Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
chikara
Beiträge: 6
Registriert: 14 Dez 2023, 11:27

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von chikara »

Interessant. Rolex ist für mich Liebe.
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 19581
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von jeannie »

chikara hat geschrieben: 14 Dez 2023, 12:14 Interessant. Rolex ist für mich Liebe.
Bild

:wink:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 21417
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von Quadrilette172 »

jeannie hat geschrieben: 14 Dez 2023, 22:03
chikara hat geschrieben: 14 Dez 2023, 12:14 Interessant. Rolex ist für mich Liebe.
Bild

:wink:
:rofl:
Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1857
Registriert: 15 Feb 2006, 12:57

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von RaSta »

Don Tomaso hat geschrieben: 08 Dez 2023, 17:24 Na ja, er hat sich ja 15 Jahre lang ausnehmen lassen wie eine Weihnachtsgans. Er ist ein netter Kerl, will ich gar nichts gegen sagen, aber wenn ich immer gelesen habe, blind bestellt hier und blind bestellt da, bei Uhren in dem Segment, da hat er doch selber gesagt „nehmt, und nehmt reichlich“. Klar ist das albern von Lange, ihn so zu vergrätzen, aber es gibt halt noch reichere Leute mit noch weniger Hirn und die wollen auch gemolken werden. Wenn du denkst, du kannst dich in die Familie einkaufen, wird dir irgendwann ein unangenehmes Erwachen bevorstehen.
Lächerlich. Einfach nur lächerlich!

Gruß
RaSta
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 10929
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von Don Tomaso »

RaSta hat geschrieben: 18 Dez 2023, 22:49
Don Tomaso hat geschrieben: 08 Dez 2023, 17:24 Na ja, er hat sich ja 15 Jahre lang ausnehmen lassen wie eine Weihnachtsgans. Er ist ein netter Kerl, will ich gar nichts gegen sagen, aber wenn ich immer gelesen habe, blind bestellt hier und blind bestellt da, bei Uhren in dem Segment, da hat er doch selber gesagt „nehmt, und nehmt reichlich“. Klar ist das albern von Lange, ihn so zu vergrätzen, aber es gibt halt noch reichere Leute mit noch weniger Hirn und die wollen auch gemolken werden. Wenn du denkst, du kannst dich in die Familie einkaufen, wird dir irgendwann ein unangenehmes Erwachen bevorstehen.
Lächerlich. Einfach nur lächerlich!

Gruß
RaSta
Und was genau? Seinen Nick im Uhr-Forum hast du gesehen?
Ich habe sicher zu hart und spöttisch formuliert, da würde ich mich gegenüber Andi - nicht dir! - durchaus für entschuldigen. Falls er das wollte, wobei ich eher denke, dass ihm mein Gesabbel eher wurscht ist.
Ansonsten bin ich hier raus.
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1857
Registriert: 15 Feb 2006, 12:57

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von RaSta »

Don Tomaso hat geschrieben: 08 Dez 2023, 17:24 Na ja, er hat sich ja 15 Jahre lang ausnehmen lassen wie eine Weihnachtsgans....
Wie willst Du das beurteilen? Mach Dich doch erstmal schlau, wie sich der Kauf von Lange Uhren gewandelt hat.

Bisher kaufte er beim Konzessionär zu guten Preisen und durch seine Kaufstrategie hat er fast immer auch den günstigsten Erstpreis für seine Uhren bekommen. Selten, dass er eine Uhr erst 3-4 Jahre nach Markteinführung gekauft hat und damit 3 Preiserhöhungen hat mitmachen müssen. Der Marktwert seiner Uhren ist in all den Jahren mit Sicherheit um das 2-3 fache gestiegen. Und sind wir ehrlich, wenn man das Geld hat und wenn einem das Gehäusedesign von Lange gefällt, kann man bei Lange auch blind kaufen. Aber das scheinst Du nicht zu verstehen.

Das "ausnehmen" hat erst mit der Umstellung auf Boutique Verkauf begonnen. Die sind es nämlich, die ihn genötigt haben, zum Wunschmodell eine weitere Uhr des Hauses dazuzukaufen, (welche auch bereits anbezahlt war, und was dann wirklich etwas mit "ausnehmen" zu tun hat) und ihm erst nach längerem hin und her die Wunschuhr auf Weihnachten hin zusagten, um dann bei der Terminabsprache zur Abholung ihre Zusage zu widerrufen. So macht man keine Geschäfte und es ist mehr als konsequent, denen den Rücken zu kehren.

Im Übrigen hätte er sogar die Registerkarte "CEO" ziehen können, was er nicht gemacht hat, um weder den Boutiquemanager noch die Leiterin Boutiquen Europa vor den Kopf zu stoßen. Wenn es die beiden nicht blicken, dann sollen sie ihre Uhren anderweitig verkaufen, was ihnen bei bei 5500 produzierten Uhren per Anno und 40 Boutiquen weltweit auch gelingen wird. Einfach nur konsequent von Andy und ohne jeglichen Anspruch, sich bei Lange "eingekauft" zu haben".

So, ich bin dann auch raus

Gruß
Rasta
Benutzeravatar
stere
Beiträge: 10446
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von stere »

…und bevor es wieder zu Rolex geht noch ein letzter Post zu ALS: in einem internationalen Forum stand, dass ALS beschlossen hat, die Stückzahlen zu halbieren um sich nur noch auf komplizierte Uhren zu fokussieren. Spätestens dan. fällt auch der ‚Beifang‘ weg

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy
Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1857
Registriert: 15 Feb 2006, 12:57

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von RaSta »

Da glaub ich noch nicht dran, denn schließlich braucht man auch Ware für Jungkunden und nicht alle Uhrmacher in Glashütte können die Komplikationsuhren zusammenbauen.
Was allerdings stimmt ist, dass man einige Modelle nun temporär aus dem Programm genommen hat und diese bei entsprechender Nachfrage dann wieder auflegen will, quasi make by order.

Was das Verhalten gegenüber Andy angeht, so glaube ich, dass man diese Sammler überhaupt nicht will. Lieber 20 Sammler mit je 2-3 Uhren als einer mit >40. Denn schließlich ist dadurch die Chance höher, mehr Uhren zu verkaufen, da sich von den 20 dann in den kommenden Jahren vielleicht 5-10 eine weitere Uhr zulegen. Breitere Aufstellung im Markt.

Gruß
RaSta
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 10929
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von Don Tomaso »

RaSta hat geschrieben: 22 Dez 2023, 10:37
Don Tomaso hat geschrieben: 08 Dez 2023, 17:24 Na ja, er hat sich ja 15 Jahre lang ausnehmen lassen wie eine Weihnachtsgans....
Wie willst Du das beurteilen? Mach Dich doch erstmal schlau, wie sich der Kauf von Lange Uhren gewandelt hat.

Bisher kaufte er beim Konzessionär zu guten Preisen und durch seine Kaufstrategie hat er fast immer auch den günstigsten Erstpreis für seine Uhren bekommen. Selten, dass er eine Uhr erst 3-4 Jahre nach Markteinführung gekauft hat und damit 3 Preiserhöhungen hat mitmachen müssen. Der Marktwert seiner Uhren ist in all den Jahren mit Sicherheit um das 2-3 fache gestiegen. Und sind wir ehrlich, wenn man das Geld hat und wenn einem das Gehäusedesign von Lange gefällt, kann man bei Lange auch blind kaufen. Aber das scheinst Du nicht zu verstehen.

Das "ausnehmen" hat erst mit der Umstellung auf Boutique Verkauf begonnen. Die sind es nämlich, die ihn genötigt haben, zum Wunschmodell eine weitere Uhr des Hauses dazuzukaufen, (welche auch bereits anbezahlt war, und was dann wirklich etwas mit "ausnehmen" zu tun hat) und ihm erst nach längerem hin und her die Wunschuhr auf Weihnachten hin zusagten, um dann bei der Terminabsprache zur Abholung ihre Zusage zu widerrufen. So macht man keine Geschäfte und es ist mehr als konsequent, denen den Rücken zu kehren.

Im Übrigen hätte er sogar die Registerkarte "CEO" ziehen können, was er nicht gemacht hat, um weder den Boutiquemanager noch die Leiterin Boutiquen Europa vor den Kopf zu stoßen. Wenn es die beiden nicht blicken, dann sollen sie ihre Uhren anderweitig verkaufen, was ihnen bei bei 5500 produzierten Uhren per Anno und 40 Boutiquen weltweit auch gelingen wird. Einfach nur konsequent von Andy und ohne jeglichen Anspruch, sich bei Lange "eingekauft" zu haben".

So, ich bin dann auch raus

Gruß
Rasta
Wie läuft denn der Erwerb einer ALS ab, ich dachte, die kauft man im Geschäft? Oder ist das so ein Ding mit Baumhaus, Losungswort und geheimem Klopfzeichen? Sowas mache ich halt nicht mehr mit, seit ich damals ins Gymnasium gewechselt habe. Aber da gab es ALS auch noch nicht.
Und auch wenn ich nix verstehe, hat der gute Andy jahrelang gutes Geld gemacht mit den Tickern. Papierwert. Ist doch so, oder? Und nun hat der Herr Schmid das auch spitzgekriegt, umsonst haben sie ihn bei Richemont ja wohl kaum geholt und dann war halt, seltsamerweise beim völlig überhypten Modell Ulysses, mal Schluss mit lustig. Und? Hatte er einen Kaufvertrag? Oder was war der Skandal? Und welche „CEO-Karte“ hätte er ziehen sollen? Dass eben genau der Herr Schmid jetzt sagt, „nein, der Andy kriegt die Uhr. Den dürfen wir nicht enttäuschen.“ Ich meine, ok, es ist Weihnachten, aber das glaubst du nicht wirklich? Mal ganz davon abgesehen, dass in Glashütte wahrscheinlich eher wenig entschieden wird.
Mal ganz ehrlich, hast du mal in einem großen Konzern gearbeitet? Die Geschäftsführer regionaler Tochterfirmen haben da wenig zu sagen. Die Chefs in der Schweiz sehen die ganze Konzi-Seeligkeit wahrscheinlich als nur dürftig kaschierte Mauschelei, denn schließlich hätten sie die Uhr deutlich teurer verkaufen können. Und so wie Andy die Geschichte ausgebreitet hat (“ich musste die Uhr unbedingt haben“), haben sie die Schwäche erkannt und ausgenutzt. Macht die Firma nicht sympathischer und ist in einem Geschäft, das so sehr von der Story lebt vielleicht auch nicht schlau, aber shit happens. Und die regionalen Manager müssen Zahlen liefern, sonst sind sie ganz schnell raus. Und die blicken ihr Geschäft. Also, mehr als ich. Und ich glaube auch, mehr als du.
Es ist gefährlich, zu glauben, man sei etwas ganz besonderes für alle anderen. Man ist es nicht. Nur eine Brieftasche auf Beinen. Oder egal. Oder beides. :mrgreen:
Ich habe mir mein Geschreibsel gerade noch mal durchgelesen und muss eines ergänzen: Du hast völlig recht, dass das Geschäftsgebaren von ALS schlecht war. So was muss man halt erkennen und so früh wie möglich die Reißleine ziehen. Dann soll er halt die Dinger verhökern, gibt gut Geld, das wird er bei PP sicher los. Die freuen sich. Eine Zeit lang.
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1857
Registriert: 15 Feb 2006, 12:57

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von RaSta »

Don Tomaso hat geschrieben: 08 Dez 2023, 17:24 ... Und welche „CEO-Karte“ hätte er ziehen sollen? Dass eben genau der Herr Schmid jetzt sagt, „nein, der Andy kriegt die Uhr. Den dürfen wir nicht enttäuschen.“ Ich meine, ok, es ist Weihnachten, aber das glaubst du nicht wirklich? Mal ganz davon abgesehen, dass in Glashütte wahrscheinlich eher wenig entschieden wird....
Zur Info: https://uhrforum.de/threads/a-lange-soe ... id.563732/

Gruß
RaSta
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 19581
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von jeannie »

Also wenn der CEO in so einem Plebejer- Forum mitliest kann es nicht so weit her sein mit dem Renommée. :whistling:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 12408
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von Heinz-Jürgen »

jeannie hat geschrieben: 25 Feb 2024, 18:43 Also wenn der CEO in so einem Plebejer- Forum mitliest kann es nicht so weit her sein mit dem Renommée. :whistling:
Wenn Herr Stern da auch mitliest, wird er sich ja auf Andreas freuen…
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10684
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von Hertie »

Das Finish bei Lange finde ich schon überaus ansprechend. Und schade, dass sich Andreas aus diesem Forum verabschiedet hat.
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 virtuell bereits im Schlafsack vor der Türe wartend.
Benutzeravatar
stere
Beiträge: 10446
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von stere »

Ich hätte da auch noch ein Tänzchen mit ALS und ich frage mich, wann mein Telefon klingelt :whistling: :angry: :mrgreen:

Aber ich spiele nicht in der Liga von Andreas… (aber ich komme klar :mrgreen: )

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy
s'Peterle
Beiträge: 912
Registriert: 19 Feb 2012, 19:54

Re: Schon wieder: Schwanengesang auf Rolex

Beitrag von s'Peterle »

Also ich weiss nicht..... für alle die mit Arbeit ihr Geld verdienen ist das obszön
Antworten