Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
r.as.
Beiträge: 644
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von r.as. »

zum Glück! AP und PP werden das sicher bestätigen...

Rolf
who
Beiträge: 93
Registriert: 17 Okt 2017, 15:17

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von who »

@archimagirus: Die FF LE für Hodinkee und Revolution haben m.E. 40mm Durchmesser. Zumindest wenn du die Milspec Hodinkee meinst :?:
Natürlich ist der Preis für die Aquanaut, Nautilus, RO, Overseas und noch mehr für die Odysseus auch total schwachsinnig. Keiner hat was anderes behauptet. Die liegen preislich auch noch deutlich über der FF. Ich habe die Marine mit der FF verglichen. Die sind preislich etwa eine Liga. Und da sage ich, daß man bei der Marine mehr fürs Geld bekommt. Warum das so ist habe ich geschrieben. Meine Meinung.
Die Lünetten Rastung meiner FF ist alles andere als geschmeidig. Ja satt ist sie, aber eben nicht geschmeidig. Was die Gangwerte angeht ist die Marine meiner FF auch überlegen. Was nicht heißt, daß die FF schlecht läuft. Das ist jetzt jammern auf sehr hohem Niveau. Im allgemeinen bin ich schon der Meinung, daß die Marine verarbeitungstechnisch doch über der FF liegt. Sie ist einfach aufwändiger gearbeitet. Wie gesagt, ich besitze beide und das ist meine Meinung.
Als Invest sind die wenigsten Uhren geeignet. Das sind wirklich Ausnahmen, die man ohne Wartezeit oder sonstigem Kram eh nicht bekommt.

@hart-metall: stören dich die integrierten Bandanstöße auch bei den üblichen Verdächtigen wie PP, AP, VC und Lange ?
archimagirus
Beiträge: 3783
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von archimagirus »

who hat geschrieben: 06 Jan 2023, 14:16 @archimagirus: Die FF LE für Hodinkee und Revolution haben m.E. 40mm Durchmesser. Zumindest wenn du die Milspec Hodinkee meinst :?:
Ich meine die beiden Bathyscaphe Modelle, welche in der Ausführung(ZB / Layout) nicht unbedingt eine Visitenkarte für Blancpain sind.
Tickende Grüße, Jan!
who
Beiträge: 93
Registriert: 17 Okt 2017, 15:17

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von who »

Achso, ja die kenne ich garnicht. Die Bathyscaphe war noch nie auf meinem Radar. Ich habe recht schmale Handgelenke. Alles was über 41mm ist, brauch ich garnicht erst probieren. Das ich die FF Milspec 40mm entdeckt habe war auch mehr oder weniger Zufall. Eigentlich hatte ich damals die FF wegen den 45mm schon abgeschrieben. Durch Zufall war ich dann auf der BP Homepage und hab die LE Milspec gesehen. In München angerufen, hin gefahren und gekauft. Eigentlich waren die schon ausverkauft, aber einem Stammkunden war sie zu klein. Einfach Glück gehabt :roll:
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 10379
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von Don Tomaso »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 06 Jan 2023, 10:32
who hat geschrieben: 05 Jan 2023, 21:56 Kaliber 2121 war aber noch keine AP Eigenentwicklung m.E.
Dafür funktioniert es ganz ausgezeichnet, was man von der Eigenentwicklung nicht immer sagen kann.
Tststs, du sollst doch nicht am Manufakturnimbus kratzen, pfui! :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
Benutzeravatar
hart-metall
Beiträge: 5036
Registriert: 06 Aug 2006, 22:20
Wohnort: daheim, wo's warm ist...

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von hart-metall »

archimagirus hat geschrieben: 06 Jan 2023, 09:25 Woher hast Du diese Info, Peter?
Zwar leider auch nur aus zweiter Hand, Jan - ich kenne leider immer wieder so Leute, die sich ungesehen schlicht ALLES kaufen, was eine jeweilige Uhrenmarke rausbringt... nebenbei: was macht eigentlich unser Andreas...? -, aber der Kollege hat mir bestätigt, dass die "üblichen Verdächtigen" bereits direkt kontaktiert wurden, um auf die entsprechenden Listen zu kommen.
who hat geschrieben: 06 Jan 2023, 14:16 @hart-metall: stören dich die integrierten Bandanstöße auch bei den üblichen Verdächtigen wie PP, AP, VC und Lange ?
Ich halte allgemein nichts von proprietären Anstössen, da sie den Konsumenten gewollt einengen. Bei den von Dir gelisteten Uhren antworte ich mit nein / ja / nein / ja. Speziell bei einer Odysseus schaut es auch noch furchtbar aus, bei PP und VC lässt es sich aber zumindest angenehm tragen (den Hype um AP hab ich nie verstanden).

Ich selber habe es nur an einer Inge, akzeptiere es aber zähnknirschend ob der Tatsache, dass es sich um eine seht technische Uhr handelt und es sich bei mir jeweils um das Stahlband handelt...

Bild
Ciao - Peter

Bitte verzeih, aber ich lese in einem Uhrenforum lieber über Uhren als über Leute, die gerne welche hätten.
who
Beiträge: 93
Registriert: 17 Okt 2017, 15:17

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von who »

@hart-metall: angenehm tragen lässt sich die Marine aber auch, ebenso wie bei der VC. Das mit dem einengen ist nicht wirklich schön. Da gebe ich dir vollkommen recht. Ich habe gerade das Lederband gegen das Kautschukband ausgetauscht. Dafür mußte ich extra nach Düsseldorf fahren. Nicht nur, daß man an die Marine nur Breguet Bänder schnallen kann. Nein man braucht auch noch ein Spezialwerkzeug, daß nur Juweliere bekommen die Breguet führen. Ich habe dem Uhrmacher über die Schultern geschaut. Selbst wenn ich das Werkzeug hätte, würde ich es nicht hinbekommen. Es sieht m. E. super schön aus und trägt sich auch klasse. Deshalb sehe ich darüber weg. Aber Kunden freundlich ist anders. Kein Frage :roll: Aber ich stelle schon auch fest, daß immer mehr Marken auf diesen Zug aufspringen. Zumindest in meinem Beuteschema :shock:
Benutzeravatar
hart-metall
Beiträge: 5036
Registriert: 06 Aug 2006, 22:20
Wohnort: daheim, wo's warm ist...

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von hart-metall »

who hat geschrieben: 07 Jan 2023, 16:03 Aber ich stelle schon auch fest, daß immer mehr Marken auf diesen Zug aufspringen. Zumindest in meinem Beuteschema :shock:
Ich habe aus genau diesen Gründen mein Beuteschema angepasst...

:wink:
Ciao - Peter

Bitte verzeih, aber ich lese in einem Uhrenforum lieber über Uhren als über Leute, die gerne welche hätten.
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21900
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von Thomas H. Ernst »

hart-metall hat geschrieben: 08 Jan 2023, 10:21Ich habe aus genau diesen Gründen mein Beuteschema angepasst...
Ich auch.

Es gibt Uhren mit integrierten Metallbändern, die wurde so gestaltet um eine harmonische Einheit zu bilden. Das ist für mich ok weil ich nie auf die Idee kommen würde, da ein Leder- oder Gummiband dran zu machen. Ich kaufe ja auch keinen 911er und mache dann Räder von einem Geländewagen dran.

Und es gibt alle anderen Uhren, die sollten normale Hörner mit Federstegen haben damit ich bei der Wahl des Bands frei bin.

Alles andere ist für mich nicht existent.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 10379
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von Don Tomaso »

Das ist dann wieder bei der normalen FF ok, da braucht man nur zwei 0.9 mm Imbusschlüssel und fertig ist die Laube. Klar, das BP-Anstoß-Schraub-Spezialwerkzeug, im Wesentlichen ein Uhrenhalter mit zwei mit Rändeln versehenen 0.9 mm Stiftschlüsseln ist schon schick, imho aber nur bei Erwerb eines Metallbandes erhältlich. Die 23 mm Anstoßbreite kann ich tolerieren, das ist eine Frage harmonischer Proportionen.
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10170
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von Hertie »

Don Tomaso hat geschrieben: 08 Jan 2023, 11:36 Das ist dann wieder bei der normalen FF ok, da braucht man nur zwei 0.9 mm Imbusschlüssel und fertig ist die Laube. Klar, das BP-Anstoß-Schraub-Spezialwerkzeug, im Wesentlichen ein Uhrenhalter mit zwei mit Rändeln versehenen 0.9 mm Stiftschlüsseln ist schon schick, imho aber nur bei Erwerb eines Metallbandes erhältlich. Die 23 mm Anstoßbreite kann ich tolerieren, das ist eine Frage harmonischer Proportionen.
Dieses „ Spezialwerkzeugset“ hatte ich mal.
Ich habe es genau 1x für einen Bandwechsesl genutzt. Ich bin jetzt im feinhandwerklichen weder besonders geschickt, aber auch nicht überdurchschnittlich ungeschickt. Der Sinn dieses Sets erschloss sich mir aber nicht, wenn man die Uhr nicht malträtieren will.
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 10379
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von Don Tomaso »

Nun, das ist mit den zwei Schlüsseln schon etwas fummelig, aber es geht.
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
who
Beiträge: 93
Registriert: 17 Okt 2017, 15:17

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von who »

Problem ist nur, daß man das Set bei Breguet nicht erwerben kann. Das bekommen nur Konzis, welche die Marke im Program haben. Hab gestern bei Breguet in Düsseldorf nach gefragt. Damit hat sich das eh schon erledigt :roll:
Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9631
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von mike_votec »

Don Tomaso hat geschrieben: 08 Jan 2023, 11:36 Klar, das BP-Anstoß-Schraub-Spezialwerkzeug, im Wesentlichen ein Uhrenhalter mit zwei mit Rändeln versehenen 0.9 mm Stiftschlüsseln ist schon schick, imho aber nur bei Erwerb eines Metallbandes erhältlich.
Absolut und nope 8)
Grüße,

Michael
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10170
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary

Beitrag von Hertie »

who hat geschrieben: 08 Jan 2023, 17:52 Problem ist nur, daß man das Set bei Breguet nicht erwerben kann. Das bekommen nur Konzis, welche die Marke im Program haben. Hab gestern bei Breguet in Düsseldorf nach gefragt. Damit hat sich das eh schon erledigt :roll:
Interessant. Ich hatte es bei einer FF dabei. Der Verkäufer sagte mir, es für um die 500.- (?) extra zur Uhr erworben zu haben.
Ich persönlich fand es im Etui recht schön anzusehen. Vom Praxisnutzen her würde ich heute freiwillig 2,90 (in Worten Zwei-Euro-Neunzig) bezahlen. :mrgreen:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Antworten