Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3921
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von unnnamed »

Darf man dich um einen Exzerpt bitten?
Gruß Bernd
Benutzeravatar
maxbill
Beiträge: 1028
Registriert: 23 Mai 2007, 19:50
Wohnort: Berlin

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von maxbill »

Ich übernehme das mal:

„Ebert-Uhren“ ….in Bestlage in der Innenstadt von Frankfurt – direkt um die Ecke des Römerbergs.

Lange Reparaturdauer war angekündigt…
Monate vergehen… Keine Mail, kein Anruf. Der Eigentümer der Uhr ruft mehrere Male bei Ebert-Uhren an. Keiner nimmt ab, auf Mails erfolgt eine Standardentschuldigung… „Ich wollte ihm einfach glauben. Er war ein netter und offener Typ.“

Der Uhrmacher sieht angeblich aus wie ein Abenteurer, laut Tutima-Zeitschrift hat er den Atlantik mit seinem eigenen Segelboot überquert.
Irgendwann fährt der Eigentümer dann doch einmal nach Frankfurt und findet leergeräumte Geschäftsräume vor. Später stellt sich heraus, dass bereits Verfahren wegen Unterschlagung von Uhren gegen den Uhrmacher anhängig waren. 2020 und 2021 wurden Verfahren eingestellt, weil dem Uhrmacher kein Zueignungswillen nachgewiesen werden konnte. Er wollte die Uhren angeblich zurückgeben, brauchte eben nur sehr lange dafür. :shock:

Nun läuft das dritte Ermittlungsverfahren. Der Verdächtige ist untergetaucht, mutmaßlich mit den wertvollen Uhren seiner Kunden.
Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 3377
Registriert: 22 Jan 2008, 20:53
Interessen: na was wohl?

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von Clockwork »

maxbill hat geschrieben: 18 Jan 2023, 15:27 ... Verfahren eingestellt, weil dem Uhrmacher kein Zueignungswillen nachgewiesen werden konnte. Er wollte die Uhren angeblich zurückgeben, brauchte eben nur sehr lange dafür.
Also bei unserer Justiz wundert mich selbst so ein Satz nicht mehr...

Ich bin dann mal ne Weile weg.. falls ihr nix mehr von mir hört.. ich wollt mir doch mal den neuen Bugatti kurz ausleihen... werd dann nur sehr lange brauchen um den wieder zurückzugeben... :lol:


Nachtrag: was ich auch nicht verstehe.. warum soll der Fall "juristisch gar nicht so einfach sein"? Es gibt anscheinend mehrere Kunden, die hochwertige Uhren (VC, PP, ..?) dort abgegeben haben und diese nun wieder ausgehändigt haben wollen. Also entweder der Uhrmacher hat die Uhren noch, dann könnte er sie theoretisch sofort aushändigen. Oder er hat sie evtl. an den Hersteller geschickt, dann würde ein Anruf dort evtl. weiterhelfen... Wenn beides nicht zutrifft, dann ist der Fall doch "juristisch nicht mehr so kompliziert" ?!

Nein, ich hab dich nicht beklaut... ich hab nur sehr lange gebraucht dir dein Eigentum wiederzugeben...
“What’s equally remarkable is that … chose to go with a no-date configuration..." (Roger Ruegger)
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 13113
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Rentner aka Rentier aka Privatier aka Pensionär
Kontaktdaten:

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von Ralf »

Diebstahl ist es nicht, weil die Besitzer ihm die Uhren freiwillig und mit voller Absicht übergeben haben.

Wenn dir jemand die Schlüssel vom Bugatti gibt und sagt: "Fahr mal 'ne Runde.", dann ist es kein Diebstahl. Bringst du den Wagen nicht zurück ginge es "nur" um Unterschlagung oder Untreue. Das Problem bei beiden: man muss dir nachweisen, das du nicht vorhattest, ihn zurückzubringen. Sag einfach: "ich hab ihn irgendwo geparkt, find' ihn aber nicht wieder." dann muss der arme Eigentümer, bzw. der Staatsanwalt nachweisen, dass du lügst. Lügendetektor ist vor deutschen Gerichten verboten. Schusseligkeit und Vergesslichkeit sind nicht strafbar.

Der Bugatti Eigentümer kann dich privat verklagen, dass du den Schaden ersetzen musst oder den Bugatti zurückgeben. Gewinnt er ziemlich sicher. Zivilrechtlich unkompliziert. Könnte sogar sein, dass du ihm zusätzlich was für seinen Nutzungsausfall zahlen musst. Nur ist beim Verlieren und sonstigen Abhandenkommen der Versuch, da einen Vorsatz, um den Bugattibesitzer zu schädigen, nachzuweisen kompliziert. Deswegen ist ein Strafverfahren bei Unterschlagung oder Untreue schwieriger als bei Diebstahl. Ist schon so.

Fazit:
Polonius; 1. Akt, 3. Szene hat geschrieben:Neither a borrower, nor a lender be
Man liest sich!

Ralf
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 13113
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Rentner aka Rentier aka Privatier aka Pensionär
Kontaktdaten:

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von Ralf »

P.S.
Meinen Bugatti leihe ich dir nicht. Weiß nicht, wo er ist, muss ihn erst suchen. :P
Man liest sich!

Ralf
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10166
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von Hertie »

So selten ist das nicht.

Ein Kollege hatte eine nicht billige goldene Savonette mit Kalender und Minutenrepetition, welcher er servicieren lassen wollte. Da wurde ihm ein kleiner Uhrmacher in ziemlicher Entfernung von seinem Wohnort empfohlen. Die Reparatur zog sich dann dahin, da ein Teil angefertigt werden musste und er immer wieder vertröstet wurde.
Eines Tages wurde es ihm zuviel und er wollte sie abholen. Da war bereits ein neuer Besitzer im Geschäft und die Uhr nie mehr auffindbar. Am Ende viel Streit und eine aussergerichtliche Entschädigung, welche höchstens den Goldwert der Uhr deckte. Er war aber froh, wenigstes etwas bekommen zu haben. :roll:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 3377
Registriert: 22 Jan 2008, 20:53
Interessen: na was wohl?

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von Clockwork »

Ich hab da ein relativ einfaches Rechtsverständnis bzw Verständnis davon, was richtig / gerecht ist.
Wenn ich jemandem mein Eigentum anvertraue um damit irgendwas zu tun, dann gehe ich davon aus das ich es auf Verlagen und in angemessener Zeit zurückbekomme, und das mir derjenige der mein Eigentum hat, jederzeit sagen kann wo es gerade ist (und evtl warum). (Außerdem gehe ich davon aus, dass er mein Eigentum anständig behandelt. Wenn mir irgendeiner hier seine Uhr überlassen würde, könnte er sich genau darauf verlassen!)

Wenn mir derjenige mein Eigentum auf verlangen nicht zurückgeben kann oder will… dann ist das aus meiner Sicht Unrecht.

Die „freiwillige Überlassung“ sehe ich als zurückgenommen an, wenn ich mehrfach nach meinem Eigentum fragen und evtl schon drohen musste.

Ich meine bei dem Fall ist es mittlerweile auch klar, dass sich der Typ mit den Uhren verdrückt hat…

Grüße
“What’s equally remarkable is that … chose to go with a no-date configuration..." (Roger Ruegger)
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10166
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von Hertie »

Clockwork hat geschrieben: 18 Jan 2023, 18:25 Ich hab da ein relativ einfaches Rechtsverständnis bzw Verständnis davon, was richtig / gerecht ist.
Wenn ich jemandem mein Eigentum anvertraue um damit irgendwas zu tun, dann gehe ich davon aus das ich es auf Verlagen und in angemessener Zeit zurückbekomme, und das mir derjenige der mein Eigentum hat, jederzeit sagen kann wo es gerade ist (und evtl warum). (Außerdem gehe ich davon aus, dass er mein Eigentum anständig behandelt. Wenn mir irgendeiner hier seine Uhr überlassen würde, könnte er sich genau darauf verlassen!)
...
Grüße
Sehe ich auch so. Leider deckt sich das aber nicht immer mit der realen Lebenserfahrung. Man begegnet im Leben Menschen, die in Sachen Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit, Ehrlichkeit....auf einem ganz anderen Stern wohnen.
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 13113
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Rentner aka Rentier aka Privatier aka Pensionär
Kontaktdaten:

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von Ralf »

P.P.S.

Gefunden. 1 Stunde lang gesucht.




















































Bild

Jetzt kann ja jemand versuchen zu beweisen, dass ich die ganze Zeit gewusst habe, wo der Bugatti gewesen ist. Das wäre die Voraussetzung, um dann zu beweisen, dass ich die Absicht hatte, euch das Foto meines Bugattis vorzuenthalten.
Man liest sich!

Ralf
Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 3377
Registriert: 22 Jan 2008, 20:53
Interessen: na was wohl?

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von Clockwork »

Also… Ralf bekommt von mir nix geliehen… bei Hertie hätte ich weniger Bedenken… :mrgreen:


Grüße
“What’s equally remarkable is that … chose to go with a no-date configuration..." (Roger Ruegger)
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 13113
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Rentner aka Rentier aka Privatier aka Pensionär
Kontaktdaten:

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von Ralf »

Solange ich mich überhaupt erinnern kann, dass ich einen Bugatti habe, solange geht es mir gut :!:
Man liest sich!

Ralf
Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 3377
Registriert: 22 Jan 2008, 20:53
Interessen: na was wohl?

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von Clockwork »

Ralf hat geschrieben: 18 Jan 2023, 19:22 Solange ich mich überhaupt erinnern kann, dass ich einen Bugatti habe, solange geht es mir gut :!:
Gleiches würde auch für eine Patek gelten… pass nur auf bei wem du sie zum Service abgibst…
“What’s equally remarkable is that … chose to go with a no-date configuration..." (Roger Ruegger)
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21307
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von cool runnings »

Ralf hat geschrieben: 18 Jan 2023, 17:52 P.S.
Meinen Bugatti leihe ich dir nicht. Weiß nicht, wo er ist, muss ihn erst suchen. :P
Den hast Du bei mir zur Inspektion abgegeben. Kriegst ihn aber nicht mehr.

:mrgreen:
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21307
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Uhr weg.......diesmal von ungewohnter Seite

Beitrag von cool runnings »

Hertie hat geschrieben: 18 Jan 2023, 18:57
Clockwork hat geschrieben: 18 Jan 2023, 18:25 Ich hab da ein relativ einfaches Rechtsverständnis bzw Verständnis davon, was richtig / gerecht ist.
Wenn ich jemandem mein Eigentum anvertraue um damit irgendwas zu tun, dann gehe ich davon aus das ich es auf Verlagen und in angemessener Zeit zurückbekomme, und das mir derjenige der mein Eigentum hat, jederzeit sagen kann wo es gerade ist (und evtl warum). (Außerdem gehe ich davon aus, dass er mein Eigentum anständig behandelt. Wenn mir irgendeiner hier seine Uhr überlassen würde, könnte er sich genau darauf verlassen!)
...
Grüße
Sehe ich auch so. Leider deckt sich das aber nicht immer mit der realen Lebenserfahrung. Man begegnet im Leben Menschen, die in Sachen Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit, Ehrlichkeit....auf einem ganz anderen Stern wohnen.
Ist leider so. Und wenn man mit einem Anwalt droht, wird man belächelt. Deshalb muss man solche Menschen auch anders konfrontieren. 8)
Antworten