Oris Diver / Chronos - LE

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Hugybear
Beiträge: 131
Registriert: 13 Mai 2018, 15:04

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Hugybear »

Die Uhr ist mit diesem Werk was für Hard-Core-Fans.
Fast doppelt so teuer wie mit Sellita bestückte Versionen?
38 mm ist mit einer Taucher-Lunette doch eher was fürs schwache Geschlecht.
19 mm Banstoss (wie kann man nur!)
10 bar Druckdichte? Bei einer offiziell als Taucheruhr titulierten Uhr? Dafür bvraucht es auch keine verschraubte Krone.

Ich mag Oris. Doch der Aufstieg in den horologischen Olymp muss m.E. anders aussehen.

Ich hole mal Popcorn ... :whistling:
Ich ticke immer richtig, manchmal aber anders
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21333
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Hugybear hat geschrieben: 20 Feb 2022, 08:48Fast doppelt so teuer wie mit Sellita bestückte Versionen?
Da wir nicht wissen in welchen Mengen Oris bei der Produktion denkt, ist es schwierig die "Rechtmässigkeit" des Aufschlages zu beuteilen.
38 mm ist mit einer Taucher-Lunette doch eher was fürs schwache Geschlecht.
Was hat nun die Grösse der Uhr mit dem Geisteszustand des Trägers zu tun und warum "Geschlecht"?
19 mm Banstoss (wie kann man nur!)
M.E. der einzige Kritikpunkt. Allerdings hat sich 21 mm auch bei einigen Herstellern etabliert, es bleibt zu hoffen dass die Bandhersteller nachziehen.
10 bar Druckdichte? Bei einer offiziell als Taucheruhr titulierten Uhr? Dafür bvraucht es auch keine verschraubte Krone.
Wenn es eine Taucheruhr ist, sollte es eine verschraubte Krone haben. Vor einem halben Jahrhundert haben für Tauchamateure auch 5 Bar gereicht, die Wassermoleküle haben sich seitdem nicht geändert.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21225
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von MCG »

Hugybear hat geschrieben: 20 Feb 2022, 08:48 Die Uhr ist mit diesem Werk was für Hard-Core-Fans.
Fast doppelt so teuer wie mit Sellita bestückte Versionen?
38 mm ist mit einer Taucher-Lunette doch eher was fürs schwache Geschlecht.
19 mm Banstoss (wie kann man nur!)
10 bar Druckdichte? Bei einer offiziell als Taucheruhr titulierten Uhr? Dafür bvraucht es auch keine verschraubte Krone.

Ich mag Oris. Doch der Aufstieg in den horologischen Olymp muss m.E. anders aussehen.

Ich hole mal Popcorn ... :whistling:
Ich finde 19mm auch zu schmal… ☺️
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 3218
Registriert: 22 Jan 2008, 20:53
Interessen: na was wohl?

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Clockwork »

Roger Ruegger hat geschrieben: 19 Feb 2022, 22:41
insomniac hat geschrieben: 18 Feb 2022, 20:53Roger sei Dank gibt es hier Fotos:
😉 Die besseren Fotos gibt's m.M. hier:

https://www.watchtime.com/wristwatch-in ... s-edition/
Meine F.... wenn ich sowas schon lese:
What’s equally remarkable is that Oris and Chronos chose to go with a no-date configuration...
Das weglassen eines Datums als außergewöhnliche Konfiguration hinzustellen. Liegt das an mir oder übertreffen sich die Schreiberlinge in letzter Zeit mit so einem Geschwurbel?

Ich kann der Uhr irgendwie gar nichts abgewinnen.

Ich meine @Thomas du must diese beiden Sätze von Hugybear im Kontext lesen:
Die Uhr ist mit diesem Werk was für Hard-Core-Fans.
Fast doppelt so teuer wie mit Sellita bestückte Versionen?
Finde den Preis auch recht ambitioniert.


Grüße
"It was a lousy watch to have on the surface..." (Buzz Aldrin)
Peter1070
Beiträge: 2927
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Peter1070 »

Also ich finde die Uhr ganz hübsch, mit schwarzem Zifferblatt und vor allem Handaufzug indes besser :idea:.
100m bieten für den Alltag genug Reserven. Der Rest ist nur fürs Marketing und die Freunde klobiger Uhren :whistling:
Einem Mann reichen 38mm :!: :wink:

Habt Spaß :)
Peter
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21333
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Clockwork hat geschrieben: 20 Feb 2022, 11:03Ich meine @Thomas du must diese beiden Sätze von Hugybear im Kontext lesen:
Die Uhr ist mit diesem Werk was für Hard-Core-Fans.
Fast doppelt so teuer wie mit Sellita bestückte Versionen?
Finde den Preis auch recht ambitioniert.
Naja, ich sehe 2'250,- gegenüber 3'600,- wofür ich statt einem sehr simplen Sellita ein Inhouse-Werk und einen Glasboden bekomme. Verglichen mit den Mitbewerbern ist der Preis m.E. im Rahmen.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Hugybear
Beiträge: 131
Registriert: 13 Mai 2018, 15:04

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Hugybear »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 20 Feb 2022, 12:14
Clockwork hat geschrieben: 20 Feb 2022, 11:03Ich meine @Thomas du must diese beiden Sätze von Hugybear im Kontext lesen:
Die Uhr ist mit diesem Werk was für Hard-Core-Fans.
Fast doppelt so teuer wie mit Sellita bestückte Versionen?
Finde den Preis auch recht ambitioniert.
Naja, ich sehe 2'250,- gegenüber 3'600,- wofür ich statt einem sehr simplen Sellita ein Inhouse-Werk und einen Glasboden bekomme. Verglichen mit den Mitbewerbern ist der Preis m.E. im Rahmen.
Noch Mal: Was für Hard-Core-Fans von Oris.

Fr. 1900.-- für das Basismodell.

Bild
Ich ticke immer richtig, manchmal aber anders
Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 3218
Registriert: 22 Jan 2008, 20:53
Interessen: na was wohl?

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Clockwork »

Ich meinte das eher allgemein gesehen. Das die Uhr mit „wirklich simplen Sellita“ schon 2250,- kostet macht die Sachen jetzt nicht unbedingt besser (für mich). Aber darüber müssen wir jetzt auch nicht streiten, das war ja nur meine persönliche Meinung dazu.

Grüße
"It was a lousy watch to have on the surface..." (Buzz Aldrin)
Hugybear
Beiträge: 131
Registriert: 13 Mai 2018, 15:04

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Hugybear »

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
10 bar Druckdichte? Bei einer offiziell als Taucheruhr titulierten Uhr? Dafür bvraucht es auch keine verschraubte Krone.
Wenn es eine Taucheruhr ist, sollte es eine verschraubte Krone haben. Vor einem halben Jahrhundert haben für Tauchamateure auch 5 Bar gereicht, die Wassermoleküle haben sich seitdem nicht geändert.
Das schafft jede Certina ohne verschraubte Krone und mit gedrücktem Boden.
Eine Replik auf die 5 bar vor einem halben Jahrhundert spar ich mir. :rofl:

Ich zitiere mal:

Taucheruhren in Stahl oder Bronze sind beliebt. Aber nicht jede Uhr, die den "Taucher-" voranstellt, ist wirklich eine Taucher-Uhr. Erst die Norm DIN 8306 und ISO 6425 entscheidet darüber, was eine Taucheruhr ist oder nicht. Das sind die wichtigsten Vorgaben.
https://www.uhrenkosmos.com/taucheruhr- ... -iso-6425/

Bei 10 bar Druckfestigkeit von Taucher zu sprechen, ist wie sich marketingmässig ins eigene Knie zu schiessen ...
Diese Übungsanlage ist voller Widersprüche.

Wie ist übrigens der New Speak für das schwache Geschlecht? Habe mal "menstruierende Menschen" gehört. Würg.

Schönen Sonntag, Jörg

Zitat repariert
Der Admin
Ich ticke immer richtig, manchmal aber anders
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21333
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Hugybear hat geschrieben: 20 Feb 2022, 13:01Noch Mal: Was für Hard-Core-Fans von Oris.

Fr. 1900.-- für das Basismodell.

Bild
Äpfel vs. Birnen?

Wenn man Preise vergleicht dann auch mit vergleichbaren Modellen. Stahlband vs. Lederband, geprägter Lünetteneinsatz vs. Alueinlage, Glasboden vs. Stahlboden. :idea:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21333
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Hugybear hat geschrieben: 20 Feb 2022, 13:12Das schafft jede Certina ohne verschraubte Krone und mit gedrücktem Boden.
Wenn es um das Untertauchen einer Uhr geht, ziehe ich Schraubkrone und Schraubboden den gedrückten Varianten eindeutig vor.
Bei 10 bar Druckfestigkeit von Taucher zu sprechen, ist wie sich marketingmässig ins eigene Knie zu schiessen ...
Diese Übungsanlage ist voller Widersprüche.
Oris spricht nirgendwo davon dass es sich um eine Uhr nach DIN-Norm handelt. Die Sixty-Five Modelle sind Hommagen an Uhren aus den 60ern, die waren damals sogar nur 5 Bar druckfest. Wer heute eine Uhr zum Tauchen kauft, weiss bestimmt auf was geachtet werden muss.
Wie ist übrigens der New Speak für das schwache Geschlecht? Habe mal "menstruierende Menschen" gehört. Würg.
Offen gestanden wäre es mir am liebsten wenn ich derartig herabwürdigende Bezeichnungen hier gar nicht lesen müsste. :roll:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 11317
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Heinz-Jürgen »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 20 Feb 2022, 13:27
Wie ist übrigens der New Speak für das schwache Geschlecht? Habe mal "menstruierende Menschen" gehört. Würg.
Offen gestanden wäre es mir am liebsten wenn ich derartig herabwürdigende Bezeichnungen hier gar nicht lesen müsste. :roll:
+1

Wären wir in der Kneipe, vielleicht gar noch hier im Pott, würde ich sagen "Hugy, wat bis Du denn für'n Arschloch?".
Zuletzt geändert von Heinz-Jürgen am 20 Feb 2022, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 20963
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von cool runnings »

Heinz-Jürgen hat geschrieben: 20 Feb 2022, 14:46
Thomas H. Ernst hat geschrieben: 20 Feb 2022, 13:27
Wie ist übrigens der New Speak für das schwache Geschlecht? Habe mal "menstruierende Menschen" gehört. Würg.
Offen gestanden wäre es mir am liebsten wenn ich derartig herabwürdigende Bezeichnungen hier gar nicht lesen müsste. :roll:
+1

Wären wir in der Kneipe, vielleicht gar noch hier im Pott, würde ich sagen "Hugy, wat bis Du den für'n Arschloch?".
+ 1

Ich mag die Menschen im Pott.
Hugybear
Beiträge: 131
Registriert: 13 Mai 2018, 15:04

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Hugybear »

Heinz-Jürgen hat geschrieben: 20 Feb 2022, 14:46
Thomas H. Ernst hat geschrieben: 20 Feb 2022, 13:27
Wie ist übrigens der New Speak für das schwache Geschlecht? Habe mal "menstruierende Menschen" gehört. Würg.
Offen gestanden wäre es mir am liebsten wenn ich derartig herabwürdigende Bezeichnungen hier gar nicht lesen müsste. :roll:
+1

Wären wir in der Kneipe, vielleicht gar noch hier im Pott, würde ich sagen "Hugy, wat bis Du den für'n Arschloch?".
Danke gleichfalls, lieber Heinz-Jürgen. Nur Arschlöcher benutzen den New Speak. Du hast es versäumt, verstehend zu lesen.
Ich werde mir - obwohl auch heute hier schon kritisiert - weiterhin erlauben, die Damen dieser Welt das "schwache Geschlecht" zu nennen.
Betroffenheitskundgebungen wie von Dir gehören halt zur heutigen Zeit. Muss man nicht so ernst nehmen.
Ich ticke immer richtig, manchmal aber anders
Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 3344
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Oris Diver / Chronos - LE

Beitrag von Roger Ruegger »

Clockwork hat geschrieben: 20 Feb 2022, 11:03 Meine F.... wenn ich sowas schon lese:
What’s equally remarkable is that Oris and Chronos chose to go with a no-date configuration...
Das weglassen eines Datums als außergewöhnliche Konfiguration hinzustellen. Liegt das an mir oder übertreffen sich die Schreiberlinge in letzter Zeit mit so einem Geschwurbel?
Da Du damit ja mich mit meinst: Ich finde es mit Blick auf den Käufer in der Tat "remarkable" (also bemerkenswert), dass man sich auf eine No-Date-Konfiguration geeinigt hat. Einerseits, weil das Datum eine recht beliebte Komplikation ist, auf die nur wenige Käufer verzichten wollen, andrerseits, weil das Werk immer noch Cal. 400 heisst. Viel wichtiger aber (und den Teil hast Du ja interessanterweise ausgelassen): es ist die erste Sixty-Five seit Lancierung vor 7 Jahren, die mit einem Sonnenschliff-Zifferblatt kommt, und das finde ich in der Tat erstaunlich, da hier klar die bisherige Grenze zur Aquis verwischt wird. Nichtsdestotrotz: Als "Schreiberling" habe ich das "Geschwurbel" absichtlich nicht als "extraordinary" (aussergewöhnlich) bezeichnet, wie von Dir oben geschrieben, oder als "amazing" etc. Hier der Original-Text:
Schreiberling hat geschrieben:What’s equally remarkable is that Oris and Chronos chose to go with a no-date configuration with an ice blue “dégradé” (gradient) dial with sunburst finish, something that previously was available only within the Aquis range, while the Sixty-Five models typically came with matte dial finishes.
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook
Antworten