Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Der Bereich für gewerbliche Beiträge
Benutzeravatar
Matthias S.
Beiträge: 1297
Registriert: 15 Feb 2006, 12:02
Wohnort: Sachsen
Interessen: Steffi, Uhren, Motorrad, unser Silberfisch

Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von Matthias S. »

Vorhang auf für den PanoMaticCalendar
Der erste Jahreskalender von Glashütte Original

Bild

Die Premiere eines neuen Uhrwerks ist ein großes Ereignis für eine Manufaktur. Wir freuen uns nun daher ganz besonders, nicht nur ein exklusives Uhrwerk und neue Zeitmesser vorzustellen, sondern auch eine weitere Komplikation in das Portfolio aufzunehmen: den Jahreskalender.
Der neue PanoMaticCalendar ist ab 16. Juni 2022 in den Glashütte Original Boutiquen sowie bei ausgewählten Händlern erhältlich.

Bild

Der PanoMaticCalendar mit dem Kaliber 92 ist den großen und kleinen Highlights des Lebens gewidmet und wird gleich in zwei Ausführungen Premiere feiern: als Kaliber 92-09 in der unlimitierten Rotgoldvariante sowie als Kaliber 92-10 im Platinmodell, teilweise skelettiert.

Bild

PanoMaticCalendar
Gehäuse Rotgold (Ø 42 mm)
Automatikwerk Kaliber 92-09
Zifferblatt Silber Opalin mit Schallplattendekor
Ziffern und Indexe appliziert
Zeiger aus Rotgold mit Super-LumiNova® ausgelegt und aus gebläutem Stahl
Preis: ab 27.600 Euro (PP19)

Bild

PanoMaticCalendar – auf 150 Stück limitierte Edition
Gehäuse Platin (Ø 42 mm)
Automatikwerk Kaliber 92-10
Zifferblatt skelettiert, galvanisch schwarz mit Schallplattendekor
Ziffern und Indexe appliziert
Zeiger Stahl, gebläut, mit Super-LumiNova® ausgelegt
Preis: 40.400 Euro (PP19)

Bild

Erstmals haben sich die Uhrmacher des Hauses dem Jahreskalender gewidmet. Bei dieser eleganten Funktion kommen nicht nur Sekunde, Minute und Stunde, sondern auch Tag und Monat ganz groß raus, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Monatslängen. Nur einmal im Jahr, am 1. März, muss das Datum korrigiert werden, um dem kurzen Monat Februar Rechnung zu tragen.

Bild

Ganz im Stil der Pano Linie präsentiert sich die Uhr sehr zeitgemäß, clean und absolut unverwechselbar durch das asymmetrische Zifferblattdesign. Bei beiden Modellen fällt die typisch asymmetrische Anordnung von Zeitanzeige und kleiner Sekunde auf. Die Mondphasenanzeige bei 2 Uhr wird von einer innovativen retrograden Monatsanzeige unter einem Saphirglasfenster zwischen 6 und 3 Uhr ergänzt. Vervollständigt werden die Kalenderangaben vom charakteristischen Glashütte Original Panoramadatum bei 4 Uhr, das bei der Rotgoldvariante zudem erstmals von einer feinen goldenen Umrandung eingerahmt wird.

Bild

Mit dem PanoMaticCalendar präsentiert Glashütte Original auch ein neues Kaliber, das direkt in zwei Ausführungen Premiere feiert: als Kaliber 92-09 in der unlimitierten Variante sowie als Kaliber 92-10 im Platinmodell. Beide Werke sind rhodiniert, wobei das Kaliber im limitierten Modell besonders hervorsticht: beim Galvanisieren wird es in den eleganten Farbton Schwarzrhodium gehüllt.

Bild

Doch egal in welcher Erscheinung: Das neue Automatikuhrwerk zeigt stets, was moderne Mechanik auf höchstem Niveau bieten kann. Eine temperatur- und magnetfeldunabhängige Siliziumspirale sowie eine Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde liefern eine außerordentliche Ganggenauigkeit, gepaart mit einer bemerkenswerten Gangdauer von 100 Stunden, großer Widerstandsfähigkeit und einfach zu bedienenden Funktionen.
Nichts hält länger als ein Provisorium.
Viele Grüße

Matthias
Benutzeravatar
stere
Beiträge: 10120
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von stere »

Es ist sicher eine Herausforderung, hier einen Monatsindikator so zu platzieren, dass er harmonisch reinpasst. Ich würde sagen, das ist mittel gelungen. Es ist die erste wirkliche Neuerung an der Pano-Linie seit Jahren... Schade nur in Gold oder Pt und damit zu teuer. Aber selbst, wenn er in Stahl rauskommen würde, sollte er geschätzt nicht unter 15k liegen...

Ich muss das mal sacken lassen....

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21221
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von MCG »

stere hat geschrieben: 16 Jun 2022, 17:14 Es ist sicher eine Herausforderung, hier einen Monatsindikator so zu platzieren, dass er harmonisch reinpasst. Ich würde sagen, das ist mittel gelungen. Es ist die erste wirkliche Neuerung an der Pano-Linie seit Jahren... Schade nur in Gold oder Pt und damit zu teuer. Aber selbst, wenn er in Stahl rauskommen würde, sollte er geschätzt nicht unter 15k liegen...

Ich muss das mal sacken lassen....

stere
Finde sogar, das ist optimal gelungen!
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 20116
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von Quadrilette172 »

Gefällt mir gar nicht, nicht ganze Uhr. :whistling:
Mr. No
Beiträge: 159
Registriert: 10 Apr 2007, 08:21

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von Mr. No »

Und wieder ein Gedanke: Das Panoramadatum von GO zählt immer noch zu den schönsten!

Gruß
Mr. No
Benutzeravatar
walter
Beiträge: 8549
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von walter »

Mr. No hat geschrieben: 16 Jun 2022, 19:51 Und wieder ein Gedanke: Das Panoramadatum von GO zählt immer noch zu den schönsten!

Gruß
Mr. No
Bestätigt :thumbsup:
Der Rest...haut mich nicht so weit vom Hocker, um morgen einen Händler zu bedrängen.
Warum skelletiert man ausgerechnet die Platinuhr :?:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21221
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von MCG »

walter hat geschrieben: 16 Jun 2022, 20:44
Mr. No hat geschrieben: 16 Jun 2022, 19:51 Und wieder ein Gedanke: Das Panoramadatum von GO zählt immer noch zu den schönsten!

Gruß
Mr. No
Warum skelletiert man ausgerechnet die Platinuhr :?:
Walter
Das verstehe ich auch nicht! Vor allem, finde ich diese auch nicht speziell gelungen… :oops:
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13985
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von Andi »

MCG hat geschrieben: 16 Jun 2022, 20:59
walter hat geschrieben: 16 Jun 2022, 20:44
Mr. No hat geschrieben: 16 Jun 2022, 19:51 Und wieder ein Gedanke: Das Panoramadatum von GO zählt immer noch zu den schönsten!

Gruß
Mr. No
Warum skelletiert man ausgerechnet die Platinuhr :?:
Walter
Das verstehe ich auch nicht! Vor allem, finde ich diese auch nicht speziell gelungen… :oops:
Ich wollte die Platinuhr noch mal wirken lassen, dieses Zifferblatt wirkt auf mich billig wie eine Uhr aus China.
Nimmt der Uhr für mich jeglichen Reiz und Schönheit.
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill
Schrottsammler
Beiträge: 299
Registriert: 01 Mai 2007, 12:42
Wohnort: Freiburg
Tätigkeit: Metaller

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von Schrottsammler »

Traumhaft...aaaber :roll: für mich ist bei der Uhr der Begriff Jahreskalender irreführend.
Jahreskalender bedeutet bei mir vorhandensein von Wochentag,Datum und Monat.Mondphase ist schön-hat aber mit Jahreskalender nix zu tun...nur meine Meinung ( könnt ich mir auch in Stahl nicht leisten :oops: )
Das schwarze Ding braucht kein Mensch :mrgreen:

Grüssle
Dennis
"Die Zeit ist kaputt" Kästner-Münchhausen-Albers
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21324
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Schrottsammler hat geschrieben: 17 Jun 2022, 08:54 Traumhaft...aaaber :roll: für mich ist bei der Uhr der Begriff Jahreskalender irreführend.
Jahreskalender bedeutet bei mir vorhandensein von Wochentag,Datum und Monat.Mondphase ist schön-hat aber mit Jahreskalender nix zu tun...
Nöö, das ist nicht irreführend. Die Angabe des Kalendertyps hat primär nichts mit der Anzahl der Anzeigen und den weiteren Funktionen der Uhr zu tun. Es spielt also keine Rolle ob da noch ein Toubillon, eine Sonnerie oder ein Chronograph mit eingebaut ist.

Per Definition gibt es folgenden Kalendertypen:

Monatskalender
Der Standard quasi. Er kann Datum oder Datum/Wochentag anzeigen, kennt aber nur einen Monat d.h. er zählt stur immer bis 31 und muss an den kürzeren Monaten manuell korrigiert werden.

Vollkalender
Eigentlich ein Monatskalender, zeigt aber neben Datum noch Wochentag und Monat an.

Jahreskalender
Verfügt über eine gewisse Intelligenz. Er unterscheidet die 30er von den 31er Monaten, muss also nur im Februar korrigiert werden. Er kann neben dem Datum auch den Wochentag und den Monat anzeigen, muss er aber nicht.

Ewiger Kalender
Verfügt über mehr Intelligenz. Er kennt die Schaltjahre und berücksichtigt daher auch Monate mit 28 oder 29 Tagen, somt muss nicht korrigierend eingegriffen werden. Er kann neben dem Datum und dem Jahrestyp auch den Monat und den Wochentag anzeigen, muss er aber nicht.

Eine Mondphase kann den jeweiligen Kalendertypen noch beigefügt sein, muss aber nicht.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3688
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von unnnamed »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 17 Jun 2022, 12:28
Ewiger Kalender
Verfügt über mehr Intelligenz. Er kennt die Schaltjahre und berücksichtigt daher auch Monate mit 28 oder 29 Tagen, somt muss nicht korrigierend eingegriffen werden. Er kann neben dem Datum und dem Jahrestyp auch den Monat und den Wochentag anzeigen, muss er aber nicht.
Meine Lieblingskomplikation. XXX Jahre genau, muss aber nach
X bis XX Jahren zum Service :mrgreen:

Die Bremsscheiben halten 200.000km, wegen dem Rest musst du aber
nach 15.000 zum Service. Dafür kostet der Service dann eben eine
Ecke mehr :thumbsup:
Gruß Bernd
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9991
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von Hertie »

Dieses Problem war mir früher mal recht egal, als es noch einige gute Uhrmacher im Umfeld gab.
Mittlerweile ist es wirklich ein relevantes Thema, wenn man auf die hauseigenen Servicestellen angewiesen ist und Uhren wegen jeder Kleinigkeit eingesendet werden müssen.

Und wenn ich mir ansehe, dass ich bei meinen letzen beiden Tickern wie Panomatic Lunar und Seventies insgesamt 6 (in Worten sechs) Anläufe brauchte, bis beide wieder anständig funktionierten, kommt man schon ein wenig ins Grübeln. :mrgreen:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21221
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von MCG »

Hertie hat geschrieben: 17 Jun 2022, 14:45 Dieses Problem war mir früher mal recht egal, als es noch einige gute Uhrmacher im Umfeld gab.
Mittlerweile ist es wirklich ein relevantes Thema, wenn man auf die hauseigenen Servicestellen angewiesen ist und Uhren wegen jeder Kleinigkeit eingesendet werden müssen.

Und wenn ich mir ansehe, dass ich bei meinen letzen beiden Tickern wie Panomatic Lunar und Seventies insgesamt 6 (in Worten sechs) Anläufe brauchte, bis beide wieder anständig funktionierten, kommt man schon ein wenig ins Grübeln. :mrgreen:
Selbst mein Zenith El Primero musste nun ein 2. Mal zum (follow up) Service - das springende Datum hängte zeitweise. War vorher aber ok… 🙄
Das alleine braucht wieder 2 Monate… 🙄🙄

So langsam werde ich Fan der ETA Werke!
LG aus Mostindien - Markus
Schrottsammler
Beiträge: 299
Registriert: 01 Mai 2007, 12:42
Wohnort: Freiburg
Tätigkeit: Metaller

Re: Der erste Jahreskalender von Glashütte Original - PanoMaticCalendar

Beitrag von Schrottsammler »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 17 Jun 2022, 12:28 Vollkalender
Eigentlich ein Monatskalender, zeigt aber neben Datum noch Wochentag und Monat an.

Jahreskalender
Verfügt über eine gewisse Intelligenz. Er unterscheidet die 30er von den 31er Monaten, muss also nur im Februar korrigiert werden. Er kann neben dem Datum auch den Wochentag und den Monat anzeigen, muss er aber nicht.
Wieder was dazu gelernt :thumbsup:
"Die Zeit ist kaputt" Kästner-Münchhausen-Albers
Antworten