Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 19040
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

Beitrag von jeannie »

Heinz-Jürgen hat geschrieben: 11 Dez 2022, 13:53 Würde mich nicht wundern. Ist meist preiswerter als zerlegen und zusammensetzen. Wie hoch sind die Stückkosten für ein Standardwerk bei Rolex? 200-300 €?
So teuer? :shock:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21900
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

Beitrag von Thomas H. Ernst »

neffetsrenheor hat geschrieben: 11 Dez 2022, 13:31 Hallo , ich habe aus wohlinformierten Kreisen erfahren , dass Rolex aus Personalmangel in jede Uhr des CPO Programmes ein neues Werk einsetzt.
Dauert wohl nur eine Stunde.Die Sache muss jedoch absolut geheim bleiben :whistling: :rofl:
Na, die Kreise würden mich mal interessieren. :rofl:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21900
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Heinz-Jürgen hat geschrieben: 11 Dez 2022, 13:53Würde mich nicht wundern. Ist meist preiswerter als zerlegen und zusammensetzen. Wie hoch sind die Stückkosten für ein Standardwerk bei Rolex? 200-300 €?
Ist schwierig zu sagen. Man muss natürlich berücksichtigen dass bei Rolex alles mit AQL-100 geprüft wird, die kennen keinen Stichproben und das kostet Zeit und Geld.

Als die Werkeproduktion noch den Borers gehörte, wurden für den Chrono um 900,- und die anderen Werke zwischen 500,- und 800,- verrechnet.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21309
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

Beitrag von cool runnings »

neffetsrenheor hat geschrieben: 11 Dez 2022, 13:31 Hallo , ich habe aus wohlinformierten Kreisen erfahren , dass Rolex aus Personalmangel in jede Uhr des CPO Programmes ein neues Werk einsetzt.
Dauert wohl nur eine Stunde.Die Sache muss jedoch absolut geheim bleiben :whistling: :rofl:
Wieso neue Werke? Die Uhren liegen doch schon in den Safes der Händler und sind nagelneu. :whistling:
Online
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 11777
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

Beitrag von Heinz-Jürgen »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 11 Dez 2022, 16:50
Heinz-Jürgen hat geschrieben: 11 Dez 2022, 13:53Würde mich nicht wundern. Ist meist preiswerter als zerlegen und zusammensetzen. Wie hoch sind die Stückkosten für ein Standardwerk bei Rolex? 200-300 €?
Ist schwierig zu sagen. Man muss natürlich berücksichtigen dass bei Rolex alles mit AQL-100 geprüft wird, die kennen keinen Stichproben und das kostet Zeit und Geld.

Als die Werkeproduktion noch den Borers gehörte, wurden für den Chrono um 900,- und die anderen Werke zwischen 500,- und 800,- verrechnet.
Ah, ok, danke. :thumbsup:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh
Benutzeravatar
neffetsrenheor
Beiträge: 107
Registriert: 14 Sep 2010, 19:37

Re: Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

Beitrag von neffetsrenheor »

Hallo , ich habe vor fast 50 Jahren meine Submariner als "tool watch" gekauft und auch ausgiebig benutzt.So lange, bis nach meiner Erfahrung
eine Uhr mit digitaler Anzeige zum Tauchen wesentlich besser war.Die waren dann auch viel billiger ! Irgendwann habe ich dann mitgekriegt, dass meine Uhr eine "Red Sub " ist , nun traue ich mir nicht mehr das Ding zu tragen . :crying:
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21900
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

Beitrag von Thomas H. Ernst »

neffetsrenheor hat geschrieben: 19 Dez 2022, 14:45Irgendwann habe ich dann mitgekriegt, dass meine Uhr eine "Red Sub " ist , nun traue ich mir nicht mehr das Ding zu tragen . :crying:
Ich hab auch schon gehört dass die Dinger unvermittelt explodieren und den Träger in Fetzen reissen können. :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
alinghi74
Beiträge: 4366
Registriert: 16 Feb 2006, 08:20
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

Beitrag von alinghi74 »

Besser du schickst sie mir zu. Ich entsorge sie dann fachgerecht... :whistling: :mrgreen:
Gruss alinghi74

VintageCERTINAs.ch

Join me on facebook and instagram!
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 22049
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

Beitrag von MCG »

Alinghi74 ist nicht wirklich vertrauenswürdig (Insider Tip 😉) Ich kann das besser, professioneller - und absolut diskret. Schick sie mir… :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
neffetsrenheor
Beiträge: 107
Registriert: 14 Sep 2010, 19:37

Re: Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

Beitrag von neffetsrenheor »

Hallo , ich freue mich wirklich für die selbstlosen Angebote . Ich liebe meine Uhr und möchte sie auch behalten . Vor einiger Zeit dachte ich daran sie mal wieder nach Jahren zur Revision zu geben.Der Konzi riet mir eindringlich davon ab; denn ROLEX würde die Uhr nur total vehunzen.(soweit zum Vertrauen in das CPO Programm) Besser wäre sie nicht mehr zu benutzen. Nun habe ich sie jahrzehntelang im In-und Ausland anstandslos getragen ,wurde aber in letzter Zeit schon mal darauf angesprochen und habe nun wirklich Angst , einem dieser Uhrenliebhaber zu begegnen ,die sie blitzartig entfernen können. :angry:
Ich bin ratlos :shock:
Jetzt trage ich erst mal eine alte HEUER Bund :rofl:
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3926
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Rolex macht jetzt auch in gebrauchten

Beitrag von unnnamed »

"Verhunzen" ist vielleicht etwas viel des Guten. Wahrscheinlich.

Aber etwas ausführlicher:

- ein Aufarbeiten des Gehäuses kannst du ablehnen
- sollte ein Rolex-Händler Zeiger und Zifferblatt tauschen (müssen, Tritium), dann ebenfalls ablehnen
- insbesondere dies erfährst du sofort, dazu muss die Uhr nicht lange dort bleiben, frage sofort diesbezüglich
- ggf. zu Rolex nach Genf und die Uhr dort abkippen. Und zwar in der
Rue François-Dussaud
Gruß Bernd
Antworten