Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
watch-watcher
Beiträge: 2284
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von watch-watcher »

Für eine sog. Fieldwatch habe ich mich bisher nicht interessiert und diese Uhrenbezeichnung ist mir auch erst seit 2 oder 3 Jahren bekannt. Aber bereits 1993 habe ich mich für eine Uhr mit diesem klaren Design interessiert, doch war mir die Bezeichnung und deren Historie nicht bekannt.

Es war die IWC Mark XII und ich musste mich zwischen dieser IWC und der JLC Master Control Grand Taille entscheiden. Es wurde die JLC auch deshalb, da die Mark XII ein schwarzes Zifferblatt hatte.

1997 bin ich das Thema Fieldwatch noch einmal angegangen und mir eine der ersten Mühle M 12, obwohl mit schwarzem Zifferblatt, angeschafft.

Allerdings trennte ich mich von der M 12 recht schnell, da diese, auf Grund des schwarzen Zifferblattes, kaum an mein Handgelenk kam.


Jetzt aber zu der FIELD von FORMEX.


Wenn man die Formex FIELD mit den klassischen Fieldwatches vergleicht, die es in vielen Varianten auf dem Markt gibt, sieht diese FIELD doch so ganz anders aus.

Sehr gut finde ich es, dass diese Uhr sich von dem üblichen Design der traditionellen Fieldwatches absetzt.

Ist es eine avantgardistische Fieldwatch?

Ich weiss es nicht, ob man die Formex FIELD so bezeichnen kann, aber das komplette Design ist so eigenständig anders und auch sicher gewöhnungsbedürftig.

Auf einem der Fotos habe ich als Hintergrund Abbildungen der „Dirty dozen Fieldwatches“ verwendet. Was es sich mit dem „dirty dozen“ auf sich hat, erklärt Mario Reinsch auf seiner Chrononautix-Webseite (https://chrononautix.com/field-watch/) ausführlich.

Als ich die ersten Teaser-Bilder der FIELD sah, fiel mir zunächst die ungewohnte Typografie der Zahlen auf, die doch so gar nicht in mein Bild einer Fieldwatch passten.

Aber nach einiger Zeit muss ich lobend anerkennen, das die Wahl dieses Zahlendesigns eine gute Wahl von FORMEX war. Wie sonst kann man sich von den typischen Fieldwatches der Mitbewerber absetzten?

Hinzu kommt, dass die Zahlen und Indexe im Blatt vertieft sind und mittels Leuchtfarbe teilgefüllt werden und es sich der Effekt eines Sandwichblattes ergibt.


Old Radium Leuchtmasse ist ja auch nicht das, was mich sonst vom Hocker holt, aber im Zusammenhang mit den schönen, altmodischen Zifferblattfarben, passt dieser beige Ton (Old Radium) optimal. Beige ist ja eine Farbe des Feldes und bei den Zifferblattfarben die Formex gewählt hat, wäre Weiss vollkommen fehl am Platz.

In der Dunkelheit leuchte die Farbe dann in einem schönen Grünton.

Bei den Zifferblattfotos für diese Vorstellung ist mir die Zeigerform positiv aufgefallen. Ich kann mich an keine andere Uhr erinnern, bei der ich die Zeiger so genau auf die Minuterie einstellen konnte, was durch deren dünne und spitzen Enden sehr gut ermöglicht war.

Ach ja, das Datum. Das befindet sich auf 6 Uhr. Die Datumscheibe ist – lobenswert zu erwähnen - in der Farbe des jeweiligen Zifferblattes gehalten. Die Monatszahlen sind, was auch sehr selten ist, in den Farben der Zahlen, Indexe und der Minuterie gehalten.
Angetrieben wird die FIELD durch ein Werk von Sellita und zwar dem SW-200-1.

Das Design des Titan-Gehäuses finde ich auch gelungen. Besonders der oben zwischen den Hörnern befindliche Block weicht von den bekannten Anstoßdesigns ab.

Das 41 mm Gehäuse (ich messe 40 mm) ist, obwohl es relativ markant und leicht voluminös ist, lediglich 52 Gramm (ohne Bänder) schwer. Es wurde aus Titan Grad 2 gefertigt und mit einer speziellen Oberfläche versehen, die eine Kratzfestigkeit von ca. 900 Vickers erreicht. Der Gehäuseboden ist ebenfalls aus Titan.

Die Wasserdichte liegt bei ungewöhnliche 150 M. Um das Gehäuse nicht unnötig hoch werden zu lassen, wählte man diese Wasserdichtigkeit und nicht die sonst üblichen 200 M. 150 M Wasserdichte reichen für eine Einsatzuhr voll und ganz, meinte Raphael Granito, der CEO von Formex, in einem Bloginterview und man vermeidet dadurch dickeres Saphirglas, dessen Höhe man nicht kaschieren könnte.

Nachdem ich die FIELD in den Händen hielt und die Krone löste, stellte ich fest, dass diese sich wunderbar greifen läßt. Sie läßt sich auch weit aus dem Gehäuse ziehen, was das Handling noch verbessert.

Das mattblaue Lederband mit der Titan/Karbonschließe, die über diese geniale Feinverstellung verfügt, war montiert und das Band passt farblich hervorragend zur Uhr.

Dann habe ich das elastische Velcro-Band montiert. Am Anfang war es etwas fummelig, da ich ein solches Band noch nie an einer Uhr hatte. Die Farbkombination dieses Velcro-Bandes ist einfach fantastisch und gibt der FIELD einen wirklich tollen Look.

Zunächst stand ich dem Klettverschluss kritisch gegenüber aber der Verschluss hält die Bänderteile wirklich zusammen. Ein Verlust der Uhr wäre, auch nach Lösen des Bandes, nicht möglich, da sich der Klettverschluss nicht unter dem Federsteg hindurch ziehen läßt. Meine Bedenken waren also unnötig.

Übrigens ist der Klettverschluss auch eine eidgenössische Erfindung.
https://www.fastech.ch/unternehmen/die- ... erschluss/

Jetzt einmal die technischen Daten in einem Überblick.

Kaliber: Sellita SW200-1
Aufzug: automatisch
Steine: 26
Gangreserve: 38 h

Gehäuse: Titan Grad 2 oberflächengehärtet auf ca. 900 Vickers
Zifferblatt: Petrolblau im Sandwich-Design und Old Radium Super-LumiNova auf Zeiger, Zahlen, Indexe und Minuterie.
Leuchtfarbe: Grün
Datum: auf 6 Uhr mit Datumscheibe in Zifferblattfarbe und Monatszahlen in Indexfarbe
Glas: Saphirglas mit Antireflexbeschichtung
Krone: verschraubt
Wasserdicht: 15 bar / 150 m
Durchmesser: 40/41 mm
Anstoßbreite: 20 mm
Höhe: 10,6 mm
Lug to Lug: 46,6 mm
Band: Velcro-Band mit Klettverschluss bzw. Lederband mit Karbonfaser-Schließe mit Feinverstellung
Gewicht: 57 gr. mit Velcro-Band und 70 gr. mit Lederband und Karbonschließe


Aber nun zu den Bildern wobei ich sagen muss, das sich der Originalfarbton des Zifferblattes sehr schwer ablichten läßt. Etwas zu viel Beleuchtung und das Blatt wirkt Blau.


Das jetzt folgende Foto kommt dem Originalfarbton am nächsten.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Das wasserabweisende Velcro-Band wurde übergeprüft und die Krone auf Dichtigkeit getestet.


Bild

Bild



Dann wurde geprüft, ob die angegebene Titan Härte Grad 2 auch tatsächlich den Angaben entspricht und dem Spitzhackentest auch standhält.


Bild


Am Gehäuseboden wurde sogar ein Abbauhammer eingesetzt.


Bild

Bild

Bild



Alle Tests bestanden!

Die Putzkolonne machte dann die FIELD für ein Fotoshooting frisch.


Bild

Bild

Bild


Und jetzt noch zwei obligatorische Wristshoots.


Bild

Bild



Danke für's Reinschauen.
Viele Grüße
Wilhelm
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21430
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Klasse, danke für den Bericht! 😀
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21340
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von MCG »

Tolle Vorstellung Wilhelm, vielen Dank!

Allerdings habe ich mich über diesen Satz gewundert:
Die Monatszahlen sind, was auch sehr selten ist, in den Farben der Zahlen, Indexe und der Minuterie gehalten.
Wie meinst du das?

Formex und Raphael Granito macht alles richtig! :thumbsup: :P
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 11389
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von Heinz-Jürgen »

Danke für die schöne Vorstellung, Wilhelm!

Uhr gefällt :thumbsup:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh
watch-watcher
Beiträge: 2284
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von watch-watcher »

MCG hat geschrieben: 12 Feb 2022, 11:06 Tolle Vorstellung Wilhelm, vielen Dank!

Allerdings habe ich mich über diesen Satz gewundert:
Die Monatszahlen sind, was auch sehr selten ist, in den Farben der Zahlen, Indexe und der Minuterie gehalten.
Wie meinst du das?

Formex und Raphael Granito macht alles richtig! :thumbsup: :P
Ich meine damit, das nicht nur die Datumsscheibe die Farbe des Zifferblattes hat sondern das auch die dort aufgedruckten Zahlen , die Old Radium Farbe der Minuterie usw. haben.
Viele Grüße
Wilhelm
Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9549
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von mike_votec »

Heinz-Jürgen hat geschrieben: 12 Feb 2022, 11:12 Danke für die schöne Vorstellung, Wilhelm!

Uhr gefällt :thumbsup:
Großartig, Glückwunsch und viel Freude damit!😊
Grüße,

Michael
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21340
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von MCG »

watch-watcher hat geschrieben: 12 Feb 2022, 11:15
MCG hat geschrieben: 12 Feb 2022, 11:06 Tolle Vorstellung Wilhelm, vielen Dank!

Allerdings habe ich mich über diesen Satz gewundert:
Die Monatszahlen sind, was auch sehr selten ist, in den Farben der Zahlen, Indexe und der Minuterie gehalten.
Wie meinst du das?

Formex und Raphael Granito macht alles richtig! :thumbsup: :P
Ich meine damit, das nicht nur die Datumsscheibe die Farbe des Zifferblattes hat sondern das auch die dort aufgedruckten Zahlen , die Old Radium Farbe der Minuterie usw. haben.
:thumbsup: :thumbsup: Die Details machens!
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21037
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von cool runnings »

Tolle Vorstellung mit interessanten Details. Dankeschön. 👍
möhne
Beiträge: 4059
Registriert: 16 Feb 2006, 14:16

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von möhne »

Hallo Wilhelm,

Super Bilder einer interessanten Uhr. Mein Vavorit von Formex ist allerdings die Leggera.

Gruß!

Klaus
watch-watcher
Beiträge: 2284
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von watch-watcher »

möhne hat geschrieben: 12 Feb 2022, 14:49 Hallo Wilhelm,

Super Bilder einer interessanten Uhr. Mein Vavorit von Formex ist allerdings die Leggera.

Gruß!

Klaus
Die Legera soll es ja demnächst mit dem neuen Logo auf dem Zifferblatt geben.
Viele Grüße
Wilhelm
Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 5403
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von Sedi »

Sehr geniale Vorstellung mal wieder! Und die Uhr ist genau mein Beuteschema. 740 Euro sind auch fair. Könnte mir gefährlich werden...
Das muß die Uhr abkönnen!
Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 12152
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von mrdata »

Die Bilder zaubern ein :mrgreen: in mein Gesicht!
Vielen Dank für die gelungene Vorstellung und weiterhin viel Freude mit der Field! Auch der Hinweis zum ersten Bild :thumbsup: so bekommt man eine Vorstellung wie die Farbe wirkt. Die oder schwarz oder grün für mich :whistling:

Viele Grüße,
Dirk
peter_der_baier
Beiträge: 473
Registriert: 17 Aug 2010, 14:51

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von peter_der_baier »

watch-watcher hat geschrieben: 12 Feb 2022, 10:27
Danke für's Reinschauen.
Macht Freude das anzuschaun :-)

Danke.

ciaociao

Peter
Selfies habn bei uns früher Polaroid gheissn ;-)
Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 11187
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von PinkFloyd »

:thumbsup:

Einfach klasse, wie Du das immer machst, Wilhelm.

Wieder eine sehr gelungene Vorstellung. Toll bebildert.

Vielen Dank dafür.
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10040
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Vorstellung: FORMEX FIELD Automatic – Petrol Blue

Beitrag von Hertie »

PinkFloyd hat geschrieben: 12 Feb 2022, 19:16 :thumbsup:

Einfach klasse, wie Du das immer machst, Wilhelm.

Wieder eine sehr gelungene Vorstellung. Toll bebildert.

Vielen Dank dafür.
+1 :thumbsup:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Antworten