Service Mirexal Superautomatic

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
mart
Beiträge: 755
Registriert: 04 Mai 2014, 12:11

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von mart »

Uhrflex hat geschrieben: 03 Dez 2021, 11:20 ...
Also ein neues Band eingepasst, ab Fr. 50.-
Saphir-Glas herstellen lassen ab ca. Fr. 200.-
Uhr-Service ca. Fr. 500.-

Alternativ würde das Plexiglas bei einem Uhr-Service zum gleichen Preis einfach nur poliert.
Das Glas muss so erhaben sein, weil die Indizes und die Zeiger über die Lünette stehen!
...
Also 500 CHF sind zu hoch für den Service des verbauten ETA Standard Werks. Das findest Du auch für um die 300 CHF in CH.
Das Glas würde ich erst einmal nur polieren lassen und bei Bedarf dann eins in Plexi suchen oder herstellen lassen. Für beides gibt es Adressen... Das kostet dann vsl. die Hälfte.
Uhrflex
Beiträge: 6
Registriert: 28 Nov 2021, 09:44
Wohnort: Raum Zürich

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von Uhrflex »

mart hat geschrieben: 03 Dez 2021, 12:58 Für beides gibt es Adressen... Das kostet dann vsl. die Hälfte.
Hat da jemand eine Adresse? Ich könnte die Uhr auch per Post dahin senden. Aber eben wohin :whistling:
mart
Beiträge: 755
Registriert: 04 Mai 2014, 12:11

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von mart »

Du hast eine PN.
watchhans18
Beiträge: 419
Registriert: 16 Nov 2013, 20:09
Wohnort: Hannover
Tätigkeit: Freizeitbewältiger

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von watchhans18 »

Uhrflex hat geschrieben: 03 Dez 2021, 11:20 ...
Also ein neues Band eingepasst, ab Fr. 50.-
Saphir-Glas herstellen lassen ab ca. Fr. 200.-
Uhr-Service ca. Fr. 500.-
...
Also ließe sich doch ein Saphirglas einsetzen?
Würde mich interessieren.
Normalerweise sind bei Gehäusen, welche für ein Plexiglas vorgesehen sind, die Glasfalze an der Lünette zu schmal. Denn zwischen Saphir und Lünette muß ja auch noch Platz für eine Dichtung sein, falls das Saphirglas nicht eingeklebt wird.

Also 500 Franken sind (fast) schon frech. Es sei denn, er macht einen Werktausch.
Na ja, ich lebe in Deutschland, da gibt's zwar auch Läden mit happigen Preisen ( meist an der Grenze zur Schweiz :whistling: ), aber hier zahle ich für die Revision eines Standard-ETA keine 250 Euro.
Die anderen Preise erscheinen mir aber realistisch und nicht übertrieben.
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3395
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von unnnamed »

Ne, für 200 Chf hobelt dir kein Schweizer ein Saphirglas von der Streckbank.
Und auch sonst keiner. Da ist gemeint, dass jemand ein Plexiglas dreht und das alte ersetzt.
Gruß Bernd
watchhans18
Beiträge: 419
Registriert: 16 Nov 2013, 20:09
Wohnort: Hannover
Tätigkeit: Freizeitbewältiger

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von watchhans18 »

unnnamed hat geschrieben: 10 Dez 2021, 21:07 Ne, für 200 Chf hobelt dir kein Schweizer ein Saphirglas von der Streckbank.
Und auch sonst keiner. Da ist gemeint, dass jemand ein Plexiglas dreht und das alte ersetzt.
Es steht da:"Saphirglas herstellen lassen."
Von Plexi steht da nichts.
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3395
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von unnnamed »

Will ich sehen :whistling:
Gruß Bernd
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20779
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von Thomas H. Ernst »

unnnamed hat geschrieben: 10 Dez 2021, 21:07 Ne, für 200 Chf hobelt dir kein Schweizer ein Saphirglas von der Streckbank.
Und auch sonst keiner. Da ist gemeint, dass jemand ein Plexiglas dreht und das alte ersetzt.
Ich glaub auch nicht dass der Uhrmacher CHF 200,- für ein passendes Saphirglas gemeint hat. Die Uhr sieht nicht nach Standard-Glassitz aus und wie Du schon geschrieben hast, wird da wohl ein Plexiglas passend gemacht werden. Wahrscheinlich meinte er "Neues Glas, je nach Art, ab 200,-"

Ein Saphirglas einzupassen halte ich für unsinnig, es würde auch den Charakter der Uhr verändern, sofern es wirtschaftlich überhaupt vertretbar und technisch machbar wäre.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
watchhans18
Beiträge: 419
Registriert: 16 Nov 2013, 20:09
Wohnort: Hannover
Tätigkeit: Freizeitbewältiger

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von watchhans18 »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 11 Dez 2021, 10:20
unnnamed hat geschrieben: 10 Dez 2021, 21:07 Ne, für 200 Chf hobelt dir kein Schweizer ein Saphirglas von der Streckbank.
Und auch sonst keiner. Da ist gemeint, dass jemand ein Plexiglas dreht und das alte ersetzt.
Ich glaub auch nicht dass der Uhrmacher CHF 200,- für ein passendes Saphirglas gemeint hat. Die Uhr sieht nicht nach Standard-Glassitz aus und wie Du schon geschrieben hast, wird da wohl ein Plexiglas passend gemacht werden. Wahrscheinlich meinte er "Neues Glas, je nach Art, ab 200,-"

Ein Saphirglas einzupassen halte ich für unsinnig, es würde auch den Charakter der Uhr verändern, sofern es wirtschaftlich überhaupt vertretbar und technisch machbar wäre.
Ich glaube auch, daß der Uhrmacher ein Plexiglas gemeint hat.
Mich hat eben das Wort "Saphirglas" irritiert.
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20779
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von Thomas H. Ernst »

watchhans18 hat geschrieben: 11 Dez 2021, 12:09Ich glaube auch, daß der Uhrmacher ein Plexiglas gemeint hat.
Mich hat eben das Wort "Saphirglas" irritiert.
Da hast Du recht.

Das Foto weiter oben im Thread ist leider nicht so aussagekräftig, ich habe mal nach einem besseren gesucht.

Hier sieht man deutlich dass die Uhr ein Plexiglas hat, in einer Teileliste habe ich entdeckt dass es armiert ist (wie bei der Speedy Pro). Kann also gut sein dass man es günstig beschaffen kann falls eine Politur nicht mehr möglich ist. Das ETA 2783 sollte ja auch kein Problem darstellen.

Ich würde die Uhr schon machen lassen, aber nicht zu dem genannten Preis. Auch wenn es die Hausmarke der Migros war, sie sieht ziemlich cool aus.

Bild
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
watchhans18
Beiträge: 419
Registriert: 16 Nov 2013, 20:09
Wohnort: Hannover
Tätigkeit: Freizeitbewältiger

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von watchhans18 »

Im Vergleich zu den heutigen Kaufhausmarken in Deutschland ist diese ja regelrecht First Class.
Ich würde sie auch aufarbeiten (lassen).
Wenn ich mir die Preise in der Bucht für ähnliche Modelle von Mirexal so anschaue, lohnt's sich.
anry
Beiträge: 1
Registriert: 31 Dez 2021, 16:06

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von anry »

Anfangs 70er Jahren (ich war damals noch sehr jung) habe ich mir genau dieses Modell gekauft (meine erste selbst ersteigerte Uhr). Es ist eine hochwertige Uhr, kein billiges Zeug. Die Uhrenschale stammt von der Firma MRP SA, Patent 503 305. Diese Firma existiert immer noch und fabriziert im Kanton Jura Uhrenschalen der Luxus-Klasse. Die franzoesische Uhrenfirma Georges Monnin entwarf und baute fuer Heuer ein sehr æhnliches Modell (Kultreferenz Heuer Monnin 844, auch mit Schalen Patent 503 305). Das rettete Heuer in der schwierigen Zeiten Anfangs der 80iger Jahren. Auf eBay wird diese Mirexal Referenz um die 500 Franken gehandelt.
Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 3294
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von Roger Ruegger »

Immer noch nicht ganz sicher, ob sich bei dieser hier das ZB in das falsche (ebenfalls weit verbreitete) Gehäuse geschlichen hat, aber Mirexal-Diver sind cool:

Bild
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 19844
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von Quadrilette172 »

In dem Gehäuse kenne ich die Mirexal nicht. Hier mal eine Variante im gezeigten Gehäuse, die es so gegeben haben sollte:

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 3294
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: Service Mirexal Superautomatic

Beitrag von Roger Ruegger »

Quadrilette172 hat geschrieben: 01 Jan 2022, 17:03In dem Gehäuse kenne ich die Mirexal nicht.
Wie gesagt, ich bin nicht ganz sicher, ob es diese Kombination so je gegeben hat. Dieses Gehäuse gibt's von unzähligen Marken und wurde in den 60ern vermutlich von Jaquet-Droz "hergestellt", die damals genossenschaftlich Produkte von knapp 150 Herstellern unter einer Marke vereinte ("Under one name only the largest horological concentration"). Die Genossenschaft verfügte dadurch Ende der 60er-Jahre über "1'876 Modelle [...]."
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook
Antworten