Rolex Seadweller Deepsea Challenge

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Online
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12710
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von Paulchen »

Die ölgefüllte Sinn UX kann

Uhrwerk bis 500 bar
Gehäuse bis 1200 bar
Vorteil: druckfest für jede erreichbare Tauchtiefe
Flüssigkeiten sind nahezu inkompressibel. Dadurch gleicht sich der Innendruck der Uhr auf Grund eines Membranbodens stets an den äußeren Druck an. Damit ist die HYDRO-Uhr für jede erreichbare Tauchtiefe druckfest. Die sonst bestehende Drucklast zwischen dem inneren Montagedruck einer Uhr (1 bar) und dem äußeren Wasserdruck (Zuwachs um 1 bar pro 10 m Wassertiefe) wird bei einer HYDRO-Uhr gar nicht erst aufgebaut.
https://www.sinn.de/de/Modell/UX.htm

oder wie Bernd schreibt
Schnullifurz
.
H-P
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3926
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von unnnamed »

Paulchen hat geschrieben: 02 Nov 2022, 18:41 Uhrwerk bis 500 bar
Gehäuse bis 1200 bar
Wird ja immer besser :shock:

"Unser Auto fährt 380. Der Motor explodiert aber bei 210".

:mrgreen:
Gruß Bernd
Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1873
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von C.95 »

Okay, den "Wettkampf" mache ich mit :lol:

Diese nicht mit Öl gefüllte ca. 65 Gramm leichte Titanuhr, das Modell OCEAN 2000 kann, wie die Bezeichnung vermuten lässt, sagenhafte 2000 Meter erreichen. Wahrscheinlich für den Taucher der letzte Tauchgang :whistling:

Bild
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3926
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von unnnamed »

C.95 hat geschrieben: 02 Nov 2022, 19:09 sagenhafte 2000 Meter erreichen.
Und wenn wir noch ein wenig fieser werden wollen, dann werden bei diesen abstrusen Tiefen ja
einfach nur Böden und Gläser dicker. An den Gummidichtungen im Centbereich ändert sich oft
nicht mal etwas. Die sind dann identisch, ganz gleich üb für 10, 50, 200 oder zweiunddrölfzigtausend Bar.

Lange Rede, kurzer Sinn, es ist vor allem Marketinggeseiere für den begeisterten Schreibtischkaffeesahnenhaubentaucher.
Gruß Bernd
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21309
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von cool runnings »

unnnamed hat geschrieben: 02 Nov 2022, 19:20
C.95 hat geschrieben: 02 Nov 2022, 19:09 sagenhafte 2000 Meter erreichen.
Und wenn wir noch ein wenig fieser werden wollen, dann werden bei diesen abstrusen Tiefen ja
einfach nur Böden und Gläser dicker. An den Gummidichtungen im Centbereich ändert sich oft
nicht mal etwas. Die sind dann identisch, ganz gleich üb für 10, 50, 200 oder zweiunddrölfzigtausend Bar.

Lange Rede, kurzer Sinn, es ist vor allem Marketinggeseiere für den begeisterten Schreibtischkaffeesahnenhaubentaucher.
Und es funktioniert.
Meinen Uhren nach, kann ich zum Mond fliegen, bis 2000 m tief tauchen, Flugzeug fliegen, Elitetruppen unterstützen …..


:mrgreen:
Online
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12710
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von Paulchen »

unnnamed hat geschrieben: 02 Nov 2022, 19:09
Paulchen hat geschrieben: 02 Nov 2022, 18:41 Uhrwerk bis 500 bar
Gehäuse bis 1200 bar
Wird ja immer besser :shock:

"Unser Auto fährt 380. Der Motor explodiert aber bei 210".

:mrgreen:
Ist die Frage, ob das Werk dann im *rsch ist, oder es einfach nicht mehr funktioniert.
Nee, eigentlich auch egal.

5000 Meter auch ohne Öl
https://www.pita.es/pita-oceana-the-ult ... eters.html
H-P
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21900
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von Thomas H. Ernst »

C.95 hat geschrieben: 02 Nov 2022, 09:47Das Besondere der Hydromax ist der elastische gummiartige Boden. Damit wird im Gehäuse der gleiche Druck wie aussen hergestellt.
Ein normales Gehäuse kann nun extremem Druck widerstehen.
Da sich Flüssgkeiten, wie z.B. Öl, nicht komprimieren lassen, ist es eigentlich Wurst egal aus was der Boden ist,
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21900
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von Thomas H. Ernst »

cool runnings hat geschrieben: 02 Nov 2022, 20:06Meinen Uhren nach, kann ich zum Mond fliegen, bis 2000 m tief tauchen, Flugzeug fliegen, Elitetruppen unterstützen …..
... und mit mir ein Bier trinken. :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1873
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von C.95 »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 02 Nov 2022, 23:55
C.95 hat geschrieben: 02 Nov 2022, 09:47Das Besondere der Hydromax ist der elastische gummiartige Boden. Damit wird im Gehäuse der gleiche Druck wie aussen hergestellt.
Ein normales Gehäuse kann nun extremem Druck widerstehen.
Da sich Flüssgkeiten, wie z.B. Öl, nicht komprimieren lassen, ist es eigentlich Wurst egal aus was der Boden ist,
Schon wieder eine Fake Info gefunden ? :whistling:

https://www.q8oils.com/de/allgemeine-in ... e-risiken/
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 22049
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von MCG »

C.95 hat geschrieben: 03 Nov 2022, 08:08
Thomas H. Ernst hat geschrieben: 02 Nov 2022, 23:55
C.95 hat geschrieben: 02 Nov 2022, 09:47Das Besondere der Hydromax ist der elastische gummiartige Boden. Damit wird im Gehäuse der gleiche Druck wie aussen hergestellt.
Ein normales Gehäuse kann nun extremem Druck widerstehen.
Da sich Flüssgkeiten, wie z.B. Öl, nicht komprimieren lassen, ist es eigentlich Wurst egal aus was der Boden ist,
Schon wieder eine Fake Info gefunden ? :whistling:

https://www.q8oils.com/de/allgemeine-in ... e-risiken/
Fact ist: Auch ohne flexiblen Boden und nur durch ölbefüllte Gehäuse können die tiefsten Orte im Meer erreicht werden.
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 20471
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von Quadrilette172 »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 02 Nov 2022, 23:57
cool runnings hat geschrieben: 02 Nov 2022, 20:06Meinen Uhren nach, kann ich zum Mond fliegen, bis 2000 m tief tauchen, Flugzeug fliegen, Elitetruppen unterstützen …..
... und mit mir ein Bier trinken. :whistling:
Bier :arrow: Flüssigkeit :arrow: nicht komprimierbar :arrow: :!:
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21900
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von Thomas H. Ernst »

C.95 hat geschrieben: 03 Nov 2022, 08:08Schon wieder eine Fake Info gefunden ? :whistling:

https://www.q8oils.com/de/allgemeine-in ... e-risiken/
In meinem Physikbuch steht, dass nur der gasförmige Anteil einer Flüssigkeit komprimierbar ist. Kann aber gut sein dass das Fake Infos sind. :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
watch-watcher
Beiträge: 2328
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von watch-watcher »

Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich schon 2015 ein Fake der Challenge an meinem Arm. :whistling:


Bild


Bild


Bild
Viele Grüße
Wilhelm
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 22049
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von MCG »

watch-watcher hat geschrieben: 04 Nov 2022, 15:45 Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich schon 2015 ein Fake der Challenge an meinem Arm. :whistling:


Bild


Bild


Bild
:rofl:
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 3378
Registriert: 22 Jan 2008, 20:53
Interessen: na was wohl?

Re: Rolex Seadweller Deepsea Challenge

Beitrag von Clockwork »

MCG hat geschrieben: 04 Nov 2022, 16:13
:rofl:
Du lachst… und das zurecht… aber nun ist die Karikatur Realität geworden und kostet um die 25k!

:rofl:
“What’s equally remarkable is that … chose to go with a no-date configuration..." (Roger Ruegger)
Antworten