Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21435
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von Thomas H. Ernst »

MCG hat geschrieben: 28 Feb 2022, 12:43 Auch aus meiner Sicht ist die Moonwatch in der Nacht tatsächlich „ablesbar“, aber zu den hellsten gehört sie natürlich bei weitem nicht.
Genau. War ja auch nicht die Grundidee bei der Entwicklung.

Wenn man halt eine Zwiebel sucht die Nachts wie eine Taschenlampe leuchtet, wäre ein Einsatzzeitmesser vielleicht besser. Oder man schläft einfach und lässt das Teil in Ruhe. :mrgreen:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Online
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18827
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von jeannie »

Eine alte Radiomir oder Luminor wäre da passend: Da leuchtet das Zifferblatt am Arm, auch wenn man die Uhr abgenommen hat. :mrgreen:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Peter1070
Beiträge: 2941
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von Peter1070 »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 28 Feb 2022, 12:51
MCG hat geschrieben: 28 Feb 2022, 12:43 Auch aus meiner Sicht ist die Moonwatch in der Nacht tatsächlich „ablesbar“, aber zu den hellsten gehört sie natürlich bei weitem nicht.
Genau. War ja auch nicht die Grundidee bei der Entwicklung.

Wenn man halt eine Zwiebel sucht die Nachts wie eine Taschenlampe leuchtet, wäre ein Einsatzzeitmesser vielleicht besser. Oder man schläft einfach und lässt das Teil in Ruhe. :mrgreen:
Welchen Sinn/Grund hat es so eine Uhr dunkel/nicht nachtablesbar zu entwickeln?
Peter
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21353
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von MCG »

Peter1070 hat geschrieben: 28 Feb 2022, 13:59
Thomas H. Ernst hat geschrieben: 28 Feb 2022, 12:51
MCG hat geschrieben: 28 Feb 2022, 12:43 Auch aus meiner Sicht ist die Moonwatch in der Nacht tatsächlich „ablesbar“, aber zu den hellsten gehört sie natürlich bei weitem nicht.
Genau. War ja auch nicht die Grundidee bei der Entwicklung.

Wenn man halt eine Zwiebel sucht die Nachts wie eine Taschenlampe leuchtet, wäre ein Einsatzzeitmesser vielleicht besser. Oder man schläft einfach und lässt das Teil in Ruhe. :mrgreen:
Welchen Sinn/Grund hat es so eine Uhr dunkel/nicht nachtablesbar zu entwickeln?
Peter
Wie wir geschrieben haben, Peter (!), sie ist durchaus gut ablesbar!
Du findest immer besser, weiter, heller, preiswerter, teurer, irgendwas…
Vielleicht müsstest du dir einfach Gedanken machen, was für dich das Wichtigste ist: das Renommee, die Robustheit, etc etc etc … und dann entscheiden was Du kaufst!
Ich denke, das war’s von meiner Seite… irgendwann ist genug… 😊
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21039
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von cool runnings »

Also die wenigsten meiner Uhren leuchten die ganze Nacht. Am längsten leuchten die Zeiger des Sinn EZM 1 und der Seiko Stargate. Wenn ich nachts wissen möchte, wie viel Uhr es ist, schaue ich aufs Handy.

Ehrlicherweise stört es mich nicht und ich lasse mir dadurch auch nicht die Freude an den Uhren nehmen. Das Gleiche gilt, wenn sie ein paar Sekunden vor oder nachgehen. Diese Gelassenheit kam bei mir auch erst nach ein paar Jahren der Uhrenleidenschaft. Seitdem habe ich aber auch viel mehr Freude an meinen Uhren.

Wenn man sich natürlich eine Uhr mit dem Hintergrund kauft, dass man eine perfekte Nachtablesbarkeit haben möchte und die dann nicht vorhanden ist, dann verstehe ich den Unmut. Auf die Zeiger der Speedmaster passt aber imho gar nicht so viel Leuchtmasse drauf, dass das möglich wäre.
Online
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18827
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von jeannie »

Peter1070 hat geschrieben: 28 Feb 2022, 13:59 Welchen Sinn/Grund hat es so eine Uhr dunkel/nicht nachtablesbar zu entwickeln?
Die Gelegenheiten, in denen man wirklich, wirklich im Dunkeln unsichtbar bleiben will, sind gegeben. :mrgreen: Da ist die Helligkeit von Leuchtzeigern nicht zu unterschätzen.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21435
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Peter1070 hat geschrieben: 28 Feb 2022, 13:59Welchen Sinn/Grund hat es so eine Uhr dunkel/nicht nachtablesbar zu entwickeln?
Warum sind nicht alle Autos geländegängig, oder haben ein Stoffverdeck oder eine Anhängerkupplung? Warum gibt es kleine und grosse Biergläser? Warum gibt es lange und kurze Hosen? Warum ist nicht alles gleich?

Weil Produkte halt oft für einen bestimmten Zweck entwickelt werden. Es gibt nunmal Uhren die explizit für Einsätze in dunklen Umgebungen gemacht wurden, wie z.B. Einsatzuhren oder Taucheruhren. Die Speedmaster gehört da definitiv nicht dazu, sie wurde für den Automobil-Sport entwickelt und der fand damals eben am Tag statt. Auch im Weltall ist die Nachtablesbarkeit kein Thema gewesen. Die Uhrenwelt ist halt vielfältig, es gibt für jeden Geschmack etwas. Viele Uhren verfügen nur über winzige Leuchtpünktchen oder kommen gänzlich ohne Leuchtmasse aus. Das ist kein qualitativer Mangel sondern schlicht und einfach so gewollt.

Abgesehen davon ist die Speedmaster nicht nicht ablesbar, Markus und ich können sie ablesen, vielleicht melden sich ja noch mehr Besitzer. Lass doch einfach mal Deine Augen überprüfen, vielleicht hast Du eine Grünschwäche oder grundsätzlich ein Problem im Dunkeln.

Und wenn Deine Hauptanforderung an eine Armbanduhr das nächtliche Ablesen ist, würde ich über eine Apple-Watch oder einen schönen grossen Wecker mit Tritium-Zeigern nachdenken. :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 3229
Registriert: 22 Jan 2008, 20:53
Interessen: na was wohl?

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von Clockwork »

Naja wenigstens wissen wir jetzt warum Buzz schon damals meinte das die Uhr für den Mond nicht getaugt hat… :mrgreen:

:whistling:
"It was a lousy watch to have on the surface..." (Buzz Aldrin)
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3728
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von unnnamed »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 28 Feb 2022, 15:31 schönen grossen Wecker mit Tritium-Zeigern nachdenken. :whistling:
Wobei die meist nicht sooooooo dolle leuchten. Lieber eine Uhr wo die
SL Leuchtmasse mit der Schöpfkelle verteilt wurde und dazu noch eine
gescheite LED Taschenlampe zum Aufladen.
Gruß Bernd
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12386
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von Paulchen »

so etwas? ;-)

Bild
H-P
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3728
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von unnnamed »

Boah was ist die rechte denn für eine.... Uhr für Vollmondnächte? Ist ja nichts zu erkennen :mrgreen:
Gruß Bernd
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21039
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von cool runnings »

Paulchen hat geschrieben: 01 Mär 2022, 09:33 so etwas? ;-)

Bild
Die Uhr von Rainer hat schon was. :thumbsup:
Radiopirat
Beiträge: 1156
Registriert: 20 Apr 2016, 10:03
Interessen: Laser, Funk, Musik, Schönwettertauchen (PADI AOWD)

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von Radiopirat »

Peter1070 hat geschrieben: 28 Feb 2022, 13:59 ...
Welchen Sinn/Grund hat es so eine Uhr dunkel/nicht nachtablesbar zu entwickeln?
Peter
Lies dir mal diesen Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Photopisc ... hes_Sehen durch und dann versuch es nochmals mit der Ablesbarkeit in der Nacht...
Auch das geht vorbei!
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10042
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von Hertie »

Ein kurzweiliger Thread . :mrgreen:
Anfangs dachte ich ja noch, Peter will uns ein wenig auf den Arm nehmen und ich wartete doch einige Seiten darauf, dass er das zu erkennen gibt. :wink:
Aber leider ist es ihm doch ernst und damit ist der Thread schon wieder weniger lustig, da er sich ja ärgert.

Ich hätte eher angenommen, die Hauptkritik am neuen Modell wäre die Schließe, welche ich in Anbetracht der Konkurrenz etwas unwürdig finde und deshalb die Uhr innert kurzer Zeit wieder abwandern musste.

Die Ablesbarkeit fand ich im Rahmen dessen, was ich mir von einer Speedy erwartete. Nicht super, aber auch nicht so schlecht. Da war die Enttäuschung bei so manchem IWC-Modell (speziell Flieger) schon erheblich größer, so das ich es gar nicht fassen konnte, als ich das erste mal im Dunkeln draufblickte.

Irgendwie kann ich den Unmut schon nachvollziehen, wenn man des nachts mit der Ablesbarkeit nicht zufrieden ist.
Es gibt ja immer wieder mal Termine oder herausfordernde Tage vor denen man nachts dann doch nicht so gut schläft und mal aufwacht und auf die Uhr blickt.
Da sollte sich die Ablesbarkeit schon in einem Rahmen bewegen, in dem die Zeit intuitiv erfasst werden kann und man nicht längere Zeit konzentriert draufblicken muss und damit hellwach wird.

Falls Peter das Design gefällt, würde ich eher zu Panerai raten, die haben mich bezüglich Nachtablesbarkeit noch nie enttäuscht. :wink:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 10054
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Moonwatch 2021 ein Dauerläufer, Omega-Qualität fraglich?

Beitrag von Don Tomaso »

Hertie hat geschrieben: 01 Mär 2022, 18:07 Ein kurzweiliger Thread . :mrgreen:
Anfangs dachte ich ja noch, Peter will uns ein wenig auf den Arm nehmen und ich wartete doch einige Seiten darauf, dass er das zu erkennen gibt. :wink:
Aber leider ist es ihm doch ernst und damit ist der Thread schon wieder weniger lustig, da er sich ja ärgert.

...
Eigentlich ist er dadurch erst recht lustig. :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
Antworten