Vorstellung: Sugess – ein 40 mm Handaufzugs-Bicompax Chrono im Dresswatchgewand

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 14029
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Vorstellung: Sugess – ein 40 mm Handaufzugs-Bicompax Chrono im Dresswatchgewand

Beitrag von Andi »

cool runnings hat geschrieben: 10 Jun 2022, 22:30
unnnamed hat geschrieben: 10 Jun 2022, 20:34 Die Krux ist der Neupreis. Daran wird es im Falle einer Überholung scheitern.
Auch wenn es jemand sehr günstig macht wirst du nicht weit entfernt vom
Neupreis landen. Und da stehen dann 2 Jahre Garantie für Neuware gegen
ein Jahr Garantie auf die Reparatur obendrein.

Nicht, dass das ein schwieriges Werk wäre, aber bei dem Neupreis wird es
schwer jemanden zu finden der dir einen kompetitiven Reparaturpreis macht.
Stimmt, daran habe ich nicht gleich gedacht.

Wir waren gestern bei einem Schuhmachermeister, weil meine Frau neue Reißverschlüsse in ihre Reitstiefel braucht. Sehr nette Unterhaltung, da war Nachhaltigkeit auch ein Thema. Viele entsorgen ihre Schuhe wenn sie kaputt sind und kommen gar nicht auf die Idee, dass man manche noch reparieren kann. Was aber auch daran liegen könnte, dass es kaum noch richtige Schuhmacher gibt.
Zum Thema Nachhaltigkeit:
Nachhaltigkeit ist in vielen Elektrounternehmen nur einen leere Worthülse.
Aktuell schaltet das Relais in meiner Soundbar von Yamaha nicht mehr. Bei Yamaha nachgefragt; Probleme sind uns nicht bekannt, Sie können das Gerät gerne zur Reparatur an eines unserer Servicestellen zusenden, allerdings gibt es keine Ersatzteile mehr.

So sieht Nachhaltigkeit aus! :thumbsup:

Ich versuche so viele Sachen so lange wie möglich zu nutzen, funktioniert aber mittlerweile nur noch bedingt.
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3728
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Vorstellung: Sugess – ein 40 mm Handaufzugs-Bicompax Chrono im Dresswatchgewand

Beitrag von unnnamed »

Andi hat geschrieben: 11 Jun 2022, 08:01
cool runnings hat geschrieben: 10 Jun 2022, 22:30
unnnamed hat geschrieben: 10 Jun 2022, 20:34 Die Krux ist der Neupreis. Daran wird es im Falle einer Überholung scheitern.
Auch wenn es jemand sehr günstig macht wirst du nicht weit entfernt vom
Neupreis landen. Und da stehen dann 2 Jahre Garantie für Neuware gegen
ein Jahr Garantie auf die Reparatur obendrein.

Nicht, dass das ein schwieriges Werk wäre, aber bei dem Neupreis wird es
schwer jemanden zu finden der dir einen kompetitiven Reparaturpreis macht.
Stimmt, daran habe ich nicht gleich gedacht.

Wir waren gestern bei einem Schuhmachermeister, weil meine Frau neue Reißverschlüsse in ihre Reitstiefel braucht. Sehr nette Unterhaltung, da war Nachhaltigkeit auch ein Thema. Viele entsorgen ihre Schuhe wenn sie kaputt sind und kommen gar nicht auf die Idee, dass man manche noch reparieren kann. Was aber auch daran liegen könnte, dass es kaum noch richtige Schuhmacher gibt.
Zum Thema Nachhaltigkeit:
Nachhaltigkeit ist in vielen Elektrounternehmen nur einen leere Worthülse.
Aktuell schaltet das Relais in meiner Soundbar von Yamaha nicht mehr. Bei Yamaha nachgefragt; Probleme sind uns nicht bekannt, Sie können das Gerät gerne zur Reparatur an eines unserer Servicestellen zusenden, allerdings gibt es keine Ersatzteile mehr.

So sieht Nachhaltigkeit aus! :thumbsup:

Ich versuche so viele Sachen so lange wie möglich zu nutzen, funktioniert aber mittlerweile nur noch bedingt.
Ist doch wie mit dem Schuhmacher, gibt es niemanden im Bekanntenkreis der selbiges im Bereich
der Elektronik auf dem Kasten hat? Viele Geräte lassen sich ja durchaus reparieren, die Firmen selbst
haben keinen Bock drauf oder verlangen Mondpreise. Aber so wie noch den einen oder anderen Schuhmacher
gibt findest du mit Glück auch noch den Elektrotechniker welcher die Soundbar repariert. Wissen und
Können vorausgesetzt kannst du es ja auch mal selbst versuchen. Durchmessen und abgleichen, die Bauteile
sind ja alle bezeichnet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Gerät nicht reparabel ist weil es ein
Bauteil nicht mehr geben würde (und wenn das neue dann einen Furz anders aussieht, wayne).
Gruß Bernd
Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 14029
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Vorstellung: Sugess – ein 40 mm Handaufzugs-Bicompax Chrono im Dresswatchgewand

Beitrag von Andi »

Klar ist das machbar, ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen das es den Unternehmen am Ar..... vorbei geht.

Wachsen um jeden Preis, koste es was es wolle.
Das ist alles mehr als ungesund (für jeden von uns :? ).
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3728
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Vorstellung: Sugess – ein 40 mm Handaufzugs-Bicompax Chrono im Dresswatchgewand

Beitrag von unnnamed »

Da stimme ich zu.
Gruß Bernd
watch-watcher
Beiträge: 2284
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Re: Vorstellung: Sugess – ein 40 mm Handaufzugs-Bicompax Chrono im Dresswatchgewand

Beitrag von watch-watcher »

Jungs, jetzt kommen wir aber etwas vom ursprünglichen Thema ab und sind bei den Hommagen und dass man bei einem Anbieter, der auch Hommagen anbietet, eine Uhr nicht kaufen sollte.

Nun, eine Hommage ist dieser Chrono wahrscheinlich nicht und ob dieser Anbieter Hommagen anbietet oder nicht, ist mir wirklich egal. Mir geht es um diesen speziellen Chrono.

Wenn einem ein Modell von Steinhart, Davosa oder Marcello C gefällt, das nicht zu deren Hommagen-Kollektion gehört, kauft man sich dieses doch auch und boykottiert nicht die Marke.

Nachhaltigkeit bei einer eventuellen Reparatur ist natürlich auch ein Ding und die Lohnkosten sind bei uns einfach, verglichen mit den Löhnen in den Drittweltländern, wohin die Uhr auch sicherlich verkauft wird, extrem hoch.

Da brauche ich von dem Mindestlohn von 2 € die Stunde in Bulgarien nicht reden, wie ich es letztes gelesen habe.

Aber selbst von Firmen wie Seiko oder Citizen hört man des Öfteren, das dort im Revisionsfalle einfach das (günstige) Werk ausgetauscht wird, da das einfach kostengünstiger ist.

Und wie hörte ich noch zuletzt von der Deutschen Bank: „Bargeld handzuhaben ist einfach zu teuer. Wir konzentrieren uns auf die Geldautomaten.“

Aber das ist ein Thema, über das wir noch seitenlang diskutieren können.

Jetzt wünsche ich euch noch ein schönes, sonniges Wochenende.
Viele Grüße
Wilhelm
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 20201
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Vorstellung: Sugess – ein 40 mm Handaufzugs-Bicompax Chrono im Dresswatchgewand

Beitrag von Quadrilette172 »

Wenn man sich hier schon gerne über Uhrennamen mokiert, dann komme ich einfach nicht umhin, in diesem Fall die Verbindung zu einem "Zahnzieher" herzustellen:

Bild

:mrgreen: :whistling:


Sugus: https://de.wikipedia.org/wiki/Sugus
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12386
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Vorstellung: Sugess – ein 40 mm Handaufzugs-Bicompax Chrono im Dresswatchgewand

Beitrag von Paulchen »

Da werden Kindheitserinnerungen geweckt. :thumbsup:
H-P
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 20201
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Vorstellung: Sugess – ein 40 mm Handaufzugs-Bicompax Chrono im Dresswatchgewand

Beitrag von Quadrilette172 »

Gibt's ja noch, da kann man sich dann im Sentimentalen suhlen :whistling:
Benutzeravatar
walter
Beiträge: 8599
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Vorstellung: Sugess – ein 40 mm Handaufzugs-Bicompax Chrono im Dresswatchgewand

Beitrag von walter »

Andi hat geschrieben: 11 Jun 2022, 08:01 Nachhaltigkeit ist in vielen Elektrounternehmen nur einen leere Worthülse.
Aktuell schaltet das Relais in meiner Soundbar von Yamaha nicht mehr. Bei Yamaha nachgefragt; Probleme sind uns nicht bekannt, Sie können das Gerät gerne zur Reparatur an eines unserer Servicestellen zusenden, allerdings gibt es keine Ersatzteile mehr.

So sieht Nachhaltigkeit aus! :thumbsup:

Ich versuche so viele Sachen so lange wie möglich zu nutzen, funktioniert aber mittlerweile nur noch bedingt.
Da habe ich zum Glück einen Reparaturladen in Essen gefunden, der auch exotische Dinge repariert.
Beispiele
* Denon Receiver, verdreckter Regler...Denon macht den nicht in meiner Nähe. Binnen 2 Wochen retour.
* Samsung-TV mit defekter Netzteil-BG...selber durchgemessen, Defekt gefunden, Anruf.
Nein, Fernseher machen wir nicht mehr. Aber Baugruppen ? Ja, vielleicht...
Netzteil-BG ausgebaut, hingefahren, BT getauscht... Kaffeekasse...läuft !
* Absolutes Highlight: das "Gaspedal" der Nähmaschine meiner Frau hatte sich mit Knall und Gestank verabschiedet - ein grosser Kondensator war geplatzt.
Recherche im www: das Ding wird teuer...Baujahr ca. 1980.
Anruf bei den HighFi-Profis: habt ihr den Kondensator xy noch ? Joh?!
Fazit: die Jungs haben so ein Ding noch nie gesehen, aber binnen weniger Tage für kleines Geld repariert.
Die Männer dort sehen sehr alternativ aus, aber was die im Lager und in der Reparatur stehen haben ist
für HiFi-Fans echt der Hammer.
Adresse ggf. gerne per PN
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste
Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 14029
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Vorstellung: Sugess – ein 40 mm Handaufzugs-Bicompax Chrono im Dresswatchgewand

Beitrag von Andi »

Ich habe einen Funkfreund, der will sich das mal ansehen.

Aktuelle wieder mittels Hand an- und ausschalten, geht auch. Deswegen kaufe ich nicht neu.

Ich will aber mal schauen ob es hier auch sowas gibt, wo solche Bastler mit Wissen zusammen sitzen. :thumbsup:
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill
Antworten