IWC-Ing-Laureus-Band wehrt sich beim Verstellen

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11574
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

IWC-Ing-Laureus-Band wehrt sich beim Verstellen

Beitrag von schlumpf »

Ich wollte ein Bandglied aus dem Ingenieur-Band (Laureus) ausbauen, das direkt an der Schließe (es ist ein 'halbes'). Leider lässt sich der Knopf auf der Bandrückseite nicht richtig betätigen, er federt nicht, sodass der Stift sich nicht löst. Was tun? Mit dem Hammer?

Ich sah auch, dass Wilhelm eine Schließe mit Feinverstellung hat. Die würde ich ggf. dann anbauen. Siehe hier: https://forum.watchtime.ch/viewtopic.ph ... s#p1066939 Ist das ein normales 'Ersatzteil', von IWC zu beziehen?
Schöne Uhrengrüße, Gerhard
Benutzeravatar
hart-metall
Beiträge: 4984
Registriert: 06 Aug 2006, 22:20
Wohnort: daheim, wo's warm ist...

Re: IWC-Ing-Laureus-Band wehrt sich beim Verstellen

Beitrag von hart-metall »

Am Ende des Tages die übliche Empfehlung: ein Tropfen WD40.

Ansonsten aber sollte sich der Stift bei eingedrücktem Pöps in jedem Falle rausschieben lassen. Er wird dann nur nicht mehr blockieren...

Zur Schliesse kann ich nichts sagen - frag doch einfach mal bei Wilhelm oder @mezdis nach...
Ciao - Peter

Bitte verzeih, aber ich lese in einem Uhrenforum lieber über Uhren als über Leute, die gerne welche hätten.
Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11574
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: IWC-Ing-Laureus-Band wehrt sich beim Verstellen

Beitrag von schlumpf »

WD40 ist eine Idee, mal sehen...
Schöne Uhrengrüße, Gerhard
watch-watcher
Beiträge: 2285
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Re: IWC-Ing-Laureus-Band wehrt sich beim Verstellen

Beitrag von watch-watcher »

schlumpf hat geschrieben: 25 Apr 2022, 10:25 Ich wollte ein Bandglied aus dem Ingenieur-Band (Laureus) ausbauen, das direkt an der Schließe (es ist ein 'halbes'). Leider lässt sich der Knopf auf der Bandrückseite nicht richtig betätigen, er federt nicht, sodass der Stift sich nicht löst. Was tun? Mit dem Hammer?

Ich sah auch, dass Wilhelm eine Schließe mit Feinverstellung hat. Die würde ich ggf. dann anbauen. Siehe hier: https://forum.watchtime.ch/viewtopic.ph ... s#p1066939 Ist das ein normales 'Ersatzteil', von IWC zu beziehen?

Gerhard, als komplettes Teil gibt es die Schliesse nicht. Die muss aus mehreren Komponenten zusammengesetzt werden. Ich suche die Teileliste einmal raus und poste sie dann.

Schon gefunden und ich zitiere einmal rob27 aus der watchlounge.

ZItat aus 2017/2018

Ich hab ihm mein „Problem“ geschildert und die wilde These in den Raum gestellt, dass es nach stundenlanger Forumsrecherche möglich sein muss, die Schließe der 3244 an die 3239 zu montieren. Er hat sich dann auch gleich darangesetzt und eine Art Ersatzteilkatalog (online) durchwühlt, verglichen und gemessen (an meiner Uhr) und siehe da – geht!

Das wäre dann die gute Nachricht gewesen. Die schlechte ist, dass IWC die Schließe nicht komplett anbietet, sondern nur als „Bausatz“, d.h. es muss jedes einzelne Teil extra bestellt und dann zusammenmontiert werden.  Das würde der nette Junge Mann natürlich machen, alles kein Problem. Jetzt kommt allerdings die zweite schlechte Nachricht – der Preis!


Man benötigt ca. 6 Teile mit folgenden Nummern (ich hab mir leider nicht alle Teilenamen gemerkt):


IWE00221, 2x a 58€ = 116€
IWE00145 – Schließenoberteil = 310€
IWE00114
IWE04019 – „Scharnier“ = 310€
IWE00100
IWE00099


Alles ohne Preis ist „Kleinzeug“ und fällt nicht so in Gewicht, aber hier kommen schon mal 736€ zusammen.

.... und noch ein Zitat

Die Schließe der 3244 passt wunderbar an eine 3239. Einzig die kleinen Drücker sind etwas zu kurz und müssen mitgetauscht werden. Das Scharnier der 3239 kann weiterhin verwendet werden, was den ersten Schätzpreis des Umbaus mehr als halbiert. In Summe kommt man so auf etwa 300€.
Zuletzt geändert von watch-watcher am 25 Apr 2022, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Wilhelm
Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1230
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: IWC-Ing-Laureus-Band wehrt sich beim Verstellen

Beitrag von mezdis »

Hallo Gerhard,

Die Schliesse solltest du als Ersatzteil beziehen können. Die Teilenummer ist IWE00151.
EDIT: Nach dem Post von Wilhelm funktioniert das offenbar nicht überall gleich...

Für das Bandglied ist die Ferndiagnose schwierig. Aber mit dem Hammer würde ich da nicht ran. Dann schon eher mal den Tipp mit dem WD-40 befolgen und ansonsten in einer Boutique vorbei.
___________
Gruss mezdis
Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1230
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: IWC-Ing-Laureus-Band wehrt sich beim Verstellen

Beitrag von mezdis »

Falls du die Einzelkomponenten der Schliesse bestellen müsstest, so wären das folgende:
2x IWE00221
2x IWE00114
IWE00145
IWE04019
IWE00100
IWE00099
___________
Gruss mezdis
Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11574
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: IWC-Ing-Laureus-Band wehrt sich beim Verstellen

Beitrag von schlumpf »

Danke für Eure Informationen! WD40 ist finanzierbar, als erster Versuch. Die Schließe dagegen hat schon einen stolzen Preis. Da bin ich mir nicht sicher, ob ich das wirklich dann will. Alternativ wäre ggf. ein Kautschuk- oder Textilband, aber da scheint's für den Astoß mit 25 mm nichts zu geben, habe bisher nur die Bänder für die große InGe mit 30 mm Anstoßbreite gefunden.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard
Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1230
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: IWC-Ing-Laureus-Band wehrt sich beim Verstellen

Beitrag von mezdis »

Es gibt ein Original IWC Kautschukband für diese Uhr. Siehe hier:
https://forum.watchtime.ch/viewtopic.ph ... 59#p935459

Teilenummern:
Standard: IWA66279
XS: IWA66280
XL: IWA66281

Und noch der Vollständigkeit halber:
IWA63813 Dornschliesse, Stahl
___________
Gruss mezdis
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3730
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: IWC-Ing-Laureus-Band wehrt sich beim Verstellen

Beitrag von unnnamed »

Du kannst auch mal zum Uhrmacher gehen oder das Band selbst bspw. ins Ultraschall werfen
falls du eines besitzt. Ist meist nur Dreck und Schmotter welcher die Mechanik lahmlegt.
Gruß Bernd
Antworten