Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Meno
Beiträge: 1191
Registriert: 29 Jun 2014, 11:14
Wohnort: Schweiz

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von Meno »

Nervig ist es trotzdem.
Und es macht mein (unser) Hobby kaputt. ....aber wen interessiert das schon :x

Mittlerweise entwickle ich eine persönliche Abneigung gegenüber Rolex und neulich auch gegenüber Tudor.
Neo-Vintage Modelle sind mittelweile fast unbezahlbar und Neumodelle kaum zu kriegen... Zum Glück gibt es andere Marken.

Was Rolex erreicht hat, ist trotzdem bemerkenswert. Das anerkennt ich voll und ganz. Spekulanten freut es sehr. Mich weniger.
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2396
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von 10buddhist »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 14 Feb 2022, 14:19 (…)
BTW: Ich erinnere mich, vor über 15 Jahren mal im Watchbizz Forum einen sehr ähnlichen Text geschrieben zu haben. Da waren einige sicher dass Rolex das nicht lange durchhält.

Ich schon. :whistling:
(Mich) Überzeugend! :thumbsup:

Ich frage mich allerdings, weshalb die Mär‘ von der Rolex’schen Produktverknappung selbst in aktuellen Büchern von meinem Eindruck nach mit dem Uhrenmarkt durchaus vertrauten Autoren aufrechterhalten wird.
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21090
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von MCG »

Meno hat geschrieben: 14 Feb 2022, 14:48 Nervig ist es trotzdem.
Und es macht mein (unser) Hobby kaputt. ....aber wen interessiert das schon :x
Im Gegenteil! Es schärft die Sinne für Alternativen! 8)
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21090
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von MCG »

10buddhist hat geschrieben: 14 Feb 2022, 15:32
Thomas H. Ernst hat geschrieben: 14 Feb 2022, 14:19 (…)
BTW: Ich erinnere mich, vor über 15 Jahren mal im Watchbizz Forum einen sehr ähnlichen Text geschrieben zu haben. Da waren einige sicher dass Rolex das nicht lange durchhält.

Ich schon. :whistling:
(Mich) Überzeugend! :thumbsup:

Ich frage mich allerdings, weshalb die Mär‘ von der Rolex’schen Produktverknappung selbst in aktuellen Büchern von meinem Eindruck nach mit dem Uhrenmarkt durchaus vertrauten Autoren aufrechterhalten wird.
Man kann es ja immer von zwei Seiten betrachten: wenn Rolex seine Produktionsanlagen so auslastet, dass sie dabei höchstmögliche Marge erzielen, heisst das natürlich im Umkehrschluss, dass sie bewusst weniger Stahlmodelle produzieren, wie Thomas eben erläutert hat, um eben fokussiert mehr Edelmetall Modelle herstellen zu können. D.h. sie könnten durchaus mehr Stahlmodelle produzieren, (dann könnten sie aber weniger Edelmetall Modelle machen), nur wollen Sie das aus verständlichen Gründen eben nicht…
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7897
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von lottemann »

Meno hat geschrieben: 14 Feb 2022, 14:48 Nervig ist es trotzdem.
Und es macht mein (unser) Hobby kaputt. ....aber wen interessiert das schon :x

...
Wieso das? Die Welt da draussen ist riesig, warum sollte mich interessieren,
was Rolex macht? Es gibt sooo viele wunderschöne, technisch interessante
Uhren, die man einfach kaufen kann. Ohne Warteliste und ohne Graumarkt.
Und noch viel mehr, wenn man Gebrauchtuhren in Betracht zieht. Und dann
noch mehr, wenn es auch mal ohne Box und Papiere sein darf...

Sollen Rolex halt die kaufen, die es nötig haben :whistling:

Gruss

Michaek
Benutzeravatar
Meno
Beiträge: 1191
Registriert: 29 Jun 2014, 11:14
Wohnort: Schweiz

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von Meno »

lottemann hat geschrieben: 14 Feb 2022, 15:48
Meno hat geschrieben: 14 Feb 2022, 14:48 Nervig ist es trotzdem.
Und es macht mein (unser) Hobby kaputt. ....aber wen interessiert das schon :x

...
Wieso das? Die Welt da draussen ist riesig, warum sollte mich interessieren,
was Rolex macht? Es gibt sooo viele wunderschöne, technisch interessante
Uhren, die man einfach kaufen kann. Ohne Warteliste und ohne Graumarkt.
Und noch viel mehr, wenn man Gebrauchtuhren in Betracht zieht. Und dann
noch mehr, wenn es auch mal ohne Box und Papiere sein darf...

Sollen Rolex halt die kaufen, die es nötig haben :whistling:

Gruss

Michaek
Ja, es hängt halt auch immer von eigenen Gewohnheiten ab.
Ich bin kein Sammler im klassichen Sinne. Ich liebe einfach Taucheruhren.
Ich kaufe was Neues, trage eine Weile und tausche/verkaufe es weiter.

Ich hatte unzählige Subs und Tudors. Sie gingen und kamen wieder. Das Hobby ist nicht der Besitz, sondern die Freude an der Suche und dann auch am Tragen.

Das ist nun seit einer Weile nicht mehr möglich.
Wer heute eine Sub verkauft, macht es wegen dem Gewinn.
Leider ist Tudor mittlerweile auf der gleichen Schiene. Hast du die unglaublichen Preisaufschläge für eine simple Tudor Pelagos auf dem Occasionsmarkt gesehen? Geschweige denn bei der neuen M.S. 22?

Bei mir löscht es einfach ab, wenn ich monatelang auf eine Warteliste komme.

Ja, zum Glück gibt es Alternativen.
Sub und die Tudor-Modelle gehören aber halt nun mal zu den Klassikern unter den Taucheruhren. Schade, dass man sie nicht einfach so bekommt.
Vor nicht allzu langer Zeit lief ich bei einem Konzi rein, und kaufte spontan eine Sub 114060 und eine Pelagos 1. Generation. Heute unvorstellbar.
Benutzeravatar
Meno
Beiträge: 1191
Registriert: 29 Jun 2014, 11:14
Wohnort: Schweiz

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von Meno »

BTW: das ist eine schöne Alternative zur Sub.
Meno hat geschrieben: 14 Feb 2022, 14:53 Neuzugang: Captain Willard :yahoo:
Bild
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2396
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von 10buddhist »

lottemann hat geschrieben: 14 Feb 2022, 15:48 Sollen Rolex halt die kaufen, die es nötig haben :whistling:
An meine Haut lasse ich nur Wasser und CD ... :whistling:

https://www.rolex.com/de/watches/cosmog ... ytona.html
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
Meno
Beiträge: 1191
Registriert: 29 Jun 2014, 11:14
Wohnort: Schweiz

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von Meno »

10buddhist hat geschrieben: 14 Feb 2022, 16:25
lottemann hat geschrieben: 14 Feb 2022, 15:48 Sollen Rolex halt die kaufen, die es nötig haben :whistling:
An meine Haut lasse ich nur Wasser und CD ... :whistling:

https://www.rolex.com/de/watches/cosmog ... ytona.html
100 Jahre Warteliste! :rofl:
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21225
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von Thomas H. Ernst »

MCG hat geschrieben: 14 Feb 2022, 15:40D.h. sie könnten durchaus mehr Stahlmodelle produzieren, (dann könnten sie aber weniger Edelmetall Modelle machen), nur wollen Sie das aus verständlichen Gründen eben nicht…
Eben.

Wenn der Bäcker mit dem gleichen Aufwand Mango-Zimt-Limetten-Kuchen für 8,- das Stück verkaufen kann, belegt er die Bachstube nicht mit Erdbeer-Gelatine-Kuchen für 3,- das Stück. Und wenn dann einer daher kommt und sagt "Vergrössere doch Deine Backstube!" dann wird der kluge Bäcker das tun und noch mehr Mango-Zimt-Limetten-Kuchen backen. :mrgreen:

Es ist doch soo einfach. :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2396
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von 10buddhist »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 14 Feb 2022, 16:47 Wenn der Bäcker mit dem gleichen Aufwand Mango-Zimt-Limetten-Kuchen für 8,- das Stück verkaufen kann, belegt er die Bachstube nicht mit Erdbeer-Gelatine-Kuchen für 3,- das Stück. Und wenn dann einer daher kommt und sagt "Vergrössere doch Deine Backstube!" dann wird der kluge Bäcker das tun und noch mehr Mango-Zimt-Limetten-Kuchen backen. :mrgreen:

Es ist doch soo einfach. :whistling:
Wie lange ist denn die Warteliste für Mango-Zimt-Limetten-Kuchen? 😋
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21225
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Meno hat geschrieben: 14 Feb 2022, 16:14Leider ist Tudor mittlerweile auf der gleichen Schiene. Hast du die unglaublichen Preisaufschläge für eine simple Tudor Pelagos auf dem Occasionsmarkt gesehen?
Ja klar, wenn die Krone der Schöpfung den Hobby-Spekulanten langsam zu teuer wird, kommen halt die nächst Günstigeren dran. Angefangen hat es mit den Oldtimern die mittlerweile kranke Preise erzielen sollen, nun geht es an die Neuware. Da wird dem Händler vorgejammert wie toll man doch die Uhr findet und wie lange man drauf gespart hat und wenn der Deal dann, mit Rabatt versteht sich, über die Bühne ist, landet sie noch am selben Tag mit deftigem Aufschlag im Online-Handel. :angry:

Ich verfolge zusammen mit ein paar befreundeten Händlern grade so eine Gruppierung, die haben innerhalb weniger Tage über 400 Tudor Uhren in der Schweiz gekauft und sie bei Chrono24 eingestellt. Da werden sie jetzt lange liegen.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21225
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von Thomas H. Ernst »

10buddhist hat geschrieben: 14 Feb 2022, 16:55Wie lange ist denn die Warteliste für Mango-Zimt-Limetten-Kuchen? 😋
3 Wochen.

Mango-Cherimoya-Litschi-Papaya-Maracuja-Leberwurst kannst Du sofort haben, kostet aber 86,- das Stück. :mrgreen:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9953
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von Hertie »

Ich halte es wie Meno und sehe für mich persönlich auch den Spassfaktor an Uhren seit Jahren schwinden.
Und für mich ist diesbezüglich sehr wohl Rolex der ausschlaggebende Part gewesen.

War eine Daytona bis auf die Jahre um 2016 (in denen ich meine drei Stück gerade mal mit Mühe an den Mann brachte, immer schwer erhältlich, so weitete sich dies in den nachfolgenden Jahren enorm aus und heute ist nicht mal mehr eine popelige OP 124300 zu bekommen.
Meine habe ich im letzten Jahr bei einem Tausch zum Listenpreis erhalten und sie dann auch wieder zum Listenpreis weitergegeben. Nun stehen sie lächerlicherweise in Chrono24 für 10k aufwärts. Von einer Tiffany ganz zu schweigen. Und das sehe ich als verrückt an.

Aber das machte etwas mit den Menschen. Es drängten „Investoren“ in die Uhrenhobbyfraktion, welche nicht mehr die Uhr an sich , sondern die Gewinnsteigerung im Sinn hatten. Befeuert wurde dies in den unterschiedlichen Medien, auf YouTube und in Foren selbst.
Ergo gab es von den bestehenden Uhrenliebhabern und noch mehr von den Neueinsteigern immer weniger, welche sich für die breite Masse an Uhren interessierten, sondern nur mehr für jene, welche eine Gewinnsteigerung versprachen.

Und das tangiert dann den persönlichen Spassfaktor. Ich habe früher zum Teil Uhren schneller getauscht als ein Brötchen beim Bäcker gekauft.
Die Frage, ob man diese wieder weitertauschen kann, wenn man etwas neues sieht, stellte sich fast nie. Im Ernstfall waren es eben ein paar Euro minus, aber ein Hobby darf auch etwas kosten.

Mittlerweile ist es aber so, dass das gesamte Umfeld auch auf „Investment“ umgeschaltet hat und Uhren der breiten Masse gar nicht mehr kaufen. Damit gibt es auch keine Tauschware mehr. Und taucht trotzdem etwas interessantes auf, dann wird man selbst unschlüssig, weil die Verluste beim abgeben zu hoch geworden sind.

Das ist alles ein Kreislauf und damit Irrglaube, dass Rolex mit dem Marktgeschehen nichts zu tun hat. Für einen, welcher sich die Uhren für lange Jahre zulegt, ist es völlig irrelevant, aber für einen , der in seinem Leben dreitausend Modelle durchprobieren wollte, ist es unleistbar geworden. :mrgreen:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21090
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Nur eine kleine Anekdote - Wartezeit BB58 Bronze

Beitrag von MCG »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 14 Feb 2022, 17:00
10buddhist hat geschrieben: 14 Feb 2022, 16:55Wie lange ist denn die Warteliste für Mango-Zimt-Limetten-Kuchen? 😋
3 Wochen.

Mango-Cherimoya-Litschi-Papaya-Maracuja-Leberwurst kannst Du sofort haben, kostet aber 86,- das Stück. :mrgreen:
:rofl:
LG aus Mostindien - Markus
Antworten