dieser Uhr!
Und im Vergleich zur "normalen" Pelagos hätten sie bei der FXD alle meine Kritikpunkte adressiert. Bei der bisherigen gefällt mir das Rehaut nicht so, das Datum stört und sie ist zu hoch und die FXD wirkt auf dem ZB aufgeräumter..
Mein Vorbehalt bleibt dann die Grösse von 42mm
Muss man dann wohl am Arm begutachten.
Kommt aber auf meine Long-List 😉


Edit:
Irgendwie gewöhnungsbedürftig könnte noch die Countdown-Lünette sein? 🤷‍♂️
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 20411
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von MCG »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 13 Nov 2021, 11:32
Ich werde mir die neue sicher anschauen, hatte mal eine „Eta“ Pelagos und wenn sie mir gefällt bestelle ich.
Werde ich möglicherweise auch machen. Mir gefällt das Konzept mit den festen Bandstegen.
Heisst aber, man kann nur NATO Bänder verwenden kann, oder? Mir sind die zu dünn. Wirkt immer etwas improvisiert und für mich zu toolig…

Was gefällt dir an dem Konzept speziell?
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20758
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von Thomas H. Ernst »

MCG hat geschrieben: 13 Nov 2021, 12:09Heisst aber, man kann nur NATO Bänder verwenden kann, oder? Mir sind die zu dünn. Wirkt immer etwas improvisiert und für mich zu toolig…
Die mitgelieferten Bänder sind doppelt vernäht, also dicker als die Textilbänder die Tudor sonst liefert. In Etwa so wie ein nicht zu dickes Lederband.
Was gefällt dir an dem Konzept speziell?
Simpel, robust, funktionell. Taucheruhren werden wohl eher selten an Metallbändern getragen und die Idee mit einem Durchzugband auf Federstege zu verzichten gefällt mir. Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen.

Ausserdem sieht die Uhr von der Seite nicht so krass aus wenn man kein Metallband dran hat, der riesige Ausschnitt für die Endglieder ist halt nicht da.

Bild
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
pasquale
Beiträge: 175
Registriert: 21 Jul 2014, 17:31
Wohnort: Luzern
Interessen: Skifahren / Schwimmen / Tauchen / Reisen
Tätigkeit: Business Development

Re: Tudor Pelagos FXD Marine Nationale M.N.21

Beitrag von pasquale »

MCG hat geschrieben: 13 Nov 2021, 12:09
Heisst aber, man kann nur NATO Bänder verwenden kann, oder? Mir sind die zu dünn. Wirkt immer etwas improvisiert und für mich zu toolig…
Gem. Homepage hat die Uhr hat ein "Textilband mit Klettverschluss-System, marineblau mit grauem Mittelfaden" und dann noch ein
"Zusätzliches Kautschukband in Marineblau mit geprägtem Motiv und Stiftschließe in Titan"
Antworten