Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
watch-watcher
Beiträge: 2285
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von watch-watcher »

Heute stelle ich einen IWC Fliegerchronograph vor, der seit neuestem zu meiner Sammlung gehört.

Es handelt sich um einen Chronographen der 3881er Reihe, die im Jahr 2021 von IWC vorgestellt wurden und die mir bei deren Markteinführung nicht besonders aufgefallen waren.

In meiner Sammlung befinden sich bereits 2 Chronographen,



Bild



https://uhrforum.de/threads/tag-heuer-c ... 66.320814/

https://uhrforum.de/threads/omega-speed ... -00.48086/

https://uhrforum.de/threads/55-jahre-ge ... 00.436609/



doch das Verlangen zusätzlich einen Piloten Chronographen hinzuzufügen bestand bisher nicht.

Piloten-Chronos die mir bisher gefielen waren der Type XX von Breguet und eben die von IWC.

Das Haben-wollen-Gefühl nach einem IWC Piloten-Chrono trat im Sommer 2021 ein, als ich bei ei-nem Konzibummel einen blauen IWC Piloten-Chrono im Schaufenster sah und ich mir diesen kur-zerhand zeigen ließ.
Dabei stellte sich heraus, dass es sich dabei um das 43 mm Modell handelte, der mir optisch als auch haptisch angenehm auffiel, mir aber doch zu groß war. Meine Frage nach der 41 mm Version muss-te man leider verneinen, da man dieses Modell noch nicht erhalten hatte.

Aber die Entscheidung sich den 41er Chrono näher anzuschauen wurde gefestigt. Ich hatte dann auch später die Möglichkeit dieses mehrmals und ausgiebig zu tun. Mehrmalig schon deshalb, da der Preis dieses Chronos schon in einer Preislage liegt, bei der man einen kostspieligen Fehlkauf vermeiden sollte.

Es festigte sich aber mehr und mehr bei mir die Meinung, dass der Chrono bei mir einziehen sollte.

Für mich gehört ein Flieger-Chronograph an ein Lederband, doch aus den bekannten Gründen, eine Uhr immer mit Stahlband zu kaufen, wenn dieses Angeboten wird, sollte die Stahlbandausfüh-rung zu mir kommen.

Nach einem zum Typ der Uhr passendes Lederband sollte dann später geschaut werden.

Jetzt lasse ich meine Geschichte hinter mir und komme endlich zu der Uhr.


Fliegeruhren gehören zu IWC wie die Luft zum Atmen, denn bereits in den 1930er Jahren entwi-ckelte IWC für die deutsche Luftwaffe Fliegeruhren. Im Gegensatz zu den heutigen Fliegeruhren, hatten diese Uhren aber Durchmesser, die jenseits von 50 mm lagen, denn sie sollten ja auch in der Dunkelheit der Pilotenkabine gut lesbar sein. Typisch für Fliegeruhren dieser Epoche waren die großen, lanzenförmigen Zeiger, die einen guten Kontrast zu den schwarzen Zifferblättern bildeten. Diese boten zudem viel Fläche für die aufgetragene Lumina, deren Leuchtmasse das Ablesen der Uhr in der Dunkelheit zusätzlich erleichterte. Es ist aber zu erwähnen, dass es sich bei diesen Flie-geruhren um 3-Zeiger Uhren handelte.

In der Neuzeit wurde dann 1988 von IWC ein Fliegerchronograph präsentiert, den man als Vater aller heutigen IWC-Fliegerchronographen bezeichnen kann. Als Motor für diesen Chrono wurde ein von IWC modifiziertes Automatikkaliber Valjoux 7750 verwendet.

2017 wurde dann von IWC ein eigenes Kaliber präsentiert, das auch in den Chronos der Referenz-reihe 3881 Einzug hielt und somit auch in dem hier vorgestellten Modell tickt.

Es handelt sich um die Kaliberreihe 69000. Von der Zifferblattoptik her wollte man an das bewährte Design des „typischen“ IWC-Fliegerchronos nicht viel ändern.

Lediglich die Anordnung des laufenden Sekundenzeigers und des Zwöfstundenzeigers wurden getauscht.

Technische Unterschiede zum Valjoux-Kaliber 7750 gibt es aber schon, so handelt es sich bei der Neukonstruktion der IWC-Kaliberreihe 69000 um ein Schaltradchronographenwerk, mit dem man aber leider nicht die heute gewünschten, längeren Gangreserven erreicht. Es bleibt bei einer Re-serve von 46 Stunden, die mir persönlich genügen, da ich ohnehin täglich Uhren wechsele.


Bevor ich zu den Detailbeschreibungen und Fotos komme nun einmal einige Daten der Uhr.


Werk: IW69385, 231 Komponenten, 28.000 vph – 4 Hz, 33 Steine
Aufzug: automatisch mi 46 Stunden Gangreserve

Gehäuse: Edelstahl
Durchmesser: 41 mm
Höhe: 14,5 mm
Anstoßbreite: 20 mm
Lug to Lug: 50 mm
Gewicht: 165 gr. mit ganzem Stahlband, 110 gr. mit Lederband und Karbonfaltschließe
Zifferblatt: blau mit Lumineszenz
Band: Edelstahl, 5-Reihig mit integrierter Feinverstellung in der Faltschließe.
Band/Gehäuseverbindung: EasX-Change-System
Glas: beidseitiges Saphirglas mit Antireflexbeschichtung
Krone: verschraubt
Wasserdicht: 10 Bar / 100 m

Garantie: 2 Jahre, verlängerbar auf 8 Jahre durch IWC-Registrierung.


Der Chrono kommt in einer weißen, leinenstrukturierten Schachtel in dem sich eine IWC-Uhrenbox aus Leder befindet. Diese eignet sich hervorragend als Reisebox. Das darin befindliche Uhrenkissen birgt eine Überraschung. Drückt man an der rechte Seite des Kissens den runden Kopf, öffnet sich eine Schublade, in der man die IWC-Bandwechselstifte und ggf. auch nicht benötigte Uhrbandglie-der lagern kann.



Bild



Was schaut man sich bei einer neuen Uhr als Erstes an?

Selbstverständlich die Uhr im Ganzen und dann das Zifferblatt und das zeigen auch die nächsten Bilder.

Da es sich bei dieser Vorstellung um eine Fliegeruhr handelt, habe ich bei einigen der nun folgen-den Fotos einen Hintergrund gewählt, der einen Bezug zur Luftfahrt hat.



Bild



Das blaue Zifferblatt ist mit den großen, für Fliegeruhren typischen Zahlen versehen, unterbrochen durch Blockindexe bei 3, 6 und 9 Uhr und bei 12 Uhr durch ein Dreieck mit 2 Punkten.

Die Zeiger, und auch die der Totalisatoren sind im Lanzendesign gehalten und geben durch ihre weisse Farbe einen sehr guten Kontrast zur Zifferblattfarbe ab. Lediglich der Zeiger bei 6 Uhr, der die laufenden Sekunde zeigt, ist in rot gehalten. Ein markantes Merkmal an Hand dessen man die Kaliber der 69000er Reihe erkennt.

Die vertieft im Zifferblatt liegenden Hintergründe der Totalisatoren haben eine Rillenprägung und lockern das Zifferblattdesign auf. Eine ebenfalls vertiefte Umrandung ziert die Tag/Datum-Anzeige.



Bild



Bild



Bild



Bild



Der Stunden- und Minutenzeiger, sowie die Blockindexe und das Dreieck mit den 2 Punkten bei 12 Uhr, sind mit grüner Leuchtmasse belegt.



Bild



Die Rückseite des Gehäuses wird durch ein entspiegeltes Saphirglas abgedeckt und ermöglicht ei-nen umfassenden Blick auf das neu entwickelte Kaliber 69385.



Bild



Bild



Bild



Das Gehäuse ist mattiert gehalten, wogegen man der schmalen Lünette eine polierte Oberfläche gegönnt hat. Auch die gebrochenen Kanten der Hörner sind schön poliert und verleihen dem Chro-no eine gewisse Elegance, die durch die ebenfalls glänzenden Drücker noch verstärkt wird.

Die verschraubte Krone, die sehr gut greifbar ist, trägt stolz das „Probus Scalusia – Logo“.



Bild



Das neue Stahlband ist 5-Reihig gehalten und die Reihen sind abwechselnd mattiert und poliert.

Genial ist die Bandkürzung, die ohne Schraubendreher oder ausschlagen von Stifte erfolgt.

Dem Chrono sind 2 Stifte beigefügt. Durch gleichzeitiges Drücken mit diesen auf die Druckpunkte der äußeren Bandreihen, lösen sich die Glieder und können entnommen werden.

Das ist zwar etwas fummelig, da es sich um ein 5-Reihiges Band handelt, aber es funktioniert.

Ich werde dazu noch ein IWC-Video einstellen, das die Arbeitsschritte gut erklärt.



Bild



Das Band selber ist durch das EasX-Change-Wechselsystem mit dem Gehäuse verbunden. Dieses System ermöglicht ein werkzeugloses entfernen des Stahlbandes vom Gehäuse. Die Originalbän-der von IWC, die es sowohl aus Leder als auch in einer Kautschukausführung gibt, sind ebenfalls mit einem Mechanismus ausgerüstet, das zum EasX-Change-Wechselsystem passt.

Aber keine Sorge! Am Gehäuse können ganz normale Lederbänder mittels des bekannten Fe-derstegsystems befestigt werden.


Der Drückmechanismus für das Lösen des Stahlbandes vom Federsteg ist zwar auch etwas fumme-lig, funktioniert aber ebenfalls einwandfrei.



Bild



Kommen wir jetzt zu der Faltschließe, die eine Feinverstellung hat. Diese ist unterhalb der Schlie-ßenkappe verborgen. Durch Drücken des IWC-Logos, auch bei angelegtem Band, läßt sich die Band-länge um ca. 7 mm verändern.

Idealer geht es nicht und entspricht somit den immer öfter aufkommenden Wünschen der Uhren-freunde.




Bild



Und nun folgen einige weitere Bilder des IWC Pilot’s Watch Chronograph 41



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild




Danke für’s Reinschauen.
Viele Grüße
Wilhelm
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21048
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von cool runnings »

Klasse Vorstellung, dolle Uhr. 👍
Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9549
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von mike_votec »

Danke, Wilhelm für diese tolle Vorstellung!
Viel Freude an Deinem neuen Fliegerchrono😀
Grüße,

Michael
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21365
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von MCG »

mike_votec hat geschrieben: 26 Apr 2022, 20:07 Danke, Wilhelm für diese tolle Vorstellung!
Viel Freude an Deinem neuen Fliegerchrono😀
Dem möchte ich mich uneingeschränkt anschliessen! Sensationelle Vorstellung, tolle Uhr! Speziell am Lederband gefällt mir ausgezeichnet.
Viel Spass und Freude am Flieger❣️👌🏻🤩
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 11187
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von PinkFloyd »

Vielen Dank fur die schöne Vorstellung. Klasse, wie immer.

Und natürlich viel Spaß mit und an der Uhr.
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 2029
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von u2112 »

Auch an dieser Stelle nochmal Glückwunsch zum Fliegerchrono, Wilhelm :thumbsup:

Eine wirklich gelungene Uhr mit einer ebenso gelungenen Vorstellung - und die passt natürlich auch sehr schön in Deine Sammlung.

Viel Freude mit dem Neuzugang!
Christian
Online
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 11414
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von Heinz-Jürgen »

PinkFloyd hat geschrieben: 26 Apr 2022, 21:07 Vielen Dank fur die schöne Vorstellung. Klasse, wie immer.

Und natürlich viel Spaß mit und an der Uhr.
+1
Und ich würde die Suche nach einem Lederband lassen.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh
watch-watcher
Beiträge: 2285
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von watch-watcher »

Heinz-Jürgen hat geschrieben: 27 Apr 2022, 10:11
PinkFloyd hat geschrieben: 26 Apr 2022, 21:07 Vielen Dank fur die schöne Vorstellung. Klasse, wie immer.

Und natürlich viel Spaß mit und an der Uhr.
+1
Und ich würde die Suche nach einem Lederband lassen.
Das Schöne ist ja der einfach Wechselmechanismus des Bandes und somit kann ich jederzeit Bänder wechseln.
Viele Grüße
Wilhelm
Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1230
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von mezdis »

Gratuliere! Tolle, detaillierte Vorstellung!
Die steht auf meiner Haben-wollen-liste auch sehr weit oben. Viel Freude mit der neuen Flieger!
___________
Gruss mezdis
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 26474
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von kochsmichel »

mike_votec hat geschrieben: 26 Apr 2022, 20:07 Danke, Wilhelm für diese tolle Vorstellung!
Viel Freude an Deinem neuen Fliegerchrono😀
Dem schließe ich mich vorbehaltlos an :thumbsup:
Light side of the mood!
Benutzeravatar
walter
Beiträge: 8603
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von walter »

Lieber Wilhelm,
tolle Fotos, tolle Beschreibung :thumbsup: :thumbsup:

Die kleinen Details der Uhr bzw. Armband beeindrucken mich am meisten.
Danke für die super Vorstellung und viel Spaß mit dem schönen Chrono !

Walter :D

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste
watch-watcher
Beiträge: 2285
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von watch-watcher »

walter hat geschrieben: 29 Apr 2022, 17:44 Lieber Wilhelm,
tolle Fotos, tolle Beschreibung :thumbsup: :thumbsup:

Die kleinen Details der Uhr bzw. Armband beeindrucken mich am meisten.
Danke für die super Vorstellung und viel Spaß mit dem schönen Chrono !

Walter :D
Danke Walter, ja, die Details der Schliesse bzw. Anbindung des Schnellverbindungsmechanismuses (welch ein Wort) vom Band zum Gehäuse sind, bzw. werden für mich immer wichtiger.

In Zukunft ist für mich eine Feinverstellung an der Schliesse ein "Musst be".

Es ist wie so viele sinnvolle Neuerungen der Technik. Hat man sie benutzt und als gut geheissen, möchte man darauf nicht mehr verzichte.

Wilhelm
Viele Grüße
Wilhelm
Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11574
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von schlumpf »

Klasse Wecker und wieder mal topp Vorstellung, Wilhelm, Gratulation!!
Schöne Uhrengrüße, Gerhard
watch-watcher
Beiträge: 2285
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von watch-watcher »

Es es schön, auch von euch zu hören, das ich mit dem Chrono den richtigen Kauf getätigt habe und das euch meine Vorstellung gefallen hat.

Danke auch für eure Kommentare und Amerkungen.
Viele Grüße
Wilhelm
möhne
Beiträge: 4059
Registriert: 16 Feb 2006, 14:16

Re: Vorstellug: Vorstellung: IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 - Ref. IW388102

Beitrag von möhne »

Glückwunsch zur IWC.

Gruß!

Klaus
Antworten