Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Portugieser
Beiträge: 21
Registriert: 18 Feb 2006, 16:12

Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von Portugieser »

In einem (bekannten) Nachbarforum sind gerade die 50Jahre Jubiläumsmodelle der Royal Oak vorgestellt worden. Von besonderem Interesse der Nachfolger der 15202, jetzt 16202.

Viele Grüße
Uwe
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21553
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von MCG »

LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2521
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von 10buddhist »

Jetzt neu mit Datumsschnellverstellung! :thumbsup: :D

Nimm eine … zum Preis von drei!☝️🧐

Bald erhältlich bei deinem Grauen! :yahoo:
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21553
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von MCG »

Ja, gewisse Dinge verstehe ich tatsächlich auch nicht… 🙈🤭🤷🏼‍♂️
LG aus Mostindien - Markus
Portugieser
Beiträge: 21
Registriert: 18 Feb 2006, 16:12

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von Portugieser »

Gottseidank hat man die 16202 äußerlich nicht verändert, sie ist mit dem neuen Werk, und der damit verbundenen Schnellverstellung des Datums, ein würdiger Nachfolger der 15202 und somit ein schönes Jubiläumsmodell.
Allerdings wird die Verfügbarkeit, oder sollte man Zuteilung sagen, zum Problem. Wer ist schon Stammkunde in einer Boutique oder einem AP-House und hat dort schon richtig Kohle gelassen? Der normalsterbliche Uhrenfreund hat da keine Chance. Sehr schade.

Viele Grüße
Uwe
Benutzeravatar
stere
Beiträge: 10156
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von stere »

Portugieser hat geschrieben: 27 Jan 2022, 09:03 Allerdings wird die Verfügbarkeit, oder sollte man Zuteilung sagen, zum Problem. Wer ist schon Stammkunde in einer Boutique oder einem AP-House und hat dort schon richtig Kohle gelassen? Der normalsterbliche Uhrenfreund hat da keine Chance. Sehr schade.
Um so sympathischer kommt mir hier gleich Zenith vor: Sie stellen am Montag eine neue Uhr vor und man kann sie sofort auf der Webseite kaufen...

So muss das sein. Da hat sich auch viel getan. Früher wurden die basel-Neuvorstellungen vom April frühestens Oktober oder grad so vor Weihnachten ausgeliefert.

stere

PS: Die RO ist schon Klasse aber am Ende ist es mir egal, weil ich wohl nie zu den Zuteilungsberechtigten gehören werden

PPS: Bei den PuristS munkelte man, dass AP einen neuen CEO sucht? Ich glaube aber nicht, dass sich damit was ander Zuteilungspolitik ändern würde... (obwohl: alle die "Wertschöpfung", die der Zweitmarkt bei den RO's bringt, geht ja komplett an AP vorbei. Könnte schonmal einen Gedanken wert sein :whistling: :angry: )
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy
Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Jan 2008, 20:53
Interessen: na was wohl?

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von Clockwork »

Ich war vor ca. 10 Jahren mal kurz davor mir eine RO zu kaufen.. hatte da ein gutes Angebot was unter der Hälfte von dem lag, was nun hier für die Stahlvariante aufgerufen wird... ach ja.. und die war in Gold. (hätt ich aus heutiger Sicht wahrscheinlich nehmen sollen...)

Irgendwie wird das alles immer lächerlicher...
“What’s equally remarkable is that … chose to go with a no-date configuration..." (Roger Ruegger)
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10085
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von Hertie »

Clockwork hat geschrieben: 27 Jan 2022, 10:33 Ich war vor ca. 10 Jahren mal kurz davor mir eine RO zu kaufen.. hatte da ein gutes Angebot was unter der Hälfte von dem lag, was nun hier für die Stahlvariante aufgerufen wird... ach ja.. und die war in Gold. (hätt ich aus heutiger Sicht wahrscheinlich nehmen sollen...)

Irgendwie wird das alles immer lächerlicher...
Ich hab’s getan. Irgendwo um den Dreh vor etwa 10-15 Jahren ertauschte ich mir an einer Börse eine neuwertige 15202 . Jeder im Umfeld riet mir davon ab, da eine AP wohl zuviel Geld verbrennen würde und kaum mehr sinnvoll tauschbar sei. Zu Hause angekommen war ich auch nicht mehr so überzeugt davon, besonders das Band war nicht ganz so meines und ich fürchtete alsbald wilde Kratzer und Stretch.

Ein halbes Jahr später bei der nächsten Börse tauschte ich sie dem selben Händler wieder zurück. Preislich wie zuvor im Tausch irgendwo um die 7000.- Euronen. Derzeit auf C24 gibts in meinen Gefilden nicht mehr viele unter 100´000.- :rofl:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2521
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von 10buddhist »

Hertie hat geschrieben: 27 Jan 2022, 11:12
Ein halbes Jahr später bei der nächsten Börse tauschte ich sie dem selben Händler wieder zurück. Preislich wie zuvor im Tausch irgendwo um die 7000.- Euronen. Derzeit auf C24 gibts in meinen Gefilden nicht mehr viele unter 100´000.- :rofl:
Du warst jung und brauchtest das Geld.🤷‍♂️ :whistling:
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2521
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von 10buddhist »

Als ich im Frühjahr 2017 erstmals eine 5712/1A in Händen hielt, kostete die bei einem Frankfurter Grauen mit deutlichen Tragspuren „päpstliche“ 35 K. Listenpreis war damals noch knapp 30 K. Ich fragte mich, wie man so bescheuert sein kann, 5 K über Liste zu zahlen. Kurz darauf war sie verkauft an eine asiatische Kundin auf der Durchreise. Und jetzt frage ich mich, wie ich so bescheuert sein konnte, sie für 35 K nicht zu nehmen! :roll:
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
stere
Beiträge: 10156
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von stere »

10buddhist hat geschrieben: 27 Jan 2022, 13:16 Und jetzt frage ich mich, wie ich so bescheuert sein konnte, sie für 35 K nicht zu nehmen! :roll:
Ich dachte, Du hast doch eine 5712 :shock: :whistling:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2521
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von 10buddhist »

stere hat geschrieben: 27 Jan 2022, 13:59
10buddhist hat geschrieben: 27 Jan 2022, 13:16 Und jetzt frage ich mich, wie ich so bescheuert sein konnte, sie für 35 K nicht zu nehmen! :roll:
Ich dachte, Du hast doch eine 5712 :shock: :whistling:

stere
Die ist doch vom Strandkonzi! :whistling:

Schbässle. :mrgreen:

Erfreulicherweise hab‘ ich zwei Jahre später tatsächlich eine neue zum Listenpreis kaufen können, der 2019 allerdings 20% höher lag. Wie schon mal geschrieben: als Erstkunde – vermutlich wurde ich verwechselt. :D

Jetzt liegt mir allerdings immer wieder meine Frau in den Ohren und drängt mich zum Verkauf. :roll:
Ich sage dann meist, dass ich sie tatsächlich verkaufe, sobald sie die 500-K-Marke gerissen hat. Keine Ahnung, warum sie mir nicht glaubt.🤷‍♂️ :whistling:

Schade ist natürlich schon, dass ich sie nur selten und zu Hause trage. Natürlich nackt und nüchtern. :mrgreen:
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1846
Registriert: 15 Feb 2006, 12:57

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von RaSta »

10buddhist hat geschrieben: 27 Jan 2022, 14:21
Schade ist natürlich schon, dass ich sie nur selten und zu Hause trage. Natürlich nackt und nüchtern. :mrgreen:
Wen, Deine Frau oder die Uhr?!? :rofl:

Zurück zum Thema:
Bei mir lief´s nicht ganz so schlimm, aber im Grunde ähnlich blöd: In 2005 den RO Chrono für läppische 8500,- Tacken neu gekauft, aber ihn mit 160 g als viel zu schwer am Arm befunden. Also nach einem Jahr wieder weg damit. Hätte man einfach liegen lassen sollen. Immerhin habe ich die Summe 1:1 in eine neue Jumbo reinvestiert, was das Ganze im nachhinein etwas erträglicher macht.

Gruß
RaSta
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2521
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von 10buddhist »

RaSta hat geschrieben: 27 Jan 2022, 14:50
10buddhist hat geschrieben: 27 Jan 2022, 14:21
Schade ist natürlich schon, dass ich sie nur selten und zu Hause trage. Natürlich nackt und nüchtern. :mrgreen:
Wen, Deine Frau oder die Uhr?!? :rofl:
Links die Uhr, rechts meine Frau! :lol:
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21553
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Audemars Piguet - 50 Jahre Jubiläumsmodell Royal Oak

Beitrag von MCG »

10buddhist hat geschrieben: 27 Jan 2022, 15:07
RaSta hat geschrieben: 27 Jan 2022, 14:50
10buddhist hat geschrieben: 27 Jan 2022, 14:21
Schade ist natürlich schon, dass ich sie nur selten und zu Hause trage. Natürlich nackt und nüchtern. :mrgreen:
Wen, Deine Frau oder die Uhr?!? :rofl:
Links die Uhr, rechts meine Frau! :lol:
Stell mal ein Foto ein… :whistling: du weisst ja, ohne Pix, glauben wir nix… 8)
LG aus Mostindien - Markus
Antworten